Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Thomaskirche

von whiterabbit     Deutschland > Sachsen > Leipzig, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 20.375' E 012° 22.395' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 21. Dezember 2008
 Gelistet seit: 16. Januar 2009
 Letzte Änderung: 09. Oktober 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC74F8
Auch gelistet auf: geocaching.com 

47 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
4 Beobachter
1 Ignorierer
352 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Die Thomaskirche in Leipzig ist als Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs und des Thomanerchores weltweit bekannt.

Thomaskirche, Ostseite
Zwischen 1212 und 1222 wurde die ältere Marktkirche zur Stiftskirche des neuen Thomasklosters der Augustiner-Chorherren umgebaut. Der Minnesänger Heinrich von Morungen soll dem Thomaskloster anlässlich seines Eintritts eine Reliquie des Hl. Thomas geschenkt haben, die er aus Indien mitbrachte. Reste des romanischen Baus kamen bei archäologischen Grabungen zu Tage. Eingeweiht am 10. April 1496 durch den Merseburger Bischof Thilo von Trotha ist sie im Wesentlichen ein Werk im spätgotischen Stil. Im Laufe der Jahrhunderte erfuhr die Thomaskirche einige Zusätze und Umbauten.

Zu Pfingsten 1539 predigte hier der Reformator Martin Luther.

Beim Luftangriff am 4. Dezember 1943 entstanden Schäden am Turm. Anlässlich des Bachjahres 1950 wurden die Gebeine Bachs, der hier von 1723 bis zu seinem Tode 1750 Thomaskantor war, aus der zerstörten Johanniskirche überführt.
Aufbau
Der Thomanerchor wurde 1212 gegründet und ist somit einer der ältesten Knabenchöre Deutschlands. Im Laufe der Geschichte bekleideten immer wieder bedeutende Komponisten und ausübende Musiker das angesehene Amt des Thomaskantors.

Vor der Thomaskirche steht ein Denkmal für Johann Sebastian Bach des Bildhauers Carl Seffner (1908). Ein weiteres Denkmal, das mit Unterstützung Felix Mendelssohn Bartholdys 1843 geschaffen wurde, steht in den nahe gelegenen Anlagen.


Bach-Denkmal
Die Gesamtlänge der Kirche beträgt 76 m, die Länge des Hauptschiffes 50 m, dessen Breite 25 m und dessen Höhe 18 m. Das Dach hat einen ungewöhnlich steilen Neigungswinkel von 63°. Im Inneren verfügt es über sieben Ebenen (Firsthöhe 45 m). Der Turm hat eine Höhe von 68 m.

Grundriss

Besonderheiten

Pauliner-Altar

Der gotische Hochaltar befand sich ursprünglich in der Universitätskirche St. Pauli. Diese wurde 1968 gesprengt. Der Altar konnte gerettet werden und wurde hier 1993 eingebaut.


Orgeln

Die Thomaskirche verfügt heute über zwei Orgeln. Die ältere ist ein romantisches Instrument von Wilhelm Sauer aus den Jahren 1885 bis 1889. Da sich auf diesem die Bach'schen Werke nur sehr eingeschränkt wiedergeben lassen, wurde von der Fa. Woehl um die Jahrtausendwende an der Nordwand eine weitere Orgel eingebaut, deren klanglicher Charakter besser dazu geeignet ist, Bach'sche Musik authentisch darzubieten.
Kreuzrippengewölbe

Decke und Dach

Die Decke des Langhauses besteht aus einem farblich abgesetzten Kreuzrippengewölbe. Darüber findet sich eines der steilsten Giebeldächer Deutschlands mit einer Giebelhöhe von 43 Metern und einem Neigungswinkel von 63°.





Zum Cache:

Um den Cache zu finden, musst Du einen Rundgang um die Kirche absolvieren und Dir dabei ein paar Dinge notieren. Ich empfehle vom Startpunkt aus gegen den Uhrzeigersinn zu laufen. Bei Dunkelheit ist er etwas schwieriger, ungefähr ein halbes Pünktchen, aber diese Variante ist durch die wunderschön anzusehende, (manchmal auch von innen) beleuchtete Thomaskirche sicherlich nicht die schlechteste Alternative.
Bis auf das Mendelssohn-Bartholdy- und das Neue Bach-Denkmal befindet sich alles für Euch Relevante direkt am Kirchengebäude und ist frei zugänglich. Am südwestlich angrenzenden Thomashaus gibt es nichts zu sehen.

Am Startpunkt blicke hinauf zum Turm der Kirche und zähle alle großen goldenen Kugeln am Geländer. Anzahl = A

Gehe nun um das Gebäude und zähle folgende Dinge:

Anzahl aller Kreuze auf den Dachfirsten = B

Anzahl der weiblichen Figuren direkt links und rechts eines Nordportals (auf Kleidungsmerkmale achten!) + Anzahl der Frauen auf dem Hillergedenkstein = C

Anzahl aller Fallrohr fressenden Köpfe an der Fassade = D ungerade!

Anzahl der großen Portale rings um die Kirche = E (erkennbar an den großen offenen Spitzbögen) ungerade

Anzahl der Saiten des Musikinstrumentes am Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal = F (westlich der Kirche gelegen, bei N 51° 20.368 E 012° 22.290)

Anzahl der Engel am Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal = G

Anzahl der Pfeifen des Musikinstrumentes am Neuen Bach-Denkmal = H


Summe aller Werte = 68

Berechne nun die Finalkoordinaten wie folgt:

N 51° 20.(B*C*D)+B+G   E 12° 22.(A*E*F)+(F*H-F)



Viel Spaß bei der Suche

 whiterabbit 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nhtrauöur, zntargvfpu

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Thomaskirche    gefunden 47x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 09. Oktober 2013 Schrottie hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und/oder die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

Schrottie
(team opencaching.de)

Hinweis 12. September 2013 dl1ely hat eine Bemerkung geschrieben

Laut den Logs auf GC.com ist der Cache weg…

gefunden 30. September 2012 ChrisGR32 hat den Geocache gefunden

Am Sonntag war ich mit meiner Familie in der Stadt unterwegs. Und so konnte ich die Dose gezielt ansteuern. Gefunden war sie schnell, da sie nicht schwer versteckt war. Aber für die Lösung für die Koordinaten hab ich umso länger gebraucht. Bereits im letzten Winter war ich schon 2 mal da. Beim erstem mal hatte ich ne falsche Lösung. Und da gab es keine Dose. Also noch mal zählen und diesmal war die Lösung richtig. Fehler hatte ich bei den Portalen und dann noch bei den Köpfen. Schöne Idee für diese touristische Sehenswürdigkeit.
TFTC

gefunden 18. September 2012, 21:00 Dirdi-LE hat den Geocache gefunden

Nachdem ich Mama und unsere Juniorcacherin zur OP abgesetzt hatte, ging's auf Cacherunde im Stadtzentrum. Die Thomaskirche war dabei auch ein Anlauf- und Umrundepunkt. Die Daten konnten gut eingesammelt werden. Nur das GPS verweigerte die Zusammenarbeit und schickte mich in eine gänzlich andere Richtung. Dem hab' ich es aber dann gezeigt und das Döschen aus dem Versteck gezaubert! [:D] DFDC. Dirdi-LE (& die leidende Family)

FP In!

gefunden 18. August 2012 MikeBi hat den Geocache gefunden

Nach dem ich die Kirche 2 mal umrundet hatte, hatte ich alle Zahlen zusammen. Dachte ich jedenfalls. Irgendwie stimmte die Kontrollsumme aber nicht. Erst nach einer weitern Umrundung habe ich das Listing noch mal genau gelesen. Und da fiel mir auf, das ich ich die Frauen vom Hillergedenkstein vergessen hatte. Als ich diesen endlich gefunden hatte, war die Dose schnell entdeckt.
TFTC