Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
X Stunden von Bern - 4210

von DunkleAura     Schweiz > Bern

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 11.884' E 007° 10.300' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: gesperrt
 Versteckt am: 23. November 2007
 Gelistet seit: 30. Januar 2009
 Letzte Änderung: 05. März 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC764C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
10 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Name:

X Stunden von Bern - 4210

Idee/Urheber:

Achtung: Die oben angegebenen Koordinaten musste ich wegen den Waypoints um 0.001 verfälschen.

Die Idee, die alten Stundensteine mit Micros zu versehen, Stammt von Akuni und wurde dann von die giftpilze weitergeführt.

Diese Steine sind wirklich faszinierend und sind stumme Zeugen aus einer längst vergangenen Zeit.
Der hier abgebildete Stein ist in etwa der Gleiche - die Farbe, die Inschrift und der Standort sind anders...

Die Strasse braucht beim Suchen nicht betreten zu werden.

Nun wünsche ich viel Spass, und bitte besucht auch die Stundensteine von Akuni sowie von die giftpilze, dem Erfinder dieser StundenSteinMicros!
Hintergrund:

Steine am Weg

Anders als es ihr Name vermuten lässt, vermitteln sie nicht in erster Linie eine Zeitinformation, sondern eine Distanzangabe. Eine Wegstunde war ein genau definiertes Längenmass.

Bis 1837 betrug der Abstand zwischen zwei Stundensteinen 18'000 Berner Schuh (5'279m). Nach der Revision der Masse und Gewichte im Jahre 1838 wurde die "Stunde" neu definiert; sie entsprach fortan 16'000 Schweizer Fuss (4'800m).

Ausgangspunkt der Stundenzählung war der Zeitglockenturm in der Berner Altstadt, in dessen Durchgang finden sich auch historische Längenmasse ausgestellt.

Gemäss einer alten Kantonskarte aus dem Jahre 1850 wurden über 120 Steine gesetzt. Rund drei Viertel davon sind immer noch erhalten, dies obwohl 1875 das metrische System eingeführt wurde und sie somit ausgedient hatten.

Die Stundensteine säumten nicht nur alle wichtigen Verkehrsachesen im bernischen Territorium, sonden auch die Hauptstrassen die nach Genf, Zürich und Zurzach führten.

Es sind verschiedene Modelle bekannt, heute findet man vornehmlich das Model "1825". Dieses kann wie folgt beschrieben werden: aufrechtstehender Quader mit aufgesetztem Walm. Die Inschrift ist vierzeilig, in römischen Zahlen geschrieben. Die Tafel hat die Form eines Rechtecks mit eingerundeten Ecken. (Auszug aus dem Heft: "Historische Verkehrswege im Kanton Bern")

Wichtige Information:
  • BDBM - Bring Dis Blofi mit (Bring Deinen eigenen Stift mit). :)
  • Der Weg (geteerte Strasse) muss zu keinem Zeitpunkt verlassen werden!
  • Du musst keine Steine betreten.
  • Und dass die Suche nicht zu lange dauert, suche nach etwas Pinkem.
  • Logbedingung: Der Stundenstein, musste gesehen werden.
Aufgaben:

Koordinate Station
N47° 11.885 E007° 10.301 Stunden Stein
N47° 11.xxx E007° 10.xxx Final:
Peile vom Stundenstein 225° 487m (Koordinaten stehen sonst auch im Hint).
Externe Links zum Cache:

Auf der Webseite zum Cache könnt ihr (nicht bei jedem Cache) zusätzliche Informationen erhalten, auch teilweise wie der Cache oder die Idee dazu entstanden ist.

Seite zum Cache: folgt.
Änderungen:
23.11.2007: Beschreibung erstellt, den Grossteil von die giftpilze übernommen.
25.11.2007 10:00: Der FTF geht von meinem zweiten Cache geht auch an phil59 herzliche Gratulation von mir an dieser Stelle. *party*

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für X Stunden von Bern - 4210    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x