Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Rätselcache
Der Schatz des Pac-Man (Nachtcache)

von Feldsalat     Deutschland > Baden-Württemberg > Rhein-Neckar-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 16.856' E 008° 46.822' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: gesperrt
 Versteckt am: 18. April 2009
 Gelistet seit: 13. Februar 2009
 Letzte Änderung: 18. Februar 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC77A8
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
196 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich

Beschreibung   

Die Cachebeschreibung wurde gelöscht, weil der Besitzer die Opencaching.de-Datenlizenz abgelehnt hat.

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Schatz des Pac-Man (Nachtcache)    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 06. Mai 2012 Bergbauer hat den Geocache gefunden

Die Idee mit derm Spielfeld fand ich gut, vor allem, nachdem es mir endlich gelungen war, diese auf dem GPS-Gerät "zielführend" zu installieren. Vor Ort lief es dann etwas holprig: Den rosa Geist konnten wir trotz Reflektor in der Nähe erst mal nicht finden, die reflektorlose Banane auch nicht. Im Listing heißt es ja, dass alle Geister benötigt werden und das ist auch so. Fehlt nur ein einziger Geist, dann gibt es keine Möglichkeit für "Plan B" und man kann allenfalls per Zufall zum Final vordringen. Eine erneute, intensivere Suche brachte dann doch noch den rosa Geist hervor.

Aggressive Bussarde, unsichtbare Wildschweine und mutierte Hasen konnten uns nicht aufhalten. Und schließlich fanden wir auch das wildeste aller Wesen, den gefräßigen Pac-Man.

Danke für die nächtliche Runde und Gruß, Bergbauer

gefunden Empfohlen 27. Dezember 2009 frank67tt hat den Geocache gefunden

Da haben uns Herr und Frau Rapunzel aber einen schönen Obstsalat äh.. Nachtcache vorgelegt. Die Wetterbedingungen waren alles andere als vielversprechend, aber dennoch war die Runde (wie schön, eine Runde!) gut begehbar und war, weil wir ja alle durchschnittlich hochgradig intelligent sind, innerhalb von 2 Stunden absolviert . Zusammen mit Hr. Gebhardan pflückten wir das Obst und die Hinweise von den "Informationsquellen" und haben sie fein säuberlich am Final in der Cache-Box verstaut. War doch richtig so, oder ? (Schbässle gmacht...). Das Highlight an diesem NC war unserer Meinung nach, dass das Reflektoren suchen bis auf wenige Momente nicht erforderlich war. So war nahezu durchgehend entspanntes Laufen garantiert. Die Riesen-Box haben wir von einem fast schon etwas angestaubten Coin befreit und unseren Erfolg im nahe liegenden 5 Sterne American Diner Restaurant mit Bier&Burgern gefeiert. Vielen Dank für diesen sehr schön ausgearbeiteten Cache!

gefunden 02. Mai 2009 die wilde hexenbande hat den Geocache gefunden

So, jetzt ist es mal wieder soweit: Momentan sind alle Feldsalatcaches bewältigt. Ja, ja selbst nachts suchen wir im Team mit Asla (+ Moni) + der Lighthouse Family , fern ab der Heimat, bunte Geister und freche Früchtchen für den AFF-Titel. Okay - zum " Premier-Leadership of the AFF-Club" ließen wir ja untertänigst dem Herrn Geo-Graf den Vortritt. Wir wissen schon was sich gehört.
Aber heute Nacht mußte es sein.
Mit Brezeln und Brausestäbchen in Richtung Balzfeld zum Bac-man und mit Bravour den Bengel gefunden.
Gut hatte er sich versteckt. Spaß hat`s gemacht Herr Obstsalat äh tschuldigung ---- Herr Feldsalat.
TFTC
Out nix
In: TB 101 Doggy-Cacher
Coin NachtCache Münzle

gefunden 02. Mai 2009 asla hat den Geocache gefunden

Die wilde Hexenbande, die Lighthouse Family und asla mit Moni ernten den frischen Feldsalat. Und das geht so:

++ Phase türkis: Erste Überlegungen
Obst!! Geister!! Es kann also nur um so wunderbare Dinge wie Kirschwasser und Williams-Christ gehen! Aber wie passen dazu Apfelkorn und – pfui Deibel – Bananenlikör? Vielleicht ist das Kult in Horrorberg? Nichts deutet darauf hin. Stattdessen fanden sich ungewöhnliche Hinweise an unerwarteter Stelle. Und eine ebenso unerwartete Detailinformation von den letzten Resten des kurpfälzischen Hochadels half damit auch etwas anzufangen zu können. Näheres wird sich vor Ort ergeben....

++ Phase orange: Trainingscamp in Heddesheim
Wir übten den professionelle Umgang mit Beleuchtungsausrüstung bei GC10N2H. Viel Licht, keine Hoffnung. Letztlich rettete uns ein glücklicher Umstand: Die im Training schwer reduzierte Batteriefüllung der Lighthouse`chen Lichtkanone konnte nicht rechtzeitig aufgefüllt werden: Feiertag, Mailohn noch nicht auf`m Konto und kein Kredit mehr beim Batteriehändler – unser Glück. So besteht die Chance, dass Geister noch erkennbar bleiben und Obst nicht gleich verdampft. Näheres wird sich vor Ort ergeben....

++ Phase rosa: Anreise
Koordinaten-T-Shirts machen willenlos. Nur mit massiver Intervention sämtlicher Beteiligten konnte eine gewisse Leuchtturmdame davon abgehalten werden, die Anreise etwa 80 Mal wegen irgend einem am Rand der Stecke aufblitzenden Cache zu unterbrechen. „Da liegt doch auch....“, „Wir könnten schnell...“, „Es ist noch hell.....“, „Wir sind sowieso zu früh....“ usw. usw. Aber wir blieben hart. Wir wissen, wie sowas ausgehen kann. Nur der AFF zählt, Schafe sind heute egal! Näheres wird sich vor Ort ergeben.... huch, da simmer schon! Und siehe da, ein Obsthof!

++ Phase rot: Horrorberg@Night
Am Anfang war`s noch kaum finster, aber egal: Eine motivierte Truppe sucht auch im Hellen und wird prompt fündig. Endlich haben wir eine Vorstellung davon, was wir eigentlich suchen müssen. Allerliebst gemachte, bunte Bastelarbeiten finden sich. Es klappt ganz gut – nur die zusätzlichen Informationen irritieren zunächst mehr als sie nutzen. Ein freundlicher Einheimischer fragt besorgt nach, ob wir von irgendeiner 1.Mai-Feier übrig geblieben wären. Der Eindruck täuscht: Wir sind hellwach!
Abwechselnd wird Obst gesucht und Geister befragt. Alles findet sich, nur der Apfel ist uns irgendwie abhanden gekommen. Und so langsam klärt sich auch, wie das geisterhafte Geschwätz zu deuten ist. Nach einem rechenfehlerbedingten, intensiven Abstecher in die Pampa und der Begegnung mit zwei gaaaaanz am Rätselanfang stehenden Kollegen aus Heidelberg haben wir schließlich einige 100m weiter den dicken, gelben Pacman am Wickel. Bingo!

++ Obst- & Hopfenphase: Feier
Es ist vollbracht, es war prachtvoll! Wir fühlen uns grandios, der AFF-Status ist wieder hergestellt und wir können dem Geo-Graf somit wieder auf Augenhöhe begegnen. Am Auto zaubert die Oberhexe für jeden 2 gekühle Bierchen aus dem Kofferraum – wenige Sekunden später sind die gezischt und glücklich geht`s zurück in den Norden.

TFT obergenialen pacmanC & Grüße an Feldsalat, Jamirowin und Lockenkopftine und ein herzliches „Dankeschön“ an die potentiell dienstbereiten, aber nicht benötigten TJs Geo-Graf und eMundeS
asla

gefunden 02. Mai 2009 Lighthouse Family hat den Geocache gefunden

Die drei eher erfolgreichen Geocacher Asla, Die wilde Hexenbande und die Lighthouse Family gründen an ihren Homekoordinaten eine Geisterjäger-Agentur, nachdem fast alle Feldsalat Caches gefunden wurden.


Dieses Geschäft läuft zunächst eher schleppend an. Durch rapides Ansteigen paranormaler Phänomene, auch AFF genannt werden die drei plötzlich berühmt und heuern sogar eine weitere Angestellte, Aslas Gattin Moni, als Geisterjäger an.


Schon bald stehen die Ghostbusters vor ihrer schwierigsten Aufgabe, als der Pacman verschwunden ist und es gilt den AFF, wenn vielleicht auch nur für kurze Zeit, wieder zurück zu gewinnen.


Ein Wäldchen in der Nähe Dielheims ist der Schauplatz der großen Konfrontation.


In der Nebenhandlung entspinnt sich eine Art Kochgeschichte in der liebevoll die Zutaten für einen Obstsalat gesucht werden. Ausser dem Apfel, aber dafür mit Birne.


Der Höhepunkt der Tour ist natürlich, wie sollte es auch anders sein, das Finden des Pacmans.


OUT: Petling

IN: ddoofes Geduldsspiel und , wer hätte es gedacht, nen Leuchtturm (was sonst...)


TFTC für diesen 4 Stunden Film, äh Cache, sagt die Lighthouse Family