Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
gecko 4 - YETI heisst der Hammer des Schatzes

 .. geht bei Schnee und bei Sonne, im Dunkeln wirds schwierig !!

von geckopac     Deutschland > Hessen > Odenwaldkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 37.265' E 008° 56.727' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 15. Februar 2009
 Gelistet seit: 15. Februar 2009
 Letzte Änderung: 23. April 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC77CE

15 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
3 Beobachter
0 Ignorierer
371 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der Name von Hüttenthal geht zurück auf die Eisenhütten, die hier im Mittelalter betrieben wurden....
Der Schmiede-Hammer von Hüttenthal befand sich in der "Hammermühle". Dies war ein landw. Anwesen oberhalb des Stausees unweit von Stage / Station 3 des Caches und wurde fast spurlos geschleift, weil sie im Überschwemmungsgebiet des Marbachsees liegt.
>> DAUER: ca. 1 Stunde >> TAGESZEIT: nur bei Tageslicht möglich, kein Nachtcaching.

*******************************************

Ein Ausflug zum Marbach-Tal
wo früher viele Mühlen und "Hämmer" standen
mit einer kleinen Wanderung
und Besuch von 2 kleinen kostenlosen "Tierparks"

*******************************************

Ein kleiner Rundgang mit 4 kleinen Aufgaben:

1. Teil: An der Startkoordinate findet Ihr einen Wegweiser aus Sandstein. Wieviele volle Kilometer sind es von hier bis Erbach ? Hier trafen sich der Müller und der Schmied, um 3 mal in der Woche mit der Kutsche nach Erbach zusammen zum Einkaufen zu fahren. Es war die erste Fahrgemeinschaft im Mümlingtal.

2. Teil: Bei N49°37.265 - E008°56.798 ist ein alter "Hammer" ausgestellt, der früher von einem Mühlrad angetrieben wurde. Merke die genannte Jahreszahl !
Der Hammer machte übrigens um die 45 Schläge pro Minute.

3. Teil: Bei N49°36.931 - E008°57.133 ( Hunde bitte anleinen, hier Tierpark 1 ) sind Reste eines Stauwehrs sichtbar. Schätze wieviele Meter das Wasser hier fällt, oder zähle die Anzahl der alten Sandstein-Torpfosten an der nächstgelegen Brücke.
Es waren übrigens die Tor-Pfosten der alten "Hammer-Mühle" !

4. Teil: Bei N49°36.982 - E008°57.015 ist der Rest einer alten Sumpfeiche zu sehen. Merke und verwende die dort angegebene Jahreszahl.

Die Koordinaten, die Euch zum Hüter des Schlossgeheimnisses führen:

Zieht von der Jahreszahl des Hammers die Jahresangabe der Sumpfeiche ab, zieht hiervon nochmals die Anzahl der Schläge ab, die der Hammer in 10 (!) Minuten machte.
Die Zahl ergibt N49°37.XXX

Nun zieht von der Jahreszahl des Hammers die Jahresangabe der Sumpfeiche ab, addiert die Kilometer die der Müller und der Schmied jede Woche gemeinsam mit der Kutsche fuhren.
Die Zahl ergibt E008°56.ZZZ

Die Koordinaten bringen Euch zu einem besonderen Schlüssel, der zur Untermiete unterm Dach wohnt, da wo sonst gefiedertes Volk wohnt. Die Klappe geht ganz leicht auf.
Von April bis September ist dies mit einer Mutprobe verbunden: Der Schlüssel wird dann von Ziegen bewacht. Diese sind aber brav und lassen nette Geocacher immer durch.

Zielkoordinaten: Auf dem Schlüssel. Nun müßt Ihr nur noch herausfinden, wie der Schlüssel ins Schloss passt.
Zur Not gibts auf Bestellung eine Anleitung zum Schloss ( .. mit Bild ) beim Owner.

Vorsicht: Wenn Muggels in der Nähe sind, möglichst unauffällig verhalten. Die Aufforderung kann je nach Tageszeit zum Scherz mutieren.

Der Cache ist familienfreundlich, aber nix für Leute mit Ziegenallergie.
Bei Auffälligkeiten zu den Ziegen: Die Koordinaten des Ziegenowners sind auf dem Final notiert.
Traded fair - und den Schlüssel bitte immer in die Dose. Es gibt nur einen.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Bergstraße/Odenwald HE (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für gecko 4 - YETI heisst der Hammer des Schatzes    gefunden 15x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 23. April 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt, erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 23. März 2016 dogesu hat den Geocache deaktiviert

Die Beschreibung auf geocaching.com weicht von dieser hier ab: genauere Beschreibung des Finals, Hint, ohne den man das Final wohl nicht öffnen kann.

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Der Owner sollte hier dringend das Listing dem aktuellen Stand anpassen, so dass sein Cache auch hier wieder gefunden werden kann; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum 23.April 2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

gefunden 08. März 2015, 17:23 Schatzlatscher hat den Geocache gefunden

Schatzlatscher
Toller Cache. Final hat ein bisschen gedauert, dann aber doch gefunden. ABENTEUERLICH !!!

gefunden 03. Oktober 2013, 15:22 donfigo hat den Geocache gefunden

Schöne Strecke und beim 1 mal gefunden

gefunden 19. September 2013 Phonpieper hat den Geocache gefunden

Die Cache Runde habe ich schon vor einem Jahr absolviert und nach einigen Zahlen Irritationen doch den richtigen Riecher für das Semi Finale gehabt. Mit Enkelkindern ist dieses zudem richtig lustig.
Gescheidert bin ich allerdings damals am Wasserstand. Oder besser; an meinem Unmut zu baden. 
Also: Ignore List
Und was sehe ich in diesem Jahr? Eine Cacher Brigade schlägt sich zum Finale durch. Also ist es wohl noch da. Richtig, aber wie! Die letzte Eiszeit hat doch erhebliche Spuren hinterlassen, hier müsste mal wieder ein Yeti aufkreuzen.
Trotzdem danke für die Arbeit
Phonpieper