Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Herb der Ringe oder Herbs 50. Geburtstagscache

 Cache mit 9 Stages in schöner Gegend für echte Herr der Ringe Fans.

von ribbbery     Deutschland > Bayern > Bamberg, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 49.174' E 011° 04.376' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:30 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 01. März 2009
 Gelistet seit: 24. Februar 2009
 Letzte Änderung: 21. Februar 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC79AD

4 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
4 Beobachter
0 Ignorierer
329 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Da unser Freund Herbie und emsiger Geocacher nun 50 wird, wollen wir dies mit einem Multi – Cache würdigen und feiern, der es hoffentlich in sich hat. Und wie wäre dies besser möglich, als mit einem Cache zum Herrn der Ringe. Es ist übrigens unser erster selbstgemachter Cache.
Denn hätte unser Freund Herbie zu Zeiten Mittelerdes gelebt, dann wäre er sicher der zehnte Gefährte, ein Mann wie Tom Bombadil, ein würdiger Ringträger, ein Held wie Aragorn,…
Zusammen mit ihm könnt Ihr nun so wie einst die Gefährten Frodo, Sam, Pippin und Merry, Aragorn und Boromir, Legolas und Gimli und natürlich Gandalf der Graue in Mittelerde einen Teil des Weges nach Mordor zurücklegen, um den Ring der Macht endgültig zu vernichten. Doch hütet Euch ! Unterwegs in den Wäldern warten allerlei Aufgaben…..

Was Ihr dazu braucht, sind neben Ausdauer – die einfache Weglänge beträgt knapp 5 km und dauert je nach auftretenden Schwierigkeiten 3 – 4 Stunden, bis Ihr wieder zurück am Ausgangspunkt seid – Mut und Geschick natürlich viel Wissen um die Geschichte des Ringträgers und seines Weges nach Mordor.
Dazu solltet Ihr Euch sicherheitshalber die Bücher mitnehmen. Ein Spiegel und eine Taschen-lampe sind sicher nützlich und außerdem solltet Ihr Euch mit den Schriften in Mittelerde gut auskennen. Hilfen hierzu gibt es unter www.derhobbit-film.de/runen_generator.sthml 

Ausgangspunkt Eures Weges ist Bruchtal (Parkplatz am Senftenberg bei Gunzendorf), wo Ihr Euch sammelt und von wo Ihr aufbrecht. Ihr findet Bruchtal unter N 49° 49.174 und E 011° 04.376.

Alle Stages sind gut von Wegen zu erreichen, der siebte Stage befindet sich in Nähe von Behausungen von Muggels. Hier Vorsicht!!!

Wichtig : Am Final besteht Absturzgefahr ! Daher auf Kinder                       aufpassen und mit etwas Vorsicht laufen und suchen !                   Dies gilt vor allem in den Wintermonaten.


Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG "Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst" im Regierungsbezirk Oberfranken (Info), Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Herb der Ringe oder Herbs 50. Geburtstagscache    gefunden 4x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 21. Februar 2016 mic@ hat den Geocache archiviert

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern.
Dieser Cache ist auf geocaching.com (GC1N1NQ) archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, dass der Multi kaum mehr zu bewältigen ist, da einige Stationen nur schwer lesbar sind. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollte vom Owner später eine Wartung durchgeführt werden, so kann dieses Listing durch ihn selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 16. November 2014 Spruti hat den Geocache gefunden

Viele Monate waren wir bereits auf dem Weg vom Auenland nach Minas Tirith. Immer wieder mussten wir unseren Weg unterbrechen, weil Sarumans Schergen uns einholten. Mal verschleierten sie unseren Geist, mal unseren Blick. Und immer wieder sabotierten sie die Hinweise, die unsere Gefährten uns hinterlassen hatten.
Heute schlossen wir uns Klauscp und Schorschi69 an, um mit ihnen die Aufgabe zu vollenden und Großes zu vollbringen. Doch schon in Fangorn mussten wir Zeugen eines furchtbaren Gemetzels an den Ents werden, das kurz zuvor dort stattgefunden haben muss. Der erst vor kurzem neu hinterlegte Hinweis ging dabei wohl wieder verloren. Zum Glück hatte ein Gefährte seine früheren Erkenntnisse vorbildlich dokumentiert, so dass uns dieser Schock nicht lange aufhalten konnten. In Rohan verweilten wir nur kurz und hinterließen folgenden Gruppen frische Informationen. So gelangten wir schließlich nach Helms Klamm. Dort hatte uns die tobende Schlacht beim letzten Versuch endgültig gestoppt. Heute waren die Schäden die vergangenen Kämpfe beseitigt und wir konnten die Aufgabe lösen, die dort auf uns wartete. Ab nun bewegten sich alle Gefährten unserer Gemeinschaft auf Neuland. (Und ja, auch im Internet. icon_smile_big.gif)
So erreichten wir Isengart und schöpften neuen Mut. Minas Tirith war nun nicht mehr weit. Doch einen Trumpf hielt Saruman noch in der Hinterhand. Trickreich täuschte er nicht nur uns, sondern auch das alles sehende Auge (war das etwa nicht seines?). Aber jetzt konnten und wollten wir nicht mehr aufgeben und kämpften uns vor bis zum Herz des Schicksalsbergs. Wärend wir ihm den Rücken freihielten, wagte sich Klauscp mit heldenhaftem Mut nach vorne und vollendete die große Aufgabe.
Anschließend lud er uns ein, diesen Erfolg mit ihm gebührend zu feiern. Denn dies war seine Tausendste Heldentat gewesen. Stolz, an diesem denkwürdigen Tag mit dabei gewesen zu sein ließen wir die Gläser klingen.
Danke dem Owner für die großartige Runde, die uns mit klasse Rätseln durch eine spannende Geschichte und eine tolle, dazu passende Landschaft führte. Viele Grüße an unsere Gefährten, mit denen wir die Abenteuer im Auenland bestehen durften.
Danke für's Dösle sagt Spruti!
In: blaues Schleifchen, out: viel Spaß

This entry was edited by Spruti on Monday, 17 November 2014 at 20:11:26 UTC.

nicht gefunden 22. September 2013 Spruti hat den Geocache nicht gefunden

Unsere Gemeinschaft der Gefährten war schon im Mai zunächst sehr erfolgreich gestartet, schließlich reichte unser Hinrnschmalz aber nicht über Parth Galen hinaus. Nach einem Hint des Owners konnten wir die Hürde in Parth Galen überwinden, wurden aber schon in Fangorn wieder gestoppt. Ein Wasserschaden verschleiert dort momentan die Aufgabe. (Owner ist informiert.)
Mit etwas Intuition erreichten wir dennoch Rohan und machten uns von dort auf den Weg nach Helms Klamm. Dort wurden wir dann endgültig gestoppt, entweder durch Sabotage oder durch eigene Blindheit. Hoffentlich können wir unsere Mission bald doch noch beenden, wenn es die äußeren Umstände wieder zulassen.
Bis hierher hat uns der Cache jedenfalls viel Spaß gemacht! Vielen Dank für's Auslegen und die Unterstützung durch den Owner sagen Spruti+S!

gefunden Empfohlen 09. September 2012 Keko hat den Geocache gefunden

 

Nach mehreren Anläufen und (gefühlten 20 km Lächelnd) gestern geloggt !

Meiner Meinung nach sehr anspruchsvoller und gut ausgearbeiteter Multi.

Literatur, Hintergrundwissens und www ... erforderlich.

Stimmige Umgebung.

Vielen Dank fürs verstecken und die  schnelle Hilfe des Eigners bei Hängern!

 

Gute Zeit

KEKO

 

gefunden 06. November 2010 hadugar hat den Geocache gefunden

Jeder kennt das Problem, man klickt auf "Search for nearest geocaches from your home coordinates (filter out finds)." und erhält immer dieselben Cache, die einen mehr oder weniger frustriert wieder haben abziehen lassen. Ab und zu kommt ein Neuer hinzu, dieser ist schnell lösbar ODER verbleibt AUCH in der
Liste der ewigen, naja Besten will ich nicht sagen.
Dieses Teil ist genau so einer, irgendwann veröffentlicht und nie wieder los geworden - BIS JETZT!
Also der Reihe nach...
---Vor über einem Jahr--- aufgebrochen (ich glaube ich hatte 1,5h Zeit - welch' Anmaßung!) von Bruchtal, (das ist übrigens gar nicht Bruchtal, sondern ein Parkplatz, (achja, der Cache fordert nicht nur Ausdauer, sondern auch Fantasie, tja, so ist das nun mal bei einem Fantasy Abenteuer Leute!)).
Damals war schon auf dem Caradhras oder wie das Teil heißt Schluß.
Nochmals mit Verstärkung aus dem Volk der kleinen Leute angerückt, abermals gescheitert, selbst Moria wurde nicht gefunden (aber eine Fledermaus darin (erst später wußte ich auch, dass das auch Moria war)).
Winterpause.
---Frühjahr (2010)--- aufgebrochen ohne Gefährten, na dann trag ich den Ring halt selber, und da ging es wie geflutscht. Logischerweise nur bis dahin, wo sich der Weg der Gefährten sowieso trennte.
Bei dem Rätsel war Schluss, irgendwelche Mutmaßungen ließen mich nur durch die Pampa von Mittelerde wandeln und das ganze OHNE (KLEMMT HIER DIE CAPSLOCK ODER WAS) Gandalf Bitter!!! Zunge raus
OK - Stop, erst mal neu einschwingen! Herr der Ringe Film angeschaut, ... durch das Auenland gewandert, ja sogar mit dem Wohnmobil durchgeheizt und dieses Juwel erstmal liegen lassen.
Dann durch Zufall einen neuen Wegpunkt gefunden, da keimte die Hoffnung auf einen Fund, aber Nein, das waren nur Altlasten, wahrscheinlich Muh Muh Montains, oder sowas.
Achja, ich vergaß DORT (JA DIE CAPSLOCK HALT ICH ES AUS) am Caradhras (also nicht hier sondern dort), konnte mich auch nicht die verwegenste U-Scheiben Sammlung abhalten den dort zu finden, wobei nur der hier übrig blieb - und die Erkenntnis - Mittelerde ist überall.
...und aus  Geschichten wurden Legenden und daraus Mythen... und in einem Dunklen Wald hörte ich wie Gandalf der Graue (nein jetzt Weiße) nach Helms Klamm reitete und dort SIEGREICH (FÄNGT DAS JETZT MIT DER CAPSLOCK WIEDER AN - ODER WAS).
Wir beschlossen Gandalf dorthin zu folgen und hatten üble Probleme mit Mathe (tja, es kann so trivial sein) bis wir den Weg zu Pippin fanden war es stockfinster und das Licht von Galadriel hatte ja Frodo
mitgenommen.
Heute nächster Versuch - erst mit den Windmühlen des Todes gekämpft  - und dann in den Trümmern, den letzten Hinweis gefunden. Zurück ins  Auto, dort das 3 teilige Werk durchgeblättert, diverse Doppelcodierungen vorgenommen und SCHWUPS (ARGH) hatte ich die Final koordinaten in den Händen.
Mit einem fröhlichen Liedchen auf den Lippen nun die Hufe geschwungen und dieses schöne Örtchen aufgesucht - .....ÄHM HIER??????
Nach etwas Suchen hielt ich das Logbuch in Händen, Geocachen kann so schön sein!

Vielen Dank für den Cache

notrade