Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Der Geist von ........ (LPC+UVNC)

 eigentlich ein Multi aber wir wollen es ja nicht zu einfach haben, oder? ;-)

von upigors     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Magdeburg, Krfr. St.

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 06.904' E 011° 41.374' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 11. März 2009
 Gelistet seit: 13. März 2009
 Letzte Änderung: 14. Mai 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC7B5B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

10 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
1 Ignorierer
122 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Auf diesem schönen Gelände gab es schonmal einen Multi-LPC von sunshine33. Leider ist dieser seit einiger Zeit im Cachehimmel (archiviert).
Da mir dieser sehr gefallen hat und da das Gelände quasi nach einem Multi schreit wird er wieder auferstehen und für Dich gibt es jetzt hier wieder was zu suchen.....

......den Geist des archivierten Caches. Wie hieß dieser (ohne Attribut in Klammern)?
Wenn Du ihn kennst, schicke ihm eine Mail an
*Name des archivierten Caches*@bin-wieder-da.de
Er wird Dir antworten und Dir weitere Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben.....

=============================================

elektronische Stationen müssen nicht demontiert, manipuliert oder tiefgründig untersucht werden. Sie geben Hinweise, auf ein Gebäude oder die nächste Station.... Danke

UV Lampe nicht vergessen, du brauchst sie einige male und ohne geht garnichts ;-)

Update 18.3.09 - die erste elektronische Station wurde gemuggelt. Schade drum. Gleichwertig ersetzen ist da nicht möglich also werde ich die Infos mit Edding dran schreiben. mal sehen ob sich das fortsetzt.....

    Prefix Lookup Name Coordinate
  FI FI Final (Final Location) ???
Note:
  PA PA Parken+Start (Parking Area) N 52° 06.813 E 011° 40.482
Note:
  S2 S2 2 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  S3 S3 3 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  S4 S4 4 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  S5 S5 5 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  S6 S6 6 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  S7 S6A 6a (Stages of a Multicache) ???
Note:
  S8 S7 7 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  S9 S8 8 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  T1 S9 9 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  T2 S10 10 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  T3 S11 11 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  T4 S12 12 (Stages of a Multicache) ???
Note:
  T5 S13 13 (Stages of a Multicache) ???
Note:

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Geist von ........ (LPC+UVNC)    gefunden 10x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis 14. Mai 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

mic@ (OC-Guide)

gefunden 15. Oktober 2010 Grimpel hat den Geocache gefunden

Mit großen Erwartungen extra von Berlin angedüst: Die tollen Magdeburger LPs und "Bastel- und Kletterkönig" upigors sind ja eigentlich der Garant für eine genussvolle Cacherunde. Doch diesmal, äh, wie schreibe ich das jetzt höflich, fand ich das nicht so überzeugend. Fängt damit an, dass sich hier im OC-Listing ein Vertipper der Parkplatzplatz-Koords eingeschlichen hat (ist 41.482 nicht 40.482), zur angekündigten Zeit am rechten Ort tat sich nichts, danach wurden die Fragezeichen in meinen Augen immer grösser: Warum und was ist hier jetzt "Nachtcache"? Das Finale war dann im negativen Sinne echt nicht mehr zu toppen: Eine verdreckte und kaputte Dose mit Geraffel und Logstreifen im Petling, platziert an einem unappetitlichen Örtchen.

Nimms mir nicht krumm upigors, aber da musst Du bei Gelegenheit mal drüberbügeln!

Herzlichen Gruß aus Berlin, Grimpel

ps: Auf dem Gelände gibt es Spuren von Aufräumarbeiten mit schwerem Gerät, darüber hinaus sah es an einigen Stellen so aus als hätte jemand Bodenproben genommen und gezielt nach Kontaminationen gesucht.

gefunden 28. August 2009 Los golfos de Berlin hat den Geocache gefunden

gestern abend begaben wir uns zusammen mit maennleins auf die spur des geistes. es lief nur nicht so, wie wir wollten, denn wir kamen zu spät zur verabredung mit dem geist.
also enterten wir das gelände erstmal so und siehe da, vor uns tauchte eine station auf. so ging es von station zu station bis wir ein gemälde finden sollten, das ist aber im dunkeln nicht ganz so einfach. und außerdem rief die gummibärenbande bei portola. also erstmal abbruch.
heute war das auffinden des gemäldes einfacher und wir konnten die restlichen stationen absolvieren und schließlich das finale logbuch signieren.
danke für den schönen abend und tag ;-)

out: coin

gefunden 15. Juli 2009 sax76 hat den Geocache gefunden

Nachdem Gerüchte von einem Geiste, der irgendwo in Cracau sein Unwesen treiben sollte an unser Ohr drangen beschlossen wir der Sache nachzugehen. In alten Archiven fanden wir Dokumente welche uns Hinweise gaben und wir und studierten den Lauf der Gestirne um Stunde und den Ort des Geschehens zu bestimmen an dem sich bald denkwürdige Ereignisse abspielen sollten.
Wir trafen am 23.05.09 mit vollständiger Ausrüstung zur Geisterjagt ein. An den Startkoordinaten trafen wir auf weitere Geisterjäger, welche ebenfalls die Zeichen richtig zu deuten verstanden. Gemeinsam begannen wir die Jagt. Als sich der berechnete Zeitpunkt näherte stieg die Anspannung, was würde uns erwarten? Einige Minuten später versuchte der Geist uns mit seltsamen Erscheinungen zu vertreiben. Kurz entschlossen untersuchten wir die Phänomene und fanden eine geheime Schrift welche uns der Lösung des Rätsels näher brachte. Niemand weiß was dann geschah, aber die Hinweise des Geistes erloschen und wir brachen die Jagt nach erfolgloser Suche ab.
Am 02. Juni 2009 tauchten untrügliche Hinweise auf eine neuerliche Sichtung des Geistes auf und so riefen wir die Truppe erneut zusammen. Getrieben von dem festen Vorsatz das Geheimnis nun endlich zu lüften starteten wir am 11.07.2009 eine weitere Expedition. Mit frischem Elan fanden wir eine Spur des Geistes nach der anderen.
Obwohl der Geist all seine Fähigkeiten einsetzte und wir, umnachtet vom seinem Einfluss, von den gut begehbaren Wegen abkamen und Quer durch hohe, nasse Wiesen stolperten gaben wir nicht auf, bis wir letztlich auf einen vermeintlich zerstörten Hinweis stießen und die Suche wieder abbrachen. Ein klärender Gedankenaustausch mit einem erfahrenen Geisterjäger machte uns jedoch klar dass wir auch dort nur einer Illusion erlegen waren, welche uns kurz vor dem Ziel noch stoppen sollte.
Heute nun brachten wir unser Werk zu Ende. Wir fanden die letzten Hinweise und der Einfluss des Geistes schwand so dass wir sein Geheimnis letztlich ergründen konnten.


Danke für diesen spannenden und aufwendig gestalteten Cache, da kommt man gerne mehrmals.

gefunden Empfohlen 15. Juli 2009 Ettat hat den Geocache gefunden

Das war ein aufregender Geist. Erst brannte er einen Hinweis weg. Dann beim 2. Anlauf gings durch nasses kopfhoch gewachsenes Schilf vorbei an Irrlichtern und Geisterstimmen. Nützliche Gegenstände wie handgebastelte Tragen (vielleicht für Cacher mit schwachem Herzen und zuviel Andrenalin [xx(] ), Schapka für den Winter, russische Uniform (sehr abgetragen) ... lagen einfach so rum. Dann gings über Stacheldraht - eine neue Schneise wurde teils geschnitten (ECA) teils mit grober Gewalt getreten, weiter über schräge Mauern durch Dornenhecken bis uns eine Erleuchtung den weiteren Weg zeigte. Dort erlag unser Mannschaft einem teuflischen Einfluß. Wir entdeckten verschwundene Zahlen bzw. Reste davon und dachten an böse Zahlenvernichter, statt dem deutlichen Richtungszeichen zu folgen. So beendeten wir enttäucht diese Aktion. Erst ein Hinweis vom Chefgeist des Caches öffnete uns die vernebelte Sicht. So gings heute in die dritte Runde. Am Start beim Anlegen der Cacherspezialbekleidung wurde ich von zwei riesigen Untieren begutachtet. Ich erstarrte zur Statue, bis ich die erlösenden Worte:" Die tun nichts" vernahm. Es waren zwei deutsche Doggen, die ihren Abendausgang hatten. Nun folgte noch ein Spaziergänger mit zwei etwas kleineren Hunden, der quer über den Rübenacker direkt auf mich los marschierte. Bevor er mich erreichte, kamen schon  zwei seiner Hund auf mich losgestürzt. Aber sie verschwanden sehr schnell - mußten wohl den Doggengeruch bemerkt haben. Nun rollte auch der Rest der Mannschaft ( man kann es auch Team nennen ein  [:P])
Die Suche war dann schnell erfolgreich. Wir begannen an der Abbruchstelle. Heute war kein hypnotischer Geist anwesend, so dass wir die nächste Station und den Final schnell entdeckten. Im Nebenraum entdeckte ich noch ein altes etwas verrostetes Bett, wahrscheinlich für Cacher gedacht, die ihren Andrenalin-Rausch erst mal ausschlafen mußten.
Vielen Dank für diesen tollen Nachtgeist sagt Ettat