Wegpunkt-Suche: 
 
Lucky 5

 Setz dich hin, ruh dich aus - und dann geh gut 30m in westliche Richtung und halt nach dem Cache Ausschau

von npg     Österreich > Westösterreich > Salzburg und Umgebung

N 47° 48.532' E 013° 16.354' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 23. März 2009
 Gelistet seit: 23. März 2009
 Letzte Änderung: 20. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC7C83
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
103 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung    Deutsch  ·  English


Tjo, des kaun ja moi passieren: Da laft ma ahnungslos auf Cachekontrolle uman Fuschlsee - auf oamoi - welch Glick... ma da kunnt a Cache passn !... nu mehr Glick- hab sogar an Petling dabei. na, servas wohi damit... zerst amoi di Bam ums Bankerl beklettert ..hmm..na, do paßt a net..oba lusti woars .

oiso rundumadum glafn... gschaut ...jo...do gangats.... noja für Soizburger Verhältnis eh nur Terrain 3.. Wink ...und oman woar a ...sakra,do het a jo a passt - jetza kriagin nimma owa , woi im Lafgwandl zaht ma net sovui Kramuri mit... nau guat a logbiachi und a stiftl san drin - Glick ghabt - is eh net hö ... zwoa mandl he vielleicht aber mera schau net ... und a buidl ho i a nu gmocht damits es a finds!

vü glick!

Man braucht nur die Kurzbeschreibung verstehen!

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

mjbn znaqy ur

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Lucky 5 - watch out for it
Lucky 5 - watch out for it

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Lucky 5    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. Juni 2010 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Der zweite Cache, dem wir bei der Einsamkeit des Langstreckenläufers angegangen sind. Nach etwas Umschauen flott das Fröschl auf die Schulter genommen. Owei, das Nylonseil ist gerissen. Erstmal geloggt, dann im Rucksack gekramt, was man denn alles dabei hat. Oki, als Wanderer hat man natürlich immer ein Paar Ersatzschnürsenkel mit. Damit müsste es gehen. Also die beiden aneinandergeknotet, einen Stock gesucht. Wunderbar, gleich im ersten Anlauf hat der Wurf über den Ast geklappt. Also erneut das Fröschl auf die Schultern genommen, den zweiten Schnürsenkel abgemacht und die Dose wieder befestigt. Auf gleicher Höhe und nun stabiler. Also alles wieder im Lot
Nur, was mache ich nun mit einem halben Paar Schnürsenkel? Naja, damit könnte ich in meiner Heimat auf dieselbe Weise einen Cache befestigen. Schau'n mer mal.
DfdC sagt kruemelhuepfer.