Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Die Kreidefelsen von Jasmund

von wambeler     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Rügen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 54° 33.812' E 013° 40.687' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 04. März 2009
 Gelistet seit: 24. März 2009
 Letzte Änderung: 25. November 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC7C8B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

24 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
487 Aufrufe
21 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Die Kreidefelsen von Jasmund

Panorama

Mehr als hundert Meter ragen am Rande des Stubnitz-Waldes im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen die sagenhaften weißen „Kreidefelsen von Jasmund“ empor. Die Kreidefelsen bilden eine etwa 10km lange Kreideküste, welche eine Kliffküste Kreidefelsen der Kreideküste sind nicht sehr fest oder hart. Denn Kreide ist ein sehr weiches Gestein, dass man die Felsen sogar mit dem Fingernagel ritzen kann. Die Kreide der Kreideküste, auf der Insel Rügen entstand vor ca. 70 Millionen Jahren, im jüngsten Abschnitt der Kreidezeit. Das damalige Schelfmeer, ein Flachsee von höchstens 200m Tiefe, an dessen Boden sich vor etwa 70 Millionen Jahren die Kreide ablagerte, bedeckte seiner Zeit weite Teile des heutigen Norddeutschlands, des Ostseeraumes und Südskandinaviens. Das Wasser des flachen Meeres war besonders reich an Plankton und Panzergeißeltierchen. 
In der zweiten Hälfte der Kreidezeit, also vor etwa 95 Mill. Jahren, in der Zeit als das Aussterben der Dinosaurier stattfand, bildeten sich auf dem Meeresgrund mehrere hundert Meter starke Schichten von Ablagerungsgesteinen, zumeist aus Kreide. Kreide-Gestein besteht aus Calciumcarbonat und ist ein feines, mikrokristallines Sedimentgestein, das durch Ablagerung von gefälltem Calcit (Kalkstein) sowie der Schalen von fossilen Kleinlebewesen wie Coccolithen der Coccolithophoriden und Schalen der Kammerlinge (Foraminifera) entsteht. Kreide tritt an zahlreichen Standorten entlang des europäischen Kreidegürtels zutage, von Großbritannien über Frankreich bis hin zur Insel Rügen in Norddeutschland, und wird stellenweise auch abgebaut.

Der größte Kreidefelsen auf der Insel Rügen ist der Königsstuhl mit einer Höhe von 118 m.Die beste Sicht auf den Königsstuhl selber hat man von der naheliegenden Viktoria-Sicht oder vom steinigen Ostseeufer, das hier etwa 118 Meter tiefer liegt und über rund 500 Stufen Abstieg erreicht werden kann.

Um diesen Earthcache zu loggen:

Mache bitte ein Foto von Dir mit deinem GPS am Fuße der vielen Stufen und füge ein 2. Bild von Dir am Strand ein.

Desweiteren beantworte mir bitte folgende Fragen per Mail:

1) Wie wird in der Erdgeschichte die älteste chronostratigraphische Stufe der Unterkreide genannt?

2) Wieviele Stufen hat der Abstieg genau ?


sende deine Antworten an:   ......@arcor.de   - die Punkte sind durch das Lösungswort  der ersten Antwort zu ersetzen.

ist deine Antwort richtig bekommst du eine e-mail mit Logerlaubnis zugeschickt..
Logs ohne Logerlaubnis werden kommentarlos gelöscht.

                                                                                                    Casper
Caspar David Friedrich 1750

The chalk rocks of Jasmund

More than hundred meters rise up at the edge of the Stubnitz forest in the national park Jasmund on the island Rügen are the incredible white „chalk rocks of Jasmund “. The chalk rock form one for instance 10km long chalk coast, which represents a cliff coast. The chalk rock of the chalk coast are not very firm or hard. Because chalk is a very soft rock that one can cut the rock even with the fingernail. The chalk of the chalk coast, on the island reproaches developed approx. 70 million year ago, in the recent section of the chalk time. The shelf sea at that time is a flat lake of at the most 200m depth, at whose ground approximately 70 million years ago the chalk settled, covered its time far parts of today's Northern Germany, the Baltic Sea area and south Scandinavia. The water of the flat sea was particularly rich at Plankton and Panzergeißeltierchen.
In the second half of the chalk time, thus before approximately 95 Mill. years, in which time took place as becoming extinct the dinosaurs, several hundred meters strong layers of deposit rocks formed, mostly from chalk on the sea-bottom. Chalk rock consists of calcium carbonate and is a fine, micro-crystalline sedimentary rock, which results from deposit of  Calcit (limestone) as well as the bowls of fossil small organisms such as Coccolithen of the Coccolithophoriden and bowls of the Kammerlinge (Foraminifera). Chalk comes at numerous locations along the European chalk belt to light, from Great Britain over France up to the island Rügen into Northern Germany, and is in parts also reduced. 

The largest chalk rock on the island Rügen  is the king chair with a height of 118 m. The best view on the king chair could be from the obvious Viktoria view or from the stony Baltic Sea bank, which lies here about 118 meters below and can over approximately 500 stages descent be achieved. 

In order to log this Earthcache:
Make please a photo of you with your GPS at the foot of the  stages and insert a 2nd picture of you at the beach.
Further answer to me the following questions by mail:
 

1) What ist the name of the oldest chronostratigraphische stage of the lower chalks?
2) How many steps has the descent exactly?

send your answers to : ...... @arcor.de - the points have to be replaced by the solution word of the first answer.

if your answer is correctly  you get an email with log permission dispatched.
Logs without log permission are without comment deleted





free counters

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Nationalpark Jasmund (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Jasmund (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Kreidefelsen von Jasmund    gefunden 24x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 03. Oktober 2015 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Bei meiner heutigen Wanderung auf dem Hochuferweg besuchte ich auch diesen Earthcache. Leider ist der Abgang gesperrt.
Danke sagt kruemelhuepfer.

gefunden 11. August 2015, 21:00 Dirdi-LE hat den Geocache gefunden

Nach dem Besuch des U-Bootes im Saßnitzer Hafen sammelten wir noch die letzten Dosen im Sommer-Urlaubsort ein und wanderten anschließend auf dem Hochuferweg zum Kolliker Ort.

Als wir die Stufen bewältigt hatten, konnten wir uns die Kreideküste und den Königsstuhl noch mal in ihrer vollen Schönheit bewundern. [:D] DFD(E)C. Dirdi-LE & Family

gefunden 12. April 2014, 21:00 Sueffel hat den Geocache gefunden

Die Kreidefelsen war unser primärer Grund der Wanderung.
Somit paßte dieser Earthcache auch prima in die Wanderung.
Ist schon ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Danke, Gruß Süfel

gefunden 03. September 2013 Wrtlbrmpft hat den Geocache gefunden

#5209 am 03.09.2013 um 15:50
Der Zugang war etwas kompliziert - dann gabs einen kleinen Spaziergang am Strand entlang [:)]
TFTEC

Bilder für diesen Logeintrag:
Kreidefelsen JasmundKreidefelsen Jasmund

gefunden 08. Mai 2013 Knocky. hat den Geocache gefunden

Im Kurzurlaub auf Rügen standen natürlich die Kreidefelsen sowieso auf dem Pflichtprogramm. Diese konnten wir in unserer kurzen Woche immer wieder bewundern. Heute waren wir dann mit Schusters Rappen unterwegs von Sassnitz zum Königsstuhl. Eine wirklich herrliche Umgebung. Da ich leider keine Foto's von der Treppe und vom Strand beim Königstuhl habe, so habe ich den Owner kontaktiert und zum Glück doch eine Logfreigabe erhalten (Vielen Dank nochmal). Die Frage konnte ich jedenfalls ohne Probleme beantworten und Foto vom Strand gibt es dafür von der Piratenschlucht und von der Viktoria-Sicht.
Viele Grüße aus München

(siehe auch bei GC)