Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Ice Age in Hamburg

von W.Tell     Deutschland > Hamburg > Hamburg

N 53° 42.147' E 010° 07.860' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h 
 Versteckt am: 10. April 2009
 Gelistet seit: 10. April 2009
 Letzte Änderung: 03. Januar 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC7E47
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
484 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Saisonbedingt

Beschreibung   

Du erhältst die Erlaubnis zum Loggen, wenn:
1. Du ein Foto von Dir oder Deinem GPS-Gerät in der Nähe der oben genannten Koordinaten machst und einstellst (ein Foto ist gerne gesehen).
2. Du die Antworten folgender zwei Fragen via E-Mail an mich sendest.
2.1 Lies den Text auf der Info-Tafel Nr.2 und beantworte die Frage: Was sieht man, wenn man den zerriebenen Boden in der Hand trocknen lässt und dann in die Hände klatscht? Man sieht, dass sich etwas ??????? von den Fingern löst [7 Buchstaben!].
2.2 Wie schwer ist der Felsen, der in der Nähe auf einem großen "Kühlschrank" liegt?

Sollten die Fragen nicht richtig beantwortet sein, werde ich mich melden. Viel Spaß!

In der Vergangenheit hat es in Europa mehrfach Eiszeiten, auch Glazial- oder Kaltzeiten genannt, gegeben. Dabei wurden weite Teile Nord-und Mitteleuropas von mächtigen Eismassen bedeckt. Hier in Hamburg-Wohldorf sind Bodenschichten aus der letzten Eiszeit zu bewundern. Die Koordinaten führen Dich auf einen Bodenlehrpfad in Hamburg-Wohldorf.

Die Zuordnung des Wohldorfer Waldes zum Jungmoränengebiet erfolgte bereits durch Gripp (1924), der aufgrund der "frischen Formen" in diesem Gebiet eine Vereisungsgrenze von Wohldorf über Bergstedt nach Rahlstedt annahm, deren genauer Verlauf durch weitere Untersuchungen von Simon (1937) weiter eingeengt wurde. Illies (1955) befaßte sich ebenfalls eingehend mit der Vereisungsgrenze der Weichseleiszeit westlich des Wohldorfer Raumes. Das für Jungmoränengebiete typische Relief ist besonders deutlich in dieser Landschaft zu erkennen. Rücken, Kuppen und Senken in kleinräumigem Wechsel lassen zusammen mit den zahlreichen Wasserläufen ein morphologisch sehr bewegtes Bild entstehen. Die durchschnittlichen Geländehöhen betragen 20- 22 m über NN, die Kuppen sind bis zu 30 m ü. NN hoch. Die Entstehung der Senken ist auf Toteiskörper zurückzuführen. Dabei bleibt stagnierendes Eis in größerer Mächtigkeit in der Moräne eingeschlossen und taut nur sehr langsam auf. Auflagernde Sedimente sacken bei diesem Prozeß nach, und es entstehen heute noch gut sichtbare Vertiefungen (Toteislöcher).
Die hier aufgeführten Informationen entstammen dem Exkursionsführer für die Bodenlehrpfade in Hamburg (Harburger Berge und Wohldorfer Wald) des Instituts für Bodenkunde der Universität Hamburg, Allende Platz 2, 20146 Hamburg, E-Mail: G.Miehlich@ifb.uni-hamburg.de, Internet: www.bodenlehrpfad.de

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Wohldorf/Ohlstedt (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Ice Age in Hamburg    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 08. Mai 2016 Hemicellulose hat den Geocache gefunden

Beinahe Kopie meines GC Logs:

Den Felsen konnte ich auf Anhieb finden, nur konnte ich das Gewicht irgendwie nicht ermitteln, seltsam. Dann also erst einmal weiter und ein bisschen Bodenkunde betreiben. Beim Lesen der Infotafeln leistete mir ein Schwarzspecht Gesellschaft, allein das war das Kommen schon wert.

Beim Weitergehen wurde mir dann auch klar, warum ich bei dem eben gefundenen Felsen keine Gewichtsangabe gefunden hatte.

Vielen Dank für das Ausarbeiten des Virtuals.

gefunden 14. Juni 2015, 19:00 Wombat-H hat den Geocache gefunden

Zunge raus Auf kleiner Rundtour am Abend diesen Cache gesucht und gefunden.

Danke fürs Verstecken.

gefunden 20. April 2014 Creb hat den Geocache gefunden

schöner Cache

gefunden 07. März 2014, 17:00 3Stubenhocker hat den Geocache gefunden

Normalerweise müssen meine Neffen hierher ihre Fahrradtour mit Opa machen. Heute mussten sie zu Hause spielen, denn Opa wollte mit zum Cachen. Er findet zwar lieber Dosen, aber ein interessanter Lehrpfad geht auch in Ordnung.
Danke für die Lehrstunde im Freien von 1/3Stubenhocker+Gast.

gefunden 06. September 2013, 21:00 daRAMA hat den Geocache gefunden

Da leider keine Parkkoordinate empfohlen wird, bin ich das ganze wohl von der falschen Seite angegangen und nur an zwei der interessanten Tafeln vorbeigekommen. Praktischerweise waren das genau die beiden benötigten Informationsträger...

Schöne Gegend hier, war bei den letzten(?) 30° des Jahres sehr angenehm.

DfdC daRAMA