Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Hello Kitty

 Die Geschichte von Hello Kitty aus Yuko,

von hamburch     Deutschland > Schleswig-Holstein > Stormarn

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 32.490' E 010° 09.918' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 13. April 2009
 Gelistet seit: 13. April 2009
 Letzte Änderung: 12. Juli 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC7E9A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
72 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

in Mystery zum Warm werden!

Die Geschichte von Hello Kitty von Yuko Shimizu,

Hello Kitty wurde von Sanrio-Designerin Yuko Shimizu erfunden. Der Name stammt von einer der Katzen aus dem Buch Alice hinter den Spiegeln von Lewis Carroll. Das erste Produkt, das auf den Markt kam, war eine kleine Geldbörse, die für 240 Yen verkauft wurde. Heute gibt es über 2... verschiedene Produkte, mit denen mehr als die Hälfte von Sanrios jährlichem Umsatz (ca. eine Milliarde US-Dollar) erzielt wird.

Mit der Zeit wurde die Produktpalette um weitere Figuren erweitert, es gesellten sich immer mehr Freunde und Familienmitglieder zu Hello Kitty dazu. So hat Hello Kitty z. B. auch eine Zwillingsschwester namens Mimmy. Seit 2... gehören auch zwei Haustiere zum Programm, eine Katze namens Charmmy Kitty sowie der Hamster Sugar.

Hello Kitty erschließt sich besonders in Japan weitere Personenkreise mit Produkten wie dem „Hello Kitty Transformation Set“, da diese auf generationsübergreifende Interessen ausgerichtet sind - beispielsweise dem Bedürfnis von Katzenbesitzern, seinen Lebensstil durch die modische Gestaltung der eigenen Katze auszudrücken.

Neben den bekannten Kidcults-Produkten von Hello Kitty gibt es auch eine Vielzahl dubioser Produkte, die durch die illegale Abbildung von Hello Kitty ihre Absätze steigern wollten, ohne dass diese die Zustimmung der Sanrio-Designer erhielten. Einige Skurrilitäten kamen aber auch vom Sanrio-Designer. So etwa der Hello-Kitty-Vibrator, der ursprünglich nur in Japan angeboten werden sollte, mittlerweile aber über verschiedene Online-Auktionshäuser zum weltweiten Handel gelangt ist.

Die große Beliebtheit von Hello Kitty führt dazu, dass es neben den kommerziellen Produkten auch zahlreiche Eigenkreationen von Fans gibt, die manchmal recht bizarre Blüten treiben.

So nun aber mal zum Rätsel:


Wie Viele verschiedene Produkte gib es zu dem Heuteigem zeitpunkt ? = ::..:x
Im Welchem Jahr wurde Hello Kitty erfunden ? = :..:x
Im  Welchem Jahr gab Charmmy Kitty ihr Debut ? = .:.:xx
Rechnung:

:..:x - 1478 = A

::..:x / 8 - .:.:xx + 165 = B

Lösung:  53.32.A= xxx  010.09.B = xxx


Viel Spaß beim Rätseln


Quelle:Wikipedia

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zntargvfpu

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hello Kitty    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 17. Juni 2010 Tera-x hat den Geocache gefunden

echt netter cach ist empfehlungswertZwinkernd

 

 

gefunden 04. Juli 2009 ihadub hat den Geocache gefunden

da meine Freundin auf Hello Kitty steht, war dieser Cache Pflicht. Die Aufgabe war nicht wirklich schwer und zum Glück waren vor Ort keine Muggel.

Vielen Dank
ihadub

gefunden 24. April 2009 Aniger hat den Geocache gefunden

gefunden 24. April 2009 NDR hat den Geocache gefunden

  Neue Koordinaten:  N 53° 32.490' E 010° 09.918', verlegt um 13 Meter

gefunden 12. April 2009 Oschn hat den Geocache gefunden

Ich war in kurzen Hosen angerückt, denn ich hatte mich auf einen schnellen Fund eingestellt. Die ermittelten Koordinaten führten mich zu einem sehr plausiblen Ort mit einer passenden Versteckmöglichkeit, an der ich bei Dunkelheit allerdings nicht mit Licht suchen konnte. Nach einiger Zeit ging ich in den erweiterten Suchmodus über, wurde aber auch dabei nicht fündig. Während ich gerade dabei war, ein wütendes DNF ins Eifon zu tippen, erschien The_Tom mit den gleichen Koordinaten wie ich auf der Bildfläche. Nach einer kurzen gemeinsamen Suchschleife konsultierte ich erneut die Wikipedia und fand dort noch einen weiteren Wert, den wir nun zur Berechnung heranzogen. The_Tom fand schließlich die Dose in einem Versteck, das ich während der erweiterten Runde bereits oberflächlich, aber eben nicht tief genug untersucht hatte.
So hat die ganze Nummer schließlich gut eine Stunde gebraucht. Irgendwie hatte ich mir den Ostersonntagabend anders vorgestellt (und jemand anderes auch).  ;)
Rein/raus: TB
T4C