Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Wasserräder

 

von trialhoschi     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Burgenlandkreis

N 51° 08.175' E 011° 43.270' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:15 h   Strecke: 0.25 km
 Versteckt am: 13. April 2009
 Gelistet seit: 15. April 2009
 Letzte Änderung: 29. Juli 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC7F1C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

22 gefunden
4 nicht gefunden
0 Bemerkungen
5 Beobachter
0 Ignorierer
384 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

1. Radhaus und Gestänge 2. Radhaus
3. Schaufelrad 4. Radhaus

Die Radinsel mit seinen Wasserrädern gehört zum Solschacht und seinem Feldgestänge sowie dem Gradierwerk. Dabei bilden die Wasserräder den Antrieb des Ganzen. Jedes der Wasserräder ist etwa 7 m im Durchmesser und ca. 2,4 m breit. Damit werden bei maximal 9 Umdrehungen pro Minute etwa 60 PS erreicht. Durch die Bewegung des Wasserrades wird Kraft auf das Doppelfeldgestänge übertragen. Dadurch wird dieses in Hin- und Herbewegungen versetzt.
Das Bad Kösner Feldgestänge ist als Doppelfeldgestänge einmalig in Europa und überträgt die Kraft der Wasserräder über eine Länge von 180 Metern zum Solschacht. Dabei werden die Gestänge mit bis zu 40 cm/s bewegt.
Am Ende des Gestänges befindet sich der Solschacht (Borlachschacht). Dieser wurde unter Anleitung von Johann G. Borlach zwischen 1731 und 1735 in eine Tiefe von 175 m vorgetrieben. Aus dieser Tiefe wird die Sole mit einem Salzgehalt von ca. 5 % gefördert. Über dem Schachteingang befindet sich ein Kunstkreuz, das die horizontalen Bewegungen des Gestänges in eine vertikale umwandelt.
Heute wird die Sole mit elektrischen Pumpen zum unteren Becken des Gradierwerkes gefördert und von dort zum Gradierwerk selbst.

Ein Besuch der ganzen Anlage zur Soleförderung und Gradierung ist wirklich zu empfehlen, da diese das größte erhaltene technische Denkmal dieser Art in Europa ist. Der Borlachschacht kann vom 15.März bis 31.Oktober täglich von 14:00 bis 17:00 Uhr inkl. Erklärungen zu den technischen Anlagen besichtigt werden.

Quelle: diverse Schautafeln vor Ort


Und nun zum Cache:
Es ist ein Tradi, der an einer am Wochenende sehr belebten Stelle liegt. Seid deshalb vorsichtig und versteckt ihn wieder sorgfältig. Das Radhaus mit dem Wasserrad muss nicht betreten werden.
Als Ergänzung zu diesem Cache empfehlen wir den Earthcache Der Muschelkalk in Bad Kösen (GC2A5Z3) von Gunilein.


Viel Spaß beim Suchen wünscht, trialhoschi



oc-Logo
Bei Opencaching loggen

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ovyq ivre, vue frvq snfg qn
uhv vfg rf uvre qhaxry

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Radhaus
Radhaus

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Saale-Unstrut-Triasland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wasserräder    gefunden 22x nicht gefunden 4x Hinweis 0x

gefunden 04. März 2017, 17:24 hjoe hat den Geocache gefunden

17:20 Veranstaltung zum Islam in der Dobrudscha.
Nach der Nachmittagspause im Konrad Martin Haus ein Verdauungsspaziergang.

zuletzt geändert am 12. Mai 2017

gefunden 14. Januar 2017, 14:12 holbernd hat den Geocache gefunden

Schöner Wintertag. Mein jüngster hat ihn gefunden.
TFTC

gefunden 20. November 2016 dlf14 hat den Geocache gefunden

Ein kleiner Ausflug zum romanischen Haus und nebenbei diesen cache besucht.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 08. Mai 2016, 15:00 columba hat den Geocache gefunden

Schöne Idee Cool Haben recht lange gesucht, mein Mann hats dann gefunden. Wir konnten uns nur nicht lange dort aufhalten und auch nicht eintragen, da zuviele Leute da waren.

gefunden 07. Mai 2016, 17:00 Schnappa hat den Geocache gefunden

Beim heutigen Wochenendausflug Richtung Bad Kösen, erst mit Junior die Burgruinen unsicher gemacht und ein Eis gegessen; dann gings auf Cachetour zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes. Diesen hier haben wir leicht gefunden und Sohnemann von den Wasserrädern kaum wegbekommen. Danke für’s Herführen!