Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Virtueller Geocache
Muschelkalkwand / Muschelkalk-Wall

von skrell     Deutschland > Niedersachsen > Salzgitter, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 03.423' E 010° 21.530' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Versteckt am: 09. April 2009
 Gelistet seit: 15. April 2009
 Letzte Änderung: 19. März 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC7F21
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
104 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

English description below!



Die Muschelkalkwand ist Teil des Geoparks

Muschelkalk ist die mittlere der drei lithostratigraphischen Gruppen der Germanischen Trias, welche sich wiederum in die drei Gruppen Oberer, Mittlerer und Unterer Muschelkalk gliedert.
Die hier sichtbare Wand entstand aus Ablagerungen des Unteren Muschelkalks.

Der Begriff Muschelkalk ist recht verwirrend. Früher wurde er als Gesteinsbegriff oder auch als Zeitbegriff benutzt ("Muschelkalk-Zeit").
Heute wird der Begriff ausschließlich im Sinne einer Gesteinseinheit der Lithostratigraphie verwendet.
Georg Christian Füchsel gebrauchte den Begriff Muschelkalk im Jahr 1761 erstmals.

Während der Unteren Muschelkalkzeit drang das Thetysmeer von Süden her in das Germanische Becken ein. Durch nur geringe Verbindung mit dem offenen Ozean verringerte sich der Salzgehalt und nur wenige Tier- und Pflanzenarten überleben diese Änderung. Die überlebenden Arten fanden im flachen (und somit warmen) Gewässer optimale Lebensbedingungen und konnten sich gut entwickeln (z. B. Armfüßler). Mit Glück kannst Du einige Fossilien finden (bitte aber nicht in der Wand "buddeln").

Um diesen Cache loggen zu drüfen mußt Du folgende Fragen beantworten:

1) Welches Erdalter kam nach dem Trias?
2) Welche Fossilien deuten darauf hin, dass sich früher an dieser Stelle einmal ein Binnengewässer befunden hat (lat. Name, nicht der Stamm)?
3) Wodurch wird hier die Rotbuche in ihrer Dominanz geschwächt?
4) Mach ein Foto von Dir vor dem Schild "Betreten auf eigene Gefahr" und füge es Deinem Log bei (bitte NICHT von der Schautafel!)

Die Lösungen kannst Du mir per Mail über das Profil schicken.
Wenn Du es eilig hast, dann kannst Du auch eine Mail mit Deinem GC-Usernamen im Betreff an [Erdalter][lat. Name][Schwäche]@krells.de schicken (z.B. MittelalterCaesarLuftmangel@krells.de) - hier erhältst Du bei korrekter Lösung automatisch die Logfreigabe.

Und nun viel Spaß vor Ort!



The Muschelkalk-Wall (shellbearing limestone wall) ist part of the Geopark

Muschelkalk is the middle sequence of the three lithostratigraphic groups of the Germanic Trias, which splits into the three groups Upper, Middle and Lower Muschelkalk.
The wall you see here was formed from sediments of the Lower Muschelkalk.

The term Muschelkalk is quite confusing. In the past it was used as a term for a group of stones or for a concept of time.
Today this term is used exclusive for a stoneunit of the lithostratigraphic.
Georg Christian Füchsel used the term Muschelkalk first in 1761.

The Muschelkalk was deposited in a land-locked sea which, in the earlier part of its existence, had only imperfect communications with the more open waters of the Tethys Ocean to the south. This was the reason the salinity declined and only some animals and plants survived. The survivers hat excellent conditions (warm, flat water) and they could optimally develop (e. g. Brachiopods).

To log this cache you have to answer the following questions:

1) What age came after the Trias?
2) Which fossil indicates the existance of a continental water (latin name)?
3) Why are copper beeches not dominant in this area?
4) Take a picture of you beside the sign "Betreten auf eigene Gefahr" and upload it to your log

Please send your answers via my profile.

And now: Have fun outside!

Bilder

Beispiel eines Logfotos
Beispiel eines Logfotos

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Waldgürtel zwischen Salzgitter-Osterlinde und Salzgitter-Bad (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Muschelkalkwand / Muschelkalk-Wall    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 12. August 2009 surprise750 hat den Geocache gefunden

Mich heute mal um diesen Erdcache gekümmert! Foto auf Geocaching.com!

Vielen Dank sagt surprise750 Cool

 

gefunden 16. Juli 2009 Largosss hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Kangooo, Feuerwehrgeologe und Team Sahneprinz auf netter SZ - Tour gefunden.

Danke und Gruß
Lars
[Team Harz]

gefunden 28. Mai 2009 rangercaptain1 hat den Geocache gefunden

Bereits vor einiger Zeit als earthcache bei GC geloggt. Foto liegt dort

Dieser schöne war bei GC mein 500er

 

TFTC

NRNR