Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Riesenstein bei Guntershausen!

von rene.kilian     Deutschland > Hessen > Kassel, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 13.857' E 009° 27.677' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.2 km
 Versteckt am: 21. April 2009
 Gelistet seit: 21. April 2009
 Letzte Änderung: 12. Juni 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC8002

1 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
27 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte

Beschreibung   

Zum Riesenstein:
Der Menhir wurde im 3. Jahrtausend v. Chr. von Menschen der frühbäuerlichen Kultur auf einem Hügelgrab aufgestellt. Der Guntershausener Riesenstein ist der kleinste bekannte Menhir im Kasseler-Fritzlarer Verbreitungsgebiet der aus Frankreich sich verbreitenden Sitten, Steine aufzustellen. Der backenzahnförmige Quarzitblock mit auffälligen näpfchenförmigen Vertiefungen an seiner Oberfläche war das Zentrum eines besonderen Ortes, ein heiliger Ort, ein Ort der Verehrung, Opferstätte oder Festplatz. Der Menhir wurde nicht künstlich behauen, sondern ist durch Verwitterungseinflüsse entstanden. Der für rituelle Zwecke geeignete Stein wurde aufgrund seiner beiden oben befindlichen Schalen, einer künstlichen Opferrinne und den zahlreichen Näpfchen für rituelle Zwecke ausgewählz. ausgewählt.

Von dem Stein sollen, wie die frühzeitlichen Sippen glaubten, besondere Kräfte ausgehen. 1891 wurde der stark löchrige 1 m hohe und 1 m breite Quarzitblock, der in dem Baunadurchbruch durch ein Sandsteingebirge am Eulenberg nicht natürlich vorkommt, für den Bau eines neuen Wehrs Verwendung finden. Der Stein blieb aufgrund seines großen Gewichts und seiner Härte am |Baunaufer liegen und geriet zunächst in Vergessenheit, da er im Ufersand versank. Nach der mündlichen Überlieferung des dorfältesten Bauern wurde der Menhir 1937 von dem Rektor August Boley wieder entdeckt und an seinem vermutlichen ursprünglichen Standort erneut aufgestellt. 1967 brachte der DWJ Guntershausen eine Tafel am Stein an.


Der Multicach besteht aus 2 Stationen und dem Ziel!

Beginnen kann man die Reihe, auf dem Parkplatz bei der Turnhalle Baunatal-Guntershausen.
Bei N 51° 13.844' E009° 27.840'

Inhalt Ziel: Logbuch
Mtbringen: Stift

Bitte wieder gut Tarnen und viel Spaß beim suchen!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgngvba 1: hagre Fgrva fhpura!
Fgngvba 2: orgenpugr Fgrvar iba nyyra Frvgra!
Mvry: fhpur qbeg, jb qh ivryr Yöpure svaqrfg!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Landschaftsteile im Landkreis Kassel (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Riesenstein bei Guntershausen!    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 12. Juni 2009 rene.kilian hat eine Bemerkung geschrieben

Werde mich aus Opencaching.de zurück ziehen. Deshalb werde ich disen Cach hier archiviren. Gruß rene.kilian

gefunden 23. April 2009 Momoya hat den Geocache gefunden

hallo,

Heute am 23.04.09 um 16:59Uhr habe ich den Multi-Cache gehoben. sie waren gut versteckt. Ich fand ihn schön.

LG Momoya