Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Attention - Go! #1 (Day/Night-Cache)

von Drachenboot     Deutschland > Hamburg > Hamburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 33.843' E 010° 08.530' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 28. März 2009
 Gelistet seit: 22. April 2009
 Letzte Änderung: 22. Januar 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC8012
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
4 Beobachter
0 Ignorierer
250 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

<p>Der <b>Öjendorfer See</b> befindet sich im Osten Hamburgs im
Öjendorfer Park.<br />
Von 1925 bis 1929 wurde das Gelände auf 10–12 Meter Tiefe
ausgegraben, um die Horner Marsch mit dem gewonnenen Sand und Kies
höher zu legen. Am Ende des 2. Weltkrieges wurde es dann mit dem
Schutt der zerstörten Stadtteile im Osten Hamburgs zum Teil wieder
aufgefüllt. 1954 entstand ein Durchstichgraben zum Schleemer Bach.
Die Grube wurde mit Wasser gefüllt und dient seitdem als
Rückhaltebecken für den Bach. 1959 begann die Umgestaltung des
Geländes in den Öjendorfer Park.</p>
<p>Der See verfügt über zwei kleine Sandstrände an den Badestellen.
Dort ist das Ufer flach und gut zum Badengehen geeignet. Während es
im südlichen Teil einen abgegrenzten Nichtschwimmerbereich gibt,
ist wegen einer Vogelschutzzone im nördlichen Teil das Baden nicht
gestattet.</p>
<p>Heute ist dieser Park im Sommer ein sehr beliebter Treffpunkt
zum Grillen, Sonnen und Ball spielen. Auch dient er hunderten von
Hundebesitzern als Sozialtreffpunkt und den Vierbeinern leider als
Toilette. Achtet daher besonders abseits der Wege auf Tretminen. Es
sind zu jeder Tageszeit bis spät in die Dämmerung hinein viele
Jogger, Walker und andere Spaziergänger unterwegs, so dass der
Muggelfaktor als stark erhöht zu bewerten ist. Im Sommer gibt es
einen Kiosk und Toiletten, Minigolf-Bahn und einige Spielplätze.
Das Parken ist an verschiedenen Stellen kostenlos möglich.</p>
<p>Durch den NABU sind an markanten Stellen Hinweistafeln
angebracht, die über das Gelände, die Flora und die Fauna sehr
interessant informieren. Es lohnt sich, die Tafeln mal genauer
anzuschauen und sich das Eine oder Andere zu merken!</p>
<p>Die Tour ist als Rundtour mit einer Länge von ca. fünf
Kilometern ausgelegt und beinhaltet (damit es nicht so langweilig
wird) acht Stages plus Final. Um es noch spannender zu machen, habe
ich versucht möglichst verschiedenartige Aufgaben und Hinweise zu
platzieren. Da es in dem Park viele Spielmöglichkeiten gibt, ist
die Runde auch für Familien mit Kindern gut geeignet, auch wenn
manche Hinweise für die Lütten nicht einsichtig oder auffindbar
sind. Der Einsatz von Kinderwagen und -karren wird allerdings nicht
empfohlen. Die Tour kann sowohl bei Tag als auch in finsterster
Nacht gegangen werden.</p>
<br />
<p><b><u>Hier noch ein paar Tipps:</u></b></p>
<ul>
<li>Mit dem ÖPNV fahrt Ihr am besten von U-Wandsbek-Markt mit dem
Bus Linie 263 bis "Gleiwitzer Bogen", lauft dann in Fahrtrichtung
bis zum Bruhnrögenredder und biegt dort rechts ab.</li>
<li>Zwischen Stage 2 und 3 wird einer der drei Tracks benötigt
(Gallerie). Vergeßt nicht das Bild mitzunehmen!</li>
<li>An Stage 8 darf der Behälter nur geöffnet aber nicht aus der
jetzigen Position entfernt werden..</li></ul>
<p><b><u>Besonderheiten für Night-Cacher:</u></b></p>
<ul>
<li>Es ist neben einer starken Leuchte auch eine UV-Lampe manchmal
hilfreich.</li>
<li>Alle Hinweise sind entweder am gleichen Objekt wie der
Reflektor angebracht oder werden max. zwei Meter davon entfernt
gefunden.</li></ul>
<br />
<p>Ich wünsche Euch viel Spaß und Glück!</p>
<img src="http://img.geocaching.com/cache/cd0e46dc-627b-4ae9-8f18-e21816e28e73.jpg"
     alt="Nur ein Track ist richtig" /> <br />
 <a href='http://www.gccounter.de/' target='_blank'
title='GCcounter'><img src='http://www.gccounter.de/cgi-bin/counter.pl?ID=4903&amp;Design=simple&amp;vorn=0,0,0&amp;hint=152,203,1'
     border='0' /></a>

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Öjendorf-Billstedter Geest (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Attention - Go! #1 (Day/Night-Cache)    gefunden 5x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 22. Januar 2014 Drachenboot hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist tot!

gefunden 24. April 2012 Dr. Geofisch hat den Geocache gefunden

Diesen Cache haben wir vor einigen Wochen in Angriff genommen, als wir zum ersten Mal per Fahrrad eine Tour um den Öjendorfer See machen wollten – wohl wissend, daß der letzte Fund schon einige Zeit zurücklag und ein Needs Maintenance geloggt worden war. Es wurde ein erfolgreiches Stück in drei Akten:

Akt 1: Radtour bis Stage 5. Die ersten Stationen konnten wir gut finden und den Anweisungen problemlos folge leisten. Erst als wir zu der Stage mit den roten Dreiecken kamen, wurde es schwieriger. Nicht nur, weil wir mit den Fahrrädern durch schwierigeres Geläuf mußten, sondern weil wir mittendrin die Spur der (leider inzwischen ziemlich ausgeblichenen) roten Dreiecke verloren. Also Abbruch.

Akt 2: Spaziergang bis Stage 7. Gestern haben wir uns an die Fortsetzung dieses Caches gemacht. Wir starteten, diesmal zu Fuß, an der Stelle, an der wir neulich die roten Dreiecke verloren hatten. Und auf einmal fand ich wieder eines, so daß wir unsere Tour fortsetzen konnten. Der nächste Schritt mit dem „Hauptbahnhof“ war uns alles andere als klar und dieses Schild mit dem Wappen war nicht aufzutreiben. Mehrfach gesucht und schon kurz vor dem Aufgeben gewesen, da fanden wir das Schild doch noch. Nun war auch klar, wie das mit dem Hauptbahnhof zu verstehen war, nämlich EXAKT und nicht nur „in etwa so“. Wir gelangten bis zu der Station „Stiefelhügel“, wo wir leider erfolglos suchten. Das lag daran, daß es schon dunkel wurde. Aber immerhin fanden wir die zwei weißen Reflektoren, so daß wir wußten, daß wir an der richtigen Stelle waren. Trotzdem Abbruch wegen Dunkelheit.

Akt 3: Das große Finale. Heute haben wir dort wieder angefangen, wo wir gestern aufgehört hatten. Und wieder haben wir lange gesucht, bis meine bessere Hälfte die Station doch fand. Nein, diese Station hätten wir bei Nacht niemals gefunden. Also gings nun weiter. Die verbleibenden Stationen waren dagegen relativ einfach und so konnten wir uns alsbald erfolgreich in das Logbuch dieser schönen Dose, die doch sehr abgeschieden liegt, eintragen.

Fazit: Wenn die ganzen Stationen einmal wieder renoviert sind, dann ist das ein hervorragender Cache! Für die Idee, die Kreativität der einzelnen Stationen und das landschaftliche Umfeld gibts auch einen Favoritenpunkt. Uns hat die Runde jedenfalls viel Spaß gemacht. Danke und viele Grüße!

No trade.

gefunden 09. März 2011 datenhamster hat den Geocache gefunden

Eine schöne Runde mit vielen schönen abwechslungsreichen Stationen, die auch gut ausgeklügelt sind. Leider wurde das anfängliche Sonnenwetter immer schlechter und am Ende regnete es auch noch. Das tat aber dem letztlichen Fund keinen Abbruch. Danke für die schöne Runde.

gefunden 22. Dezember 2009 Sueffel hat den Geocache gefunden

Eigentlich war heute eine etwas längere Tour geplant, mit Hamburger77, aber aufgrund von weihnachtlichen Panikeinkäufen, haben wir uns für die kleine Runde um den See entschieden. Muss sagen, dass das auch gut so war. Dieser Cache war eine wunderschne Wanderung mit viel Schnee.Hat richtig Spaß gemacht.
An Station 1 fand Hamburger77 den Hinweis am Boden. Die richtige Befestigung haben wir aber gesehen, also auch dort wieder platziert. Irgendwie hat sich ein Fehler, bei der Nummerierung der Wayponits, eingeschlichen. Sind wir nun an Station 2 oder 3. Egal, wir waren richtig und weiter gingen wir unseren Weg. Sehr gut war die Abwechslung von den einzelnen Stationen und Wegführungen. Allerdings bei der Rechenaufgabe mit den Sekunden lagen wir falsch. Trotzdem war das finden der nächsten Stationen kein Problem. Am Final noch ein kleiner Rechenfehler, aber den Cache gefunden.

Vielen Dank für die schöne Runde!!!

Danke, Gruß Süffel

gefunden 30. August 2009 Knuspertaler hat den Geocache gefunden

Als Nachtcache begonnen bis zur Station 4, dann als Vormittags-, Nachmittags und Abendcache beim 4 Anlauf endlich gefunden. Bei einer Station hatte ich wohl vergessen meine Sonnenbrille abznehmen Cool , heute jedoch sofort gefunden und dann auch recht schnell beim GZ gewesen. Schöne Tour, die teilweise nicht so ganz einfach war.

Vielen Dank 

zuletzt geändert am 14. Februar 2017