Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Querfurter Stadtmauer #2 - Schießgraben

von skesjordan     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Merseburg-Querfurt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 22.757' E 011° 35.930' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 19. September 2008
 Gelistet seit: 22. April 2009
 Letzte Änderung: 18. Juli 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC801B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
114 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Querfurter Stadtmauer 2# - Schießgraben








Zum Cache:

Start:

Derr zweite Teil der Cacheserie "Querfurter Stadtmauer" führt euch in den Querfurter Schießgraben. Um den Cache zu finden müsst eine Schießübung durchführen. Habt keine Bedenken ihr benötigt dazu keinerlei Feuerwaffen sondern nur ein GPS - Gerät und gegebenfalls ein Kompass.Ziel der Übunng ist es den Ort des Caches anzupeilen und mit einem gekonnten Schuß diesen zu makieren. Als Trophäe für einem gelungen Schuß dürft ihr euch mit einem Eintrag in das Logbuch belohnen.

An den oben angegebenen Koordinaten beginnt dieser Kurz-Multi-Cache mit dem Ermitteln der benötigten Parameter für die kleine "Schießübung".
Die an der Hauswand platzierte Informationsafel ist euch dabei sehr hilfreich.

Beantwortet dazu folgende Fragen:

Wie breit war der Statgraben in Metern der die Steinwegpforte sicherte?
Die Quersumme der Zahl sei A.

Um welches Jahr herum wurde mit dem Bau der äußeren Stadtmauer eine neue Verbindungsstraße zur Altstadt angelegt (Steintor)?
B = 37A - Jahr

Welche Hausnummer hat das Wohnhaus, welches auf den Grundmauern der abgetragenen Toranlage errichtet wurde?
C = Hausnummer - B

In welchem Jahrhundert wurde der Stadtgraben verfüllt?
D = Jahrhundert - Hausnummer

Station 1:


Die Koordinaten für die Station 1 berechnet sich wie folgt:

N  51° 22.(A*B)/C (D-A) B
N 011° 35.B (B-D) (C-A)


An der Station 1 angekommen seht ihr dort ein hoch aufgeschossener metallischen Mast der euch als Ausgangspunkt für die "Schießübung" dient.

Final:

Legt nun euer GPS- Gerät an und zielt in Richtung A*B * (C + D) + A ° wahre Nordreferenz.

Schuß!!!

Ist euch der Schuß geglückt so findet ihr den Cache in (A*C + B) * (A + C) + D^0 Meter Entfernung.



Auf der Rückseite des Logbuch befindet sich ein Hinweis für die Koordinaten des Bonus-Cache.

Ein kleiner Tip für Cacher die etwas mehr Zeit mitgebracht haben:

Auf dem Weg zur Station 4 des Multi-Caches "Dingsda - Auf den Spuren von Johannes Schlaf"(GC180J9) kann dieser Cache gut in den Rundgang durch Querfurt integriert werden!

Bitte Stift und unbedingt eine Pinzette mitbringen!

Erstaustattung:
  • Logstreifen


Viel Spaß beim Suchen und Finden des Schatzes!

mfg skesjordan



Counter

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

mh rhera Süßra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Querfurter Stadtmauer #2 - Schießgraben    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

OC-Team archiviert 18. Juli 2014 mic@ hat den Geocache archiviert

Das letzte Funddatum liegt lange zurück und/oder die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr zu finden ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log erfolgen.

mic@ (OC-Support)

gefunden 15. November 2009 hallebiker hat den Geocache gefunden

Als ich vor einiger Zeit schon mal hier war, konnte ich ihn nicht finden, wußte da aber noch nicht, dass er gemuggelt wurde. Heute nun, mit neuem Cache, hat die Suche doch länger gedauert, ein mögliches Versteck war schnell ausgemacht, ließ sich aber nicht öffnen, mit etwas Schmackes ging es dann doch, hoffentlich hält die Konstruktion das lange aus. Ein sehr schöne Idee mit tollen Final, danke sagen die hallebiker.

Hinweis 26. Juli 2009 skesjordan hat eine Bemerkung geschrieben

Neues Final efunden. Der Cache ist ab sofort wieder suchbar.

mfg skesjordan

Hinweis 04. Juni 2009 skesjordan hat eine Bemerkung geschrieben

Derzeit nicht findbar.

mfg skesjordan 

 

gefunden 02. Oktober 2008 millimeterfuchser hat den Geocache gefunden

[:D][:D][:D]ERSTER[:D][:D][:D]

Im Nachhinein betrachtet ein schöner Cache in einer schönen Umgebung (das erste mal, daß der Schießgraben von mir komplett durchlaufen wurde). Die Aufgabe ist stimmig und durchaus schnell realisierbar, wenn da nicht...
Aber eins nach dem Anderen.
Als vorbildlicher Einwohner stellt man das Cachemobil natürlich so nah am Final wie nur irgend möglich ab (wie immer ohne es zu wissen) die Koord's waren auch schnell eingetippt und los gings durch den Schießgraben zu der Infotafel, schließlich zeigte der Richtungspfeil auf ein Gebäude, an welchem Infotafeln durchaus üblich sind (für Insider: indem die einzig öffentliche Toilette ist) hier hätte ich schon stutzig werden sollen, da es eigentlich nix mit dem Schießgraben zu tun hat. Aber egal GPS befiehlt und Cacher folgt. Aber keine Infotafel mit den gewünschten Daten grrr.. nagut, hat der Owner vlt n paar Probleme mitm GPS Empfang also nachdenken.. OK unterm Stern ist doch noch ne große Mauer, also dort hin. NIX Tafel grrr.. na dann über die Ostbastion der Burg zurück zur Koordinate, immer noch nix.. verdammt! Suchradius ausdehnen über Kirchplan zum Schießgraben zurück vielleicht gehts invers.. an Pizzatempel vorbei zum Graben.. da war doch was, ne INFOTAFEL geil, aber nicht die Info's die ich brauche, langsam schreib ich den Graben mit "ei" aber wenn hier eine Infotafel, dann gibts doch an der anderen Stelle auch eine? Also wieder nach unten und da war sie dann .. schön[^]! Die Koords und den Rest schnell errechnet und auf gehts... aber warum soll ich jetzt zum Kirchplan[:(!]??? Bin doch grad an sonem komischen Ding vorbeigelaufen. Scheinbar hat(te) hier irgendeiner ein Problem mit dem GPS, nur wer? Egal das Ding in die Tasche und einfach mal grob die Richtung und Entfernung abgeschritten, ein wenig gesucht und BINGO, etwas am Boden entdeckt, was da so nicht liegen sollte, zumindest laut Hint nicht aber sich als Cache entpuppte. Da das Auto direkt daneben stand (10m) zum Loggen reingesetzt und nochmal ganz in Ruhe über die Geschehnisse nachgedacht. Resultat: Wer anderen eine Grube gräbt, macht selber plautz! In Vorbereitung auf einen eigenen Cache mal eben das "Datum" verstellt und nur die Koordinatenanzeige zurückgestellt, das kann nicht funktionieren [8)]! Mit den eigenen Waffen geschlagen, ist das peinlich!
Trotzdem sollte der Cache wohl irgendwie anders versteckt sein, ich habe ihn vorerst unter der daliegenden Dachziegel verstaut.
Herzlichen Dank an den Owner für die unbeabsichtigte Lehrvorführung bezüglich Eigenkontrolle und den schönen Rundgang (3km) durch Querfurt. Die Versteckidee ist auch nicht schlecht!
Gruß André