Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
GassiPod I - Tane Mahuta (Gott des Waldes)

von GassiPods     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Köln, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 58.011' E 007° 05.728' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 04. Mai 2008
 Gelistet seit: 25. April 2009
 Letzte Änderung: 16. Januar 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC8069
Auch gelistet auf: geocaching.com 

10 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
3 Beobachter
1 Ignorierer
1326 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

(Kurzbeschreibung für unterwegs)

GassiPod I - Tane Mahuta (Gott des Waldes)

(Etwa 6 Kilometer und 2-3 Stunden Aufwand, meist kinderwagentauglich)

 

Im Land der großen weißen Wolke lebt Tane Mahuta, der Gott des Waldes. Im Weltbild der Maori ist er der Sohn von Papa und Rangi, dem Himmelsvater und der Mutter Erde.

Tane drückte mit seiner Urkraft seine Eltern auseinander, die in Liebe eng umschlungen waren und dadurch die Erde in Finsternis ließen.

So brachte er Licht und Raum zwischen Himmel und Erde - auch die Luft zum Atmen.

Tane ist hiernach der Lebensbringer, alle lebenden Kreaturen sind seine Kinder.

 

Auf der Nordinsel von Neuseeland kann man im Waipoua Forest den größten und einen der ältesten Bäume dieses schönen Landes bewunden: Tane Mahuta

Er zählt zu den Kaurikiefern, die in den vergangen Jahrhunderten fast komplett wegen ihrer für den Schiffbau perfekten geraden Stämme abgeholzt wurden.

Mit seiner Höhe von über 51 m ist er der höchste lebende Kauri-Baum Neuseelands. Mit einem Umfang von 13,77 m ist er wahrlich eine göttergleiche, imposante Erscheinung - inmitten eines sonst eher harmlos daherkommenden Waldes. Sein Alter wird auf 1500-2000 Jahre geschätzt.

Übrigens gibt es dort noch einen zweiten berühmten Baum: Te Matua Ngahere, den Vater des Waldes!

Er gilt mit einem geschätzten Alter von 2000 Jahren als der älteste Baum Neuseelands. Die Höhe von 29,9 m wird nur durch Tane übertroffen, wenn auch deutlich. Jedoch wirkt er durch seinen Stammumfang 16,41 m fast mächtiger.

Wer diese Bäume sieht, den überkommt die Ehrfurcht vor der Natur. Deswegen hat man dort auch Andachtsbänke aufgestellt... ;O)


Anleitung VERGRÖßERN

Um diesen Cache zu heben, hört Euch zunächst einen speziellen GassiPod an (direkter Download durch Klick auf Logo rechts), den der treue GP-Hörer Jens und ich live aufgenommen haben, als wir in Larsons GassiPodwald bei Köln-Dellbrück die größten Bäume vermessen haben, um den 'lokalen' Tane Mahuta zu bestimmen - was übrigens richtig Spaß gemacht hat!

Beantwortet nach dem Hören bitte die unten stehenden Fragen, fahrt mit dem Auto nach Köln Dellbrück und parkt am Penningsfelder Weg. Sucht dann die unter den Wegpunkten angegebenen größten Bäume des Waldes auf - sie liegen übrigens bis auf eine Ausnahme alle am Weg.
(Tipp: Wenn Ihr alleine cachen geht, könnt Ihr den Podcast natürlich auch dabei hören).

Messt den Umfang der Bäume mit einem Maßband oder einer 5m langen Schnur + Zollstock in etwa 1m Höhe (anstatt Zollstock tut's auch Knoten machen oder farbige Stifte zum Markieren - ihr müßt ja nur den einen größten Baum finden, also relative Maße nehmen). Bitte verhaltet Euch insbesondere beim "Torwächter" unauffällig, da er direkt neben einer Grundstückausfahrt steht.


Finale VERGRÖßERN

Tane (also der größte Baum im Wald gemäß Umfang und Stammhöhe) ist nicht so leicht zu bestimmen, da ihm ein anderer Baum (vielleicht Te Mathua?) zumindest im Umfang den Titel streitig machen will. Wenn ihr jedoch die Stammhöhe vergleicht und vielleicht noch den verschlüsselten Tipp lest, wisst ihr es sofort!

Macht dann von Tane aus eine Projektion mit den Daten, die ihr aus den Fragen gewonnen habt. Sie führt Euch zu einem über 500m entfernten kleinen, versteckten Lost Place im Wald (Ruine). Sucht dort in der Ruine... und verhaltet Euch ruhig, denn vom Weg kann man Euch leicht hören!

Projektion (Punkt vor Strichrechnung)
Entfernung [m]
A*B*C*D-100
Richtung [Grad]
A*C+D-1

Bitte fair tauschen und die Dose wieder gut verschließen, bis der Deckel einrastet!

Viel Spaß wünschen Euch Tom & Larson

PS: Die Ruine liegt etwa 40m vom Weg und ist mit Kinderwagen nur bedingt erreichbar. Der brennnesselfreie Einsteigspfad beginnt bei einem 50cm hohen Metallgebilde direkt am Weg. Dort kommt Ihr wahrscheinlich mit Gebüsch in Kontakt - daher sucht bitte, wenn Ihr wieder auf dem Weg seid, Eure Beine nach Zecken ab (kurze Hosen sind da tatsächlcih von Vorteil, weil man sie dann krabbeln spürt). Brennnesseln gibt es keine bei diesem Cache. Infos zu Zecken gibt es übrigens reichlich in GassiPod Nr. 06.


Fragen, deren Antwort im GassiPod auf Euch lauern...

1.) Welches Problem hat der alte gemischte Pudelrüde?

a) Sieht und hört nix mehr [A=1]

b) Hockt sich hin wie ein Weib [A=2]

c) Altersgeilheit [A=3]

2.) Welche Lebensweissheit stand auf dem gelben Lochstreifen vom Vater des Autors?
[B = Anzahl Worte]

3.) Wie hieß der Gasthund, der Tom das Abendessen weggefressen hat?
[C = Rangfolge des ersten Buchstabens im Alphabet]
(Bsp.: Bei "Larson" wäre C = 12)

4.) Jens' Hundedame Éireann wird von Tom aufgrund ihres Fells als eine bestimmte Teppichart bezeichnet, welche?

a) Perverserchen [D=0]

b) Berberine [D=2]

c) Filzkachel [D=5]

d) Flockati [D=8]

e) Sisalsuse [D=9]

 

Anmerkungen:

  • Mein spezieller Dank gilt Jens W. aka Wiiilmaa für seine großartige Hilfe!
  • Wer in diesem Waldabschnitt wider Erwarten einen noch größeren Baum findet, bekommt von mir eine DVD mit sämtlichen GassiPods zugeschickt!
  • Wenn Euch der gefundene Baum nicht in Ehrfurcht erstarren läßt, so wisset denn, dass sein Stammumfang einen vollen Meter (!) mehr beträgt als die berühmte Kaisereiche im gleichnamigen Cache im Königsforst! (GC19B07)
  • Wer endlich einmal lernen will, wie Bäume bestimmt werden, schaue einmal bei baumkunde.de vorbei. Der Förster an sich bestimmt auch den BHD, aber wer will sich schon mit der Kreiszahl pi herumschlagen... VERGRÖßERN
  • Und wer wissen will, wo die größten Bäume in Deutschland und welches der größte Baum der Welt ist, bemühe dazu mal wieder die Wikipedia zu dem Thema "Markante und alte Baumexemplare":

VERGRÖßERN

 

 

 

 

 

Fair Trade

 


Anbei noch eine nützliche Übersichtskarte
VERGRÖßERN


    Prefix Lookup Name Coordinate
  01 TM01 Torwächter (Trailhead) N 50° 58.011 E 007° 05.728
Note: Torwächter
  02 TM02 Ex-Buche (Question to Answer) N 50° 58.076 E 007° 06.040
Note: Ex-Buche
  03 TM03 Stiel-Eiche mit Rille (Question to Answer) N 50° 58.215 E 007° 06.403
Note: Stiel-Eiche mit Rille
  04 TM04 Unbestimmter Baum (Question to Answer) N 50° 58.130 E 007° 06.593
Note: Unbestimmter Baum
  05 TM05 Eiche am Sumpf (Question to Answer) N 50° 58.221 E 007° 06.755
Note: Eiche am Sumpf
  06 TM06 Alte Buche (Question to Answer) N 50° 58.349 E 007° 06.522
Note: Alte Buche
  07 TM07 Schnecke (Question to Answer) N 50° 58.476 E 007° 06.076
Note: Schnecke

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Onhz: Rvpura fbyyfg Qh jrvpura haq nhpu Ohpura avpug fhpura.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Freiraeume u. Gruenverb.zw.Brueck_ Dellbrueck_ (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für GassiPod I - Tane Mahuta (Gott des Waldes)    gefunden 10x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 16. Januar 2016 GassiPods hat den Geocache archiviert

Gone!

Die Natur hat das Finale wohl schon vor einiger Zeit total zerstört und die Cacher hatten nix Besseres zu tun, als die Dose frei sichtbar in einen Baum zu hängen und mir noch nicht einmal Bescheid zu geben. Auch die Nachfolgecacher nicht?!?

Manoman, ich habe die Dose eingesammelt - sie war zudem feucht und kaputt und enthielt eine Menge Müll.

Ich habe diesen Cache nun archiviert und werde irgendwann eine neue, verbesserte Version machen. Allerdings werde ich die wohl nicht auf opengc veröffentlichen - ich mag einfach die "im Internet muss alles kostenlos sein" - Mentalität nicht - zudem erzeugt es mir Mehraufwand.

Auf geocaching.com finden sich an die 20 Caches von mir...

LG, Tom 

gefunden 05. Juni 2013 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Danke für die Vorstellung eurer Gassipods, die sehr interessant sind, und mit denen man sogar im Vorfeld gewisse Sachen ausrechnen kann.
Ich hätte ja nie gedacht, dass es solch "mächtige" Bäume im Gassipodwald gibt, und das Final fand sogar tapsi83 toll.

gefunden 16. April 2011 Team Sternenhauch hat den Geocache gefunden

Kopie von gc.com Log

Heute im zweiten Anlauf gefunden :-) tolles Versteck
Danke für den Cache

Out: Coin

nicht gefunden 21. August 2010 ASJK hat den Geocache nicht gefunden

War wohl nix mit dem Peilen, trotzdem hat es Spass gemacht, ob wir wohl den falschen Gott angebetet habenEmbarassed. Das war unser erster Cache mit der Erschwernis, dass wir nicht wussten, wie wir die weiteren Koordinaten beim Garmin etrex manuell eingeben können, hätte ich doch nur vorher gegoogelt... 

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 08. August 2009 rumpelstilzchen hat den Geocache gefunden

Unser allererster Cache!!!

Tolle Idee, gute Beschreibung und ein interessantes, für uns noch unbekanntes Waldstück unserer näheren Heimat. Angesichts des feuchten Wetters hatten wir uns für kurze Hosen entschieden; von Zecken blieben wir verschont, aber an einem der zu vermessenden Objekte lauerten die Mücken und die waren schneller als ich mit meiner „chemischen Keule“ (DEET) Laughing Laughing.
Dank des Hints dann auch den größten Baum gefunden und zielsicher zum Final. Dort zunächst etwas irritiert geguckt und dann die „Dose“ gefunden.

Wunderschöne Aufgabe!

Danke sagen rumpelstilzchen und Begleitung

zuletzt geändert am 14. Februar 2017