Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
A Quantum Slide On The Timeline

von Tingva     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Essen, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 25.500' E 007° 04.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 17. April 2009
 Gelistet seit: 28. April 2009
 Letzte Änderung: 19. Juni 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC80D4
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
3 Beobachter
0 Ignorierer
159 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Abgefahrene Reifen...
Durchgeschwitztes Sportzeug...
Einige Liter ISO-Drink...

Ein neuer Auftrag für Charles:

A Quantum Slide On The Timeline
Tingva's Cache Nr. 7


Im Cache sind und sollen bleiben:
Logbuch
Stift
Info-Karten

Charles' ersten Auftrag findet Ihr hier.
Charles' dritten Auftrag findet Ihr hier. (leider schon archiviert)

Bevor's losgeht:

Die angegebenen Koordinaten haben absolut gar nichts mit dem Cache zu tun.

Unsere Empfehlung für diesen Cache: genießt die landschaftlich schöne Strecke auf dem Fahrrad bei vorzugsweise trockenem Wetter!

Diesmal muß nur der Login errätselt werden. Wer Charles' Login für "It Came From Outer Space (GC1JWK4)" bereits errätselt hat, sollte damit keine Probleme haben. Für das Finden des ersten Hinweises ist dann noch ein wenig logisches Denken und Spürsinn notwendig.

Was danach kommt, kann wohl am besten als "Sport-Cache" bezeichnet werden, denn der Weg bis zum Finale ist rund 15km lang und am besten mit dem Fahrrad zu bewältigen. Wer mit dem Auto und dem Rad im Gepäck anreisen muß/möchte, wird in der Nähe der ersten Station sicherlich einen Parkplatz finden. Wer sehr gut zu Fuß ist, kann's natürlich auch wandernd versuchen. Aber Vorsicht: es handelt sich nicht um einen Rundweg! Von Station 1 bis zum Finale und zurück sind's rund 27km! Die meisten Stationen sind nicht motorisiert zu erreichen. Auf den letzten Metern zum Cache wird's etwas unwegsamer, so daß man sein Fahrrad schieben muß. Mit 'nem Mountainbike wird man auch fahren können.

Zur besseren Tour-Planung sei vorab schonmal erwähnt, daß der Startpunkt der Reise in Bergerhausen liegt und das Ziel in Dilldorf. Während dieser Cache problemlos mit Kindern gemacht werden kann, sollten diese ein paar der Stationen nicht alleine und unbeaufsichtigt suchen! Am Wochenende und Feiertags kann bei Station 4 ein wenig Verkehr sein. Seid dann bitte besonders vorsichtig!

Spezialausrüstung ist diesmal nicht zwingend notwendig. Ein Blick auf die Cache-Attribute kann jedoch nicht schaden. Wir sind die gesamte, landschaftlich sehr schöne Strecke mehrfach hin und zurück ohne Probleme mit dem Tandem samt Kindersitz, Kind und Gepäck gefahren. Untrainierte Radfahrer sollten diesen Cache als Tagestour inkl. Muskelkater planen. Trainierte Radfahrer können das ganze in 3-4 Stunden schaffen. Wer die schöne Strecke nicht genießen und "nur" die Stationen abhaken will, wird sicherlich auch die eine oder andere Strecke mit dem Auto zurücklegen können - ist dann aber echt faul! :)

Über Photos von Eurem Ausflug freuen wir uns natürlich sehr. Bitte veröffentlicht aber keine Logs und Photos, die die Positionen der Stationen oder des Caches preisgeben, und versteckt bitte alles wieder ordentlich und so wie's war. Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Wie immer gilt: niemand wird gezwungen, den Cache zu suchen. Ihr handelt stets auf eigene Verantwortung.

So... und nun viel Spaß bei Charles' neuem Abenteuer und einen schönen Ausflug!



 
 

Während Du einen gerade frisch zubereiteten Espresso genießt, klickst Du Deinen Mail-Client an um zu sehen, was es neues gibt.

Die folgende mail erscheint auf Deinem Bildschirm...

------------------------------------------------------
Sent: Yesterday, 23:04:26 UTC
From: "River, Douglas" (d.river@esa.ikrecords.de)
Priority: High
Subject: Neuer Auftrag
------------------------------------------------------

Hallo, Charles!

Wir haben einen neuen Auftrag für Sie.

Sollten Sie Interesse haben, loggen Sie sich auf Ihren persönlichen ESA-Account ein um alles weitere zu erfahren. Der Login erfolgt analog zu dem Ihrer letzten Mission.

Mit freundlichen Grüßen,

Douglas River
Chief of Operations (ESA)


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Anfangs-Peilung] Ovfg Qh vz evpugvtra Wnue? Na qra qhepu qvr Crvyhat rezvggrygra Xbbeqvangra svaqrfg Qh rva haüorefruonerf, rvaqrhgvtrf Mrvpura.

[4. Station] Orv nhsgergraqre, eähzyvpure Qvfcbfvgvba: Znhre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Wassergewinnungsgelaende (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für A Quantum Slide On The Timeline    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 31. März 2016 Team Shark Attack hat den Geocache gefunden

MISSION COMPLETED
Tach Chef, also das war ja mal eine hammerharte Aufgabe. Im Jahr 2013 wurde sie begonnen, ich irrte völlig planlos durch diverse Stadtteile Essens und fand mich irgendwo an der Ruhr wieder, um dort eine Aufgabe zu erledigen. Leider war ich nicht ganz erfolgreich gewesen und meldete den Vorfall der Einsatzzentrale
Die schaute dann auch direkt nach, um mir zu bestätigen, dass ich wohl doch Tomaten auf den Augen hate. Naja Chef, kann schon mal passieren.
Bei einem meiner nächsten Ausflüge muss ich in ein Wurmloch geraten sein, welches mich geradewegs ins Jahr 2016 katapultierte Stellte fest, dass sich das Format entscheidend verändert hatte. Hmm, Zeit ist relativ, hat schon der kluge E. gesagt. Also wieder von vorn, au man, was eine Plackerei, aber man hat es leichter die entsprechenden Aufgaben zu lösen und so zog ich durch bis kurz vor Schluss.
Das Finale furioso hob ich mir für ein anderes Mal auf, nämlich heute.
Im Schlepptau mit Agentin Bine ging es heute in den finalen Raum, wo wir dann tatsächlich nach kurzer Suche fündig wurden und uns quasi FTF like ins frisch gewartete Logbuch verewigen durften. Was für ein Spaß!
Wir danken der Einsatzzentrale auch für diesen Auftrag und wünschen uns als bald ganz neue aufregende Agenteneinsätze. Abenteuer, Spannung, Spaß Happy hunting und viele Grüße an die Owner sagen die **Sharky's** aus Essen - TFTC!

gefunden 24. November 2013 Lindencacher hat den Geocache gefunden

Keine abgefahrenen Reifen...
Kein durchgeschwitztes Sportzeug... (jedenfalls nicht bei allen, Spochtzeuch eh nicht) icon_smile_wink.gif
Ein Liter ISO-Drink (eigentlich wars Lidl-Sprudel)...

Hallo Douglas,

nach über einem Jahr mentaler Vorbereitung und Terminfindung konnte das bewährte Agententeam - bestehend aus Charles Lindencacher, Charles Earl-Bonfire und Charles Kidsgocaching - heute endlich diese Mission beginnen und auch erfolgreich beenden.

Der erste Marker war schon vor Monaten errechnet und somit konnte der Outdoor-Part heute beginnen. Aufgrund des Wetters, der Temperatur und des Gesundheitszustandes einiger Teammitglieder beschlossen wir, faul zu sein und die Mission mit dem Spritsparwunder icon_smile_big.gif durchzuführen.

Alle Marker konnten wir ab mittags dann einwandfrei finden (dank der Berichte einiger Agenten waren wir auch entsprechend ausgestattet) und erreichten am frühen Nachmittag bereits das Finale mit der Nachricht des Professors.

Auch "faul" war das eine sehr schöne Runde, die trotzdem etliche Meter Fussmarsch für uns bereithielt.

Vielen Dank!

gefunden Empfohlen 10. Mai 2009 scout-D hat den Geocache gefunden

------------------------------------------------------
Sent: Today 22:12:40 UTC
From: charly@outernet.esa.de
Priority: Normal
Subject: Missions-Bericht
------------------------------------------------------

Hallo Douglas,

Mann, das war wirklich eine extrem fordernde Mission!
Nachdem der erste Versuch, der Spur zu folgen am vierten Marker gescheitert war, konnte ich einen weiteren Agenten gewinnen, mit mir den Auftrag zu Ende zu führen.
Eine abermals extreme Schwankung der Feldstärke lenkte unsere Blicke jedoch wieder und wieder von der Markierung ab, bis uns Agent Stonewise telefonisch half, unsere Wahrnehmung zu kalibrieren und das Suchgebiet etwas einzugrenzen.
So konnten wir den Marker dann doch noch gut finden und wunderten uns, wie sich der Spezialbehälter vorher so gut vor uns verbergen konnte.

Die weiteren Marker konnten dank guter Kooperation des Zweierteams dann relativ gut gefunden werden, wenn man von einer etwas stärkeren Inkonsistenz der Navigationssignale an einer Bachbiegung absieht.

Die Schwierigkeit der Wegstrecke stieg nun in Etwa proportional zur Feldstärke an und wir waren froh, als wir schließlich einigermaßen erschöpft das Zeitfenster mittels exakter Koordinaten finden konnten.

Vielen Dank an Special- Agent Stefan für die Kooperation
und an die gesamte ESA für die wiedermal hervorragende Vorbereitung und Unterstützung während der Mission.

Charles


Hinweis 01. Mai 2009 Tingva hat eine Bemerkung geschrieben

Beschreibung um einen Hinweis erweitert und verschlüsselten Hint erweitert.