Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
7 Tage, 7 Koepfe - Teil IV

von Araschnia Levana     Deutschland > Baden-Württemberg > Freudenstadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 31.102' E 008° 19.412' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Strecke: 12 km
 Versteckt am: 04. Mai 2009
 Gelistet seit: 04. Mai 2009
 Letzte Änderung: 12. Dezember 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC8166
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
5 Bemerkungen
3 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
176 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich

Beschreibung   

Der vierte Cache einer Cache-Reihe rund um Mitteltal, wobei der Name Programm ist....

In jedem Cache findet Ihr einen Hinweis auf den siebten und letzten Cache.
gewidmet: Oliver Welke, da eher kahl ;-)
Die Serie 7 Tage, 7 Köpfe entstand aus der Idee, die Bergköpfe, die sich rund um mein Heim erheben, mit einer Cache-Serie zu verbinden. Über den Arbeitstitel, wurde bald deutlich, dass keiner dieser Caches direkt mit einem anderen kombinierbar ist. Klar ist auch, dass diese Serie nichts für Punktejäger ist, da mit jedem Cache auch einige schweißtreibende Touren mit entsprechenden Höhenmetern verbunden sind. Hier kann die Geocacherin und der Geocacher wieder zu den Wurzeln des Geocachens zurück, als nicht das Punktesammeln sondern der „Weg“ das Ziel war.
Und wer die Serie dann voll hat, kann stolz auf das Geschaffte sein.

Einige Vorbemerkungen zu dieser Tour:
Es sind dieses Mal keine besonderen Vorarbeiten notwendig. Die Strecke führt euch auf die Lieblingstour des Owners. Es sind insgesamt ca. 12km (ca. 1,6 km Asphalt, 6,4 km Waldwege, 4 km Pfade) durch weitgehend unbewohntes Gebiet. Es gibt unterwegs also auch keine Einkehrmöglichkeit. Ein großer Teil der Strecke verläuft auf ausgewiesenen Wanderwegen. Einige Teilstrecken aber führen auf vergessenen Pfaden, die nur für geübte, trittsichere Wanderer begehbar sind. Damit Ihr auf diesen Wegen die Orientierung nicht verliert, gibt es auf diesen Pfaden ab und zu kleine Wegzeichen (je nach Lichtverhältnissen sind sie mit einer Taschenlampe gut zu sehen, da sie reflektieren).
Ihr bewegt euch auf Teilen der Strecke im neu gegründeten Nationalpark Schwarzwald. Daher verstehen sich bestimmte Verhaltensweisen von selbst!
Ach ja: wenn Ihr richtig plant, könnt Ihr unterwegs noch ein paar andere Caches mitnehmen. (Schaut nach „Böser Ellbach und „Saures Wasser“). Um den Punktejägern doch ein wenig gerecht zu werden, gibt es auf dem Rückweg noch einen Bonus-Cache. Die Infos für den Bonus-Cache findet Ihr in der Final-Box

Obige Koordinaten sind bei Stage 1. Hier könnt Ihr nochmal Eure Ausgangshöhe bestimmen. Diese sei ABC m. Folgt dem Wegweiser Richtung „Hintere Breitmiss“. Stage 2 befindet sich bei
N 48°30.B(B+1)(C-2) E 8°18.B(A-2)B

Stage 2: Hier findet Ihr das „Haus am Wald“. Die Hausnummer ist DE. Stage 3 befindet sich bei
N 48°30.ABC E 8°18.(B-E)(D-C)(A+E)

Stage 3: Seltsame Quellen. Hier sprudelt Wasser aus dem Boden. Auf welcher Meereshöhe findet dies statt? FGH ü.NN. Weiter zu Stage 4:
N 48°30.HE(F-C) E 8°18.(B-F)BH

Stage 4: Schwarzwaldverein. Hier könnt Ihr kurz verweilen. Wann wurde die Brunnenanlage erstellt? Die Jahreszahl ist IJKL. Stage 5 befindet sich bei
N 48°30.CLG E 8°17.KKG

Stage 5: Gemeindewald. Hier gibt es Informationen zum Wald. Wie viel Morgen Wald wurden der Gemeinde auf Betreiben Johannes Gaiser zugesprochen? MNOP Morgen. Stage 6 befindet sich bei
N 48°29.OMN E 8°17.O(N+E)G

Stage 6: Kurze Erquickung. Die Entfernung zum Ellbachsee sei Q,R km. Weiter geht’s zu Stage 7 bei
N 48°29.QEO E 8°17.(L-P)(I+N)Q

Stage 7: Weinsteig. Aus welchem Jahr stammt der Brunnen? Die Jahreszahl ist STUV. Weiter geht es entlang der gelben Raute zu Stage 8. bei
N 48°29.Q(R-M)(S+V) E 8°17.G(S+U)(V-1)
Unterwegs kommt ihr an einem ziemlich rostigen Gebilde vorbei. Notiert die Höhe als WXY.

Stage 8: Die Ortshöhe hier ist abc m. Damit könnt Ihr Stage 9 berechnen:
N 48°29.(b-c)a(X-W) E 8°17.(W-c)aT
Am Besten Ihr verlasst den Weg nach ca. 250 m und folgt dem Schleifweg.

Stage 9: Worauf steht Ihr hier?
Z=1: gemauerter Wasserdurchlass
Z=5: Betonrohr
Z=9: Holzbrücke
Auch könnt Ihr von hier das Final sehen. Stage 10 liegt bei
N 48°29.(b-c)(b-Z)c E 8°17.YZc

Stage 10: Jetzt habt Ihr den höchsten Punkt der Tour erreicht. Das ungewöhnliche Sitzmöbel lädt zu einer Pause. Hier habt Ihr einen herrlichen Blick auf Eure bisherige Wanderroute bis hin zu des Owners Haus.
Wie oft ist auf den Holzschildern das Wort „Ellbach“ enthalten. Dies ist „d“. Stage 11 ist bei
N 48°29.bYZ E 8°16.Wac

Stage 11: Wann wurde die Hütte erbaut? Das ist „efgh“. Weiter geht es zu Stage 12 bei
N 48°30.h(g-1)g E 8°17.gbg
(Folgt nach ca. 250m der Beschilderung „Mitteltal“)

Stage 12: „Hier verlasst Ihr geradeaus den Fahrweg“ und geht weiter nach Stage 13 bei
N 48°30.hfd E 8°17.dc(f-1)

Stage 13: Sicher einer der Höhepunkte dieser Tour. Seid vorsichtig und stürzt nicht ab! Gegenüber seht Ihr zwei engstehende Bäume mit dem Wegzeichen auf dem eine Zahl ist. Da müsst Ihr hin. Am Besten ein wenig nach unten gehen, um durchzukommen. Die Zahl ist „ij“. Folgt diesem Pfad bis Stage 14 bei
N 48°30.iii E 8°17.Wi(j-e)
Vergesst unterwegs nicht nach oben zu schauen, es gibt beeindruckende Felsen.

Stage 14: Hier findet Ihr nochmals eine Zahl auf einem Wegzeichen. Die ist „kl“. Folgt Ihr der „offiziellen“ Wanderwegmarkierung (gelbe Raute) aufwärts zu Stage 15 bei
N 48°30.khk E 8°17.ael

Stage 15: Die angegebene Höhe ist „mno“ Meter. Auf geht’s zum Finale, das Ihr mit der folgenden Formel berechnen könnt.


N 48°3n.fki´E 008°1m.lij´


Final: Hier findet Ihr noch den Hinweis zum Bonus-Cache. Diesen findet Ihr auf einem weiteren vergessenen Pfad der euch schnell wieder zum Ausgangspunkt bringt.

Für den Erstfinder liegt ein unaktivierter Travel-Express im Cache (diesmal kein FTF-Button)

Viel Spaß beim Suchen
Butterfliegengrüße
Araschnia_Levana

 


mach mit:
b053a4aa-7d05-4219-a32c-bf125b36f9dc.jpg

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Svany: Tebßr Fgrvacynggr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Jetzt sind alle da
Jetzt sind alle da
Panoramablick
Panoramablick
Unterwegs 1
Unterwegs 1
Unterwegs 2
Unterwegs 2

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für 7 Tage, 7 Koepfe - Teil IV    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 5x Wartung 3x

OC-Team archiviert 12. Dezember 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Das letzte Funddatum liegt sehr lange zurück und die Logs bei geocaching.com (GC1E58X) lassen darauf schließen, dass der Cache nicht mehr zu finden ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

dogesu (OC-Support)

kann gesucht werden 28. Juni 2014 Araschnia Levana hat den Geocache gewartet

"Kleine" Kontrollrunde gedreht und die Box gecheckt.
Alles bestens.
Das Listing angepasst. Viel Spaß beim Suchen.
Araschnia Levana

momentan nicht verfügbar 01. Januar 2014 Araschnia Levana hat den Geocache deaktiviert

Winterpause

Hinweis 01. Juli 2012 Araschnia Levana hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist möglicherweise wegen Sturmschäden nicht oder nur erschwert zugänglich!

gefunden Empfohlen 30. Mai 2012 kudl hat den Geocache gefunden

Zusammen mit HomPomSi und Zauberpini durfte ich den Owner begleiten die defekte Stage10 zu begutachten.
Den Weg dort hin ließ er uns natürlich selbst finden, was dank gut zu findender Stages auch gut gelang.

An besagter Stage10 dann erst mal die Aussicht genossen und den fehlenden Waypoint-Marker einfach handschriftlich ersetzt. Mal sehen wie lange das hält.

Die Tour wurde ab diesem "Höhepunkt" aber noch besser...
Über verschlungene Pfade, wilde Bäche und durch urige Wälder (zu Glück ist es den Harvestern hier zu steil) haben wir dann das Final erreicht. Ziemlich kaputt und glücklich ging es dann über den BONUS zurück nach Mitteltal zur Abschlusseinkehr :)

Danke für einen sehr schönen Tag
NoTrade
#883