Wegpunkt-Suche: 
 
Schild der Krieger

von Dschango     Österreich > Ostösterreich > Niederösterreich-Süd

N 47° 38.363' E 016° 20.251' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Strecke: 15 km
 Versteckt am: 12. April 2009
 Gelistet seit: 12. Mai 2009
 Letzte Änderung: 11. März 2017
 Listing: http://opencaching.de/OC8238
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
87 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Saisonbedingt

Beschreibung   

Solltest du tatsächlich diese Aufgabe bewältigt haben, so kannst du unter http://tinyurl.com/xxxxx deinen Teil des Schildes in Empfang nehmen, wenn du die "x" durch das Passwort aus dem Logbuch ersetzt.

Erstmals seit seiner Gründung war das Ewige Reich in Gefahr. Späher brachten Kunde von Kämpfen aus sämtlichen Teilen des Landes und die Übermacht des Feindes schien unermesslich zu sein. Das Blut derjenigen, die sich Satins Truppen zur Wehr setzten durchtränkte die Erde und färbte die Flüsse rot. Eine Welle der Vernichtung schwappte über das Volk und machte Stadt um Stadt dem Erdboden gleich.
König Dschangerich I. hatte den Rat der Ältesten einberufen. Sie alle wussten, dass ihnen nur mehr eine letzte Möglichkeit blieb, um sie vor dem Verderben zu retten:
Alerichs Schild musste wieder vereint werden.
Alerichs Schild war ein uraltes Relikt – gefertigt von Druiden aus dem Reich der Mitte nach Plänen der Götter. Wer es trug, wurde unverwundbar und somit zum mächtigsten Herrscher über alle Völker der Erde. Vor vielen Jahren hatte der Rat der Ältesten beschlossen, das Schild in 4 Teile zu brechen und getrennt zu verwahren, so dass kein Einzelner jemals über das Schicksal Aller entscheiden konnte.

            Ein Teil wurde den Kriegern übergeben.
            Ein Teil wurde bei den Waldläufern verwahrt.

            Einen Teil bekamen die Jäger der Nacht.
            Ein Teil wurde den Priestern anvertraut.

Doch nun galt es, die einzelnen Bruchstücke wieder zu vereinen, um Satin zu bekämpfen, bevor dieser sie in seine grausamen Hände bekam.
Aber wer sollte dieser mutige und ehrenhafte Held sein, den man mit dieser Aufgabe belasten konnte? Wer war Manns genug, diese Strapazen auf sich zu nehmen? Wer schlau genug, um Satins Fallen zu entrinnen?

König Dschangerich wusste genau, wen er mit dieser Aufgabe betrauen würde….DICH!


Weissagung des Orakels: "Die Zeichen sagen mir nicht, ob du erfolgreich sein wirst, aber ich sehe, dass dein Weg über 10km lang sein wird und dass du mehrere Hügel erklimmen wirst. Nicht immer wirst du dein Ziel auf Wegen erreichen, denn du wirst dich auch häufig abseits der Zivilsation bewegen. Aber ich sehe auch Häuser um dich herum und Menschen, die dich anstarren. Große Gefahren stehen dir bevor."

König Dschangerichs Boten erreichten dein Haus im Morgengrauen. Die Nachricht, dass gerade du es sein solltest, von dem die Zukunft des Ewigen Reiches abhängen sollte, traf dich wie ein Blitzschlag aus heiterem Himmel. Du wusstest, um erfolgreich zu sein, durftest du keine Zeit verlieren. Die Hauptstadt würde in wenigen Tagen fallen, wenn niemand Satins Truppen Einhalt gebot.

Während du noch in Windeseile Proviant, Griffel und Schreibbrett, sowie Fackeln in deine Satteltaschen packst, versorgen die Boten dein Ross. Ohne dich nochmals umzublicken reitest du los, in der Hoffnung, den Schildteil der Krieger zu übernehmen, bevor er in Satins Hände fällt.

Bei N 47° 38.363’ E 016° 20.251’ angekommen, springst du aus dem Sattel und schlägst die Halteleine deines Pferdes um einen Baum. Auf deinem weiteren Weg würde es dich nicht begleiten können. Während du dich umsiehst, ob dir jemand gefolgt ist, entdeckst du das Zeichen der Krieger - ein Pferd. Du weißt, dass dieses Zeichen früher schon öfters verwendet worden ist, um auf geheime Botschaften hinzuweisen und ahnst, dass du dich in seiner unmittelbaren Nähe auf die Suche nach einer versteckten Nachricht machen musst, da keiner der Krieger hier zu finden ist.


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

X1: ragj. fznyy hagre Qnpu iba Jnegrunhf bqre zvxeb nz uvagrera Raqr rvare ynatra Onax
X2: Ybpu vz gbgra Onhz
X3: borefgrf Ybpu
X4: Va rvarz yöpuevtra Onhz uvagre Fgrvara
X5: Söuer
X6: Vz Shß qrf uöymreara Cäepuraf
X7: hagra mjvfpura Ubym haq Znhre
X8: Hagre qre fpuügmraqra Xbcsorqrpxhat
X9: Onhzfghzcs
XP: Nhßra, Rpxr hagre Mvrtry
X8: Hagre qre fpuügmraqra Xbcsorqrpxhat
X9: Onhzfghzcs
XP: Nhßra, Rpxr hagre Mvrtry

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Schild der Krieger    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

kann gesucht werden 14. April 2016 Dschango hat den Geocache gewartet

Die Hinweise wurden angepasst. Viel Spaß beim Suchen

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 22. März 2016 dogesu hat den Geocache deaktiviert

In diesem Listing stimmen die Hints für 4 Statonen nicht mit denen auf geocaching.com überein. woraus zu schließen ist, dass der Cache über das OC-Listing nicht mehr gefunden werden kann.

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Der Owner sollte hier dringend das Listing dem aktuellen Stand anpassen, so dass sein Cache auch hier wieder gefunden werden kann; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum 22.April 2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

gefunden Empfohlen 02. August 2009 npg hat den Geocache gefunden

Das Ziel die Krieger zu überzeugen, das wir würdig sind den Schilddteil in Empfang zu nehmen ward nicht einfach.
während 123 eine Maus enteilte, mußte npg den Listen der Krieger zu Beginn doch einige Zeit opfern.
endlich doch den weg zu S3 gefunden - der Nager am sphärischen Verbindungspunkt erzählt von seinem Mißgeschicke...
doch da , was hör ich? ...den Hint.... vorsichtig dorthin bewegt, und wahrlich unsichtbar die Krieger sind [:)].
Schnell weiter... kein Weg in Sicht... direkt sei mein Weg über Draht und Hügel - immer noch keine maus in Sicht...schnell die ist.
Bei S7 mal nachgefragt- oh die ist bei S5.... also meine Wege etwas zurück zu einem kühlenden nass, dorten verweilt bis 123-maus am Horizont erscheint.
Etwas leseschwäche von npg (das nach 8 noch eine Zahl kommt [}:)] ) führte zu kurzer Verwirrung - doch 123-maus rettet uns vor dieser letzten kriegerischen List.
Dunkelheit bricht an als wir den Ort des Schildteils ereichen.... Krieger der Nacht?.
Lang dauert die Suche- mein Gepäck liegt derweil gut 5m neben dem Cache ohne sich zu rühren [}:)].
Gar wunderliche Dinge wir entdeckt- Ein Picknickplatz mit Bank und Tisch keine 30m entfernt..
Kurz vorm aufgeben, doch noch ein Blick... und da war er!

thx npg

gefunden 10. Mai 2009 Gavriel hat den Geocache gefunden

Eine schöne Runde war das.
Bei Stage 2 haben wir recht lange gesucht und viele falsche Spuren gelegt. Hinter Stage 3 haben wir uns erst mal verzettelt, aber dann doch noch weiter gefunden.
Nach Stage 4 beobachteten wir erstmals seltsame Tiere, die über einen Feldweg trotteten. Größe und Gangart passten irgendwie nicht zusammen, und welches Wildtier bleibt so brav auf Wegen? Nach Stage 5 waren wir schlauer: Das waren zwei Ziegen auf Wanderschaft, vielleicht brauchten sie Tapetenwechsel, oder wollten einen Herrn hinterm nächsten Hügel besuchen. Wer weiss. Sie verschwanden vor uns im Wald. Schon befürchteten wir einen Hinterhalt, doch als wir die beiden endlich einholten, waren sie so überrascht über unser Auftauchen, dass sie Hals über Kopf durch eine Schlucht flohen.
Die nächsten Stages waren problemlos, bis wir 9 erreichten. Nach langem vergeblichem Suchen beschlossen wir, hier nicht länger zu verweilen. Stattdessen folgen wir den Blutspuren und retteten mittels Adlerauge das Schild.
Der Krieg hat tiefe Spuren in der Gegend hinterlassen, praktisch alle Krieger sind fort, so werden auf den Exerzierplätzen nur noch Kriegerinnen ausgebildet .

Out: TB; Spongebob (befand sich ausserhalb der Box)
In: Urzeitcoin (sie will nach Deutschland); Wolf

Thx,
Gavriel & Mike

gefunden 18. April 2009 sterau hat den Geocache gefunden

Bei Sonnenaufgang nach einer kalten Nacht mit leichter Rüstung losgelaufen. Die beiden Wölfe, die aus einem leeren Hof mein Fortkommen verhindern wollten, in die Flucht geschlagen. Gleich darauf einem Rudel rehartiger Wesen begegnet, die sich allerdings ins Unterholz verzogen, ehe ich sie befragen konnte. Dann eine Zeit die Wege gemieden, um den 4-rädrigen Kampwagen Satins zu entkommen. Magische feurige Kriechtiere zeigten den Weg zum Einsiedler, der mit seinem kultischen Gegenstand im See versunken ist. Noch ein kleines Hindernis auf dem Weg zum Schild, aber was sehe ich da, es war schon einer vor mir da. THX für die tolle Runde, Sterau