Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Das Rätselhaus von Saint Mystery

von morsix     Deutschland > Bayern > München, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 11.718' E 011° 27.909' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 17. Mai 2009
 Gelistet seit: 17. Mai 2009
 Letzte Änderung: 08. Oktober 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC829E
Auch gelistet auf: geocaching.com 

37 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
15 Beobachter
1 Ignorierer
1991 Aufrufe
12 Logbilder
Geokrety-Verlauf
8 Empfehlungen

große Karte

   

Cachelisten

TOP-Caches >> WOW! von Nordbaer

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

 

Das Rätselhaus von Saint Mystery

 

Myst einmal anders ... Im Rätselhaus kann man Mut, Hirn und Ausdauer beweisen ...

Das Foto hat sunnycool geknipst.

Kämpfe Dich durchs Rätselhaus und löse alle Aufgaben, dann kannst Du einen Schatz finden.

Das Gelände dürfte einigen bekannt sein, daher warne ich gleich vorweg: Sucht euch einen Zugang der legal ist, solche gibt es. Ich will kein Gejammer hören. Es gibt nämlich ein Verbotsschild am offensichtlichen Zugang - der ist wegen dem Siemens Parkplatz. Wenn man den Cache legal machen will, dann darf man eben nicht über den Parkplatz latschen und die Schranke umgehen. Das ist Deine erste Aufgabe im Rätselhaus von Saint Mystery - finde einen legalen Zugang ohne Verbote. Sei auch vorsichtig mit dem anliegenden Schrottplatz, der Typ hat davor Angst das Du ihm eines seiner Schrottvehikel klauen könntest. Halte Dich einfach davon fern. Welcher Zugang möglich ist kann nicht immer genau gesagt werden, daher schau Dich um, umrunde das Gelände, geh zum Haus, mal so und mal anders.

Der Sonntag Vormittag ist die beste Zeit für diesen Cache. Aber auch unter der Woche zur Arbeitszeit ist es gut, dann nämlich sind sowieso Siemensianer und BRler auf dem Gelände. Niemand nimmt Notiz von Dir.

An den Koordinaten angekommen kannst Du schon erkennen, wo Du hin mußt, es gibt Zwei, nimm irgendeinen. Auch schau Dir vorher das Rätselhaus genau an, Siehst Du das Turmzimmer mit den vier Dachfenstern? Auch dahin wirst Du gehen müssen - mach Dir vieleicht auch mit Google Earth vorab einen ersten Eindruck davon.

In vielen Räumen des Rästelhauses wirst Du eine Aufgabe vorfinden, die Du lösen musst. Dazu benötigst Du einige "Ausrüstungsgegenstände".

  • Ein gutes Erinnerungsvermögen an die Schulzeit
  • Logisches Denkvermögen
  • Zähigkeit und den Willen etwas undebingt zu schaffen
  • Die Fähigkeit mal etwas aus einer anderen Perspektive zu sehen, einfach mal eine neue Idee haben
  • Ein wenig Humor um die Frechheiten des Owners zu verkraften
  • Mindestens eine halbe Bier, vieleicht etwas mehr. Es muß Bier sein - notfalls alkoholfrei. Für Jugendliche darfs auch eine Limo sein, wenns sein muß. Damen genehmige ich auch einen Litschi-Prosecco.
  • Taschenlampe, Stirnlampe, Arbeitshandschuhe und sehr gute Schuhe
  • Taschenrechner, es sei denn, Du bist gut im Kopfrechnen
  • Wasser, Spülmittel und Trockentuch zum abspülen, und das mir alles ordentlich gemacht wird!

Was Du nicht brauchst:

  • Internet - alle Rätsel lassen sich ohne Hilfe lösen, im Haus sind ggf. Hints versteckt.
  • Kletterausrüstung - schau Dich um, es gibt Hilfsmittel zu finden.
  • Taucherausrüstung - obwohl, wenn Du magst dann lauf damit rum, aber mach ein Foto :)
  • Wathosen, na gut, wenn Du Dich nass machst bleibts drinnen, auch praktisch.

Ein paar Sicherheitsanweisungen brauchst Du auch und nehme die bitte sehr ernst!!!

  • Rumfunzeln bei Nacht kann Anwohner erschrecken, Du bekommst dann sicherlich unangenehmen Besuch
  • Bei Nacht halte ich den Ort für sehr gefährlich, mach den Cache bei Nacht wenn Du willst, aber sei dann extrem vorsichtig - besser lass es aber. Das ist gut für Dich und erzeugt keine Negativschlagzeilen über unser Hobby in der Bild.
  • Im Boden hat es Löcher, damit kannst Du ganz schnell ein paar Etagen nach unten abkürzen, auf die schmerzhafte Art.
  • Manche Löcher sind mit sehr dünnen Holzplatten abgedeckt. Steig nicht drauf ... siehe oben
  • Manche Durchgänge entpuppen sich als ein Weg ins Freie. Du kannst dann gleich 5 Stockwerke nach unten abkürzen

Was ich also sagen will ist, sei extrem vorsichtig, schau Dich um, keine Eile, Du wirst sowieso einige Zeit für diesen Cache brauchen, alleine schon wegen der Aufgaben, daher achte auf jeden Deiner Schritte. Das ist kein Kinderspielplatz und ein TÜV-Zertifikat wirst Du vergebens suchen. Besser gehe nicht alleine oder sag zumindest jemanden Bescheid wo Du bist.

Um ins Turmzimmer zu gelangen mußt Du im Keller anfangen. So ist das, unten anfangen und dann nach oben kämpfen. Wenn Du ganz oben bist, kanns nur noch wieder runtergehen, so ist das eben im Leben, ist auch rigendwie ein Myst  :) Ganz unten ist dann auch irgendwo der Cache, ausserhalb des Rätselhauses. So ist das dann auch ein Multi - mit den Ergebnissen der Rätsel im Haus lässt sich dann die Koordinate der Schatzkiste ermitteln. Je genauer und sorgfälltiger Du die Rätsel löst, desto genauer werden dann auch die Koordinaten sein. Wenn Du einen Fehler machst oder ein Rätsel nicht lösen kannst, mußt Du am Ende eben mehr suchen.

Genug der Worte, los gehts!

Die Fotos zeigen das Versteck des nächsten Rätsel, mehr oder weniger genau :)

Viele Rätsel haben einen Hinweis auf einen Hint in der Nähe des Rätselversteckes, manche Hinweise und Rätsel haben rote Reflektoren.

Im Keller:

Station 1) Wasserpumpe,irgendwo da unten, wenn ich durchkomm, kommst auch Du durch ...

Finde das Rätsel - und ja, finde erst mal die Wasserpumpe :)

Und vergiss nicht den Abwasch zu machen bevor Du gehst ...

Station 2) Ein Kühlraum, kühl Dir Dein Hirn ...

... auch wenn es nicht leicht zu finden ist - hier drinnen ist ganz sicher eine Aufgabe für Dich - sogar zwei Aufgaben, finde das Rätsel erst einmal, das ist Deine erste Aufgabe (und die ist nicht so leicht) und natürlich dann das Rätsel lösen, als zweite Aufgabe. Wenn Du zu Zweit bist kannst Du auch ausprobieren, ob man sich hier selbst befreien kann oder nicht. Wenn Du alleine bist - probiers aus, aber nehme Verpflegung für ein paar Jahre mit  :) Vieleicht kommt man ja alleine wieder raus, ich habs beim Auslegen lieber nicht ausprobiert ... Die Verpflegung könnte aber auch beim suchen nach dem Rätsel hilfreich sein, wenns mal wieder dauert :)

Im Erdgeschoss:

findest Du nichts ... ausser ein paar Treppen zu ...

Station 3) Zwischengeschoss 1 (zwischen Erd und Erstgeschoss, Du wirst es schon finden)

Was ist denn das, ein Vorrichtung für Spanner? Wer hat hier wem beim duschen zugesehen? Oder reichte man hier Seife durch - ein Myst für sich, ob man das Rätsel lösen kann sei dahingestellt - auf jeden Fall ist aber jetzt ein lösbares Rätsel dort zu finden.

Station 4) Zwischengeschoss 2 (zwischen Erd und Erstgeschoss, Du wirst es schon finden, diesmal eine andere Treppe)

Finde einfach das Rätsel. Hier gibt es im Übrigen viele tolle Cachebehälter - wenn nur die Deckel irgendwo wären. Ausserdem hats lustige Aufkleber.

Station 5) Mission impossible - der Aufzugschacht ...

irgendwo im ersten bis zum fünften Stock ...

Der Aufzugschacht ist die einzige Möglichkeit, in die Kabine zu kommen. also dann, wolltest Du sowas nicht schon immer mal machen? Zum Glück hat die Kabine eine Dachluke, denn die Aufzugtüre lässt sich nicht mehr öffnen.

Station 6) Eine komische Maschine, irgendwo auf dem Weg nach ganz oben.

Wahrscheinlich eine russische Raumstation, da drinnen könnte was versteckt sein ...

Station 7) Das Turmzimmer

Toller Ausblick ... aber wie dorthin kommen, das ist durchaus ein Rätsel für sich - schau Dir einfach jeden Raum im Gebäude sehr genau an, von irgendwo aus muß es ins Turmzimmer gehen.. Und dann nach ganz oben, bis es nicht mehr höher geht. Im Zimmer mit den vier netten Dachfenstern bist Du richtig und wirst was finden. Ein kleiner Hinweis: Es ist nicht nötig über irgendwelche Dächer zu gehen um das Turmzimmer zu finden.

 

Station  8) Der Cache

Ist ein gutes Stück weg von hier, quasi an einem eigenen Lostplace - und auch hier darf und muß man keinenfalls über einen Zaun steigen.

Wir addieren alle gefundenen Rätselzahlen zusammen und nennen das ganze mal "x".

N 48 11.532 + x

E 11 27.254 + x

 

Und noch in eigener Sache: Die Installationen haben mich einiges an Mühe und Arbeit gekostet. Ich bitte darum, damit pfleglich umzugehen und evtl. Schäden sofort zu melden, damit andere auch noch ihren Spaß haben. Ausserdem bitte ich darum von Logs Abstand zu nehmen die den Inhalt haben, das Gelände wäre nicht legal zu betreten - es ist legal zu betreten - bitte eben ggf. den richtigen Eingang suchen und den Zugang über den Parkplatz meiden. Wer das nicht akzeptieren kann (siehe Schwestercache auf diesem Gelände) braucht den Cache nicht zu suchen.

Kinder haben hier nichts verloren. Handelt verantwortungsbewusst, geht kein unnötiges Risiko ein. Und nochmal die eindringliche Warnung: Der Boden hat gemeine Löcher, zum Teil mit sehr dünnen Holzplatten abgedeckt.

 

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qh zrvafg qvr Abeqxbbeqvangr fgvzzg avpug, ynrffg fvpu avpug orerpuara ... Anpuqraxra, rf trug fpuba ... Tnam fvpure ...

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Rätselhaus von Saint Mystery    gefunden 37x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 08. Oktober 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Geocaches dürfen nur an Orten versteckt werden, die von der Öffentlichkeit betreten werden dürfen. Der Besitzer und/oder Eigentümer des Grundstücks muss das Legen des Geocaches gestattet haben.

Hier scheinen aber die Zugänge zum Haus nicht mehr zu existieren (siehe GC1RDJJ). Daher archiviere ich nun dieses Listing. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 29. April 2012 minilancelot hat den Geocache gefunden

Nachlog bei Opencaching...

gefunden 14. März 2012 wuffy hat den Geocache gefunden

Probiert haben RAIFU und ich den Cache ja schon vor Ewigkeiten, konnten aber eines der Rätsel nicht finden und dementsprechend auch die Dose nicht. Heute haben wir ein wenig abgestaubt. Dennoch ist dieser Cache absolut genial und bislang das Highlight meiner Cachergeschichte!

17.30 Uhr - out: TB - in: --- - Empfehlung (wieder entnommen, da archiviert, sehr leider) - TFTC!!!

zuletzt geändert am 18. August 2016

gefunden 04. März 2012 gugu hat den Geocache gefunden

ich häng mich ja selten logmäßig irgendwo dran, aber dem log unseres kutschers Zwinkernd hab ich hier eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. das wäre nur alles wiederholt.

es bleibt mir nur, ein dickes danke für den cache zu sagen.

DANKE!

gefunden 04. März 2012 reindeer hat den Geocache gefunden

# 2426
Wir vier - Alopexia, gugu und RaDaDi - sind heute früh aus dem fernen Passau angereist um dieses Rätselhaus zu knacken.
In alter Manier versuchten wir natürlich, das Objekt der Begierde als "drive-in" zu erreichen, wie wir aber den Zetteln an den dort abgestellten Fahrzeugen entnehmen konnten wird das bald nicht mehr möglich sein (siehe Bild).
Es hat schon Spaß gemacht, dieses verlassene Gebäude zu erkunden, und so haben wir die gestellten Aufgaben auch ziemlich schnell gefunden. Die Fragen zu beantworten hat uns alles abverlangt und auch viel Zeit in Anspruch genommen. Wahrscheinlich auch deshalb, weil wir unwissentlich auch gar nicht so sehr nach den wertvollen Hinweisen gesucht haben und nur zufällig einige von ihnen gefunden haben.
Als wir dann nach 3 Stunden mit unseren errechneten Koordinaten das Haus verlassen wollten, haben wir noch eine Gruppe von Cachern getroffen.
Leider mussten wir anschließend feststellen, dass unser Final in Privatgelände lag. Wir mussten also irgendwie einen Fehler gemacht haben. Trotz großzügiger Erweiterung des Suchgebietes in logischer Richtung war das Versteck nicht auszumachen, obwohl wir nur wenige Meter daran vorbeigelaufen waren.
Also ging es wieder zurück, um die Ergebnisse mit den nachfolgenden Cachern zu vergleichen. Aber irgendwie hatten die dann auch die gleichen Werte! Aber eben auch den richtigen Hinweis auf die Lage des Verstecks.
Im Nachhinein habe ich jetzt noch mal einige Logeinträge studiert und sehe, dass es schon mehreren so ergangen ist. Die Vermutung liegt nahe, dass wir unbewusst eine Station ausgelassen haben. Alles sehr mystisch!
Und überhaupt weicht die Beschreibung mittlerweile doch schon ziemlich von den tatsächlichen Gegebenheiten ab: Ich sage nur Turmzimmer!
Und was hätten wir eigentlich mit den unnötig mitgebrachten Sachen machen sollen? Na gut, mit dem Spülmittel und dem Wasser kann man sich die Hände waschen, ist vielleicht auch wichtig. Das Bier haben wir aber erst zu Hause getrunken, es stehen mittlerweile schon genug Flaschen herum.
Um zum Schluß zu kommen: Insgesamt war es ein schönes, spannendes und lehrreiches Unternehmen, Danke deshalb an den owner für die Ausarbeitung des Caches. So konnten wir wieder einmal einen historischen lost-place besuchen.
Lediglich mit dem Finale konnten wir uns nicht so recht anfreunden. Der Platz enttäuscht und passt eigentlich nicht so recht zu diesem ansonsten sehr schönen Cache. Ich weiß aber auch, wie schwierig es ist, in bewohntem Gebiet einen Platz für eine große Dose zu finden.
Vielen Dank sagt:
reindeer
icon_smile_shy.gifwww.reindeer-geocaching.de icon_smile_shy.gif

Bilder für diesen Logeintrag:
ParkenParken
balloonballoon