Wegpunkt-Suche: 
 
Hephata - Öffne Dich

von Team Alchimist     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt

N 51° 11.095' E 006° 26.181' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 3:49 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 20. Mai 2009
 Gelistet seit: 19. Mai 2009
 Letzte Änderung: 14. März 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC82ED
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
6 Beobachter
2 Ignorierer
547 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Dieser Cache führt euch auf das schöne und sehenswerte Zentralgelände von Hephata.  "Der Begriff Hephata – „Öffne dich“ – entstammt dem Aramäischen. Wer mehr über die Evangelische Stiftung Hephata erfahren möchte; hier ist der Link: Evangelische Stiftung Hephata

Hephata feiert dieses Jahr (2009) sein 150 jähriges Bestehen.

      Dieser Cache ist unser Beitrag zu diesem Jubiläum und der Name des Caches soll Programm sein


"Öffne Dich"


Ihr werdet während des Cachens auf dem Zentralgelände von Hephata Menschen mit Behinderung begegnen. Sie werden euch wahrscheinlich ansprechen, was ihr hier macht. Seid offen für die Begegnung mit ihnen und lasst euch auf sie ein.
Dies und natürlich Spaß beim Lösen der Aufgaben ist der Zweck dieses Caches!!!

Über Fotos eurer spielenden Begegnung in euren Online-Logs würden wir uns riesig freuen.

Hephata ist ein Living-Place-Cache, also das
Gegenteil vom Lost-Place!



Hinweise:
   - Wer sich auf die Begegnung nicht einlassen will, sollte diesen Cache auf seine persönliche Ignoreliste setzen!!
   - Dieser
Cache darf definitiv nur tagsüber gemacht werden!
   - In der Nacht patrouilliert dort ein Wachdienst, der euch des Geländes verweisen wird.
   - Nachts stört ihr die dort wohnenden Menschen, und der eigentliche Sinn des Caches, die Begegnung mit Menschen mit Behinderung, geht verloren.
  - Lest euch die Spielregeln vor Ort sorgfältig durch!!!
  

Die zu gehende Strecke ist mit weniger als einem Kilometer eher marginal. Dafür wird der Zeitaufwand bei mehr als drei Stunden liegen. Parken könnt ihr bei den folgenden Koordinaten:  N 51°  11,193'  E 006° 25,973'. Station 1 findet ihr bei den folgenden Koordinaten:   N 51° 11,095'     E 006° 26, 181'

Dinge, die ihr auf jedenfall einpacken und beachten solltet, bevor ihr loszieht, um den Cache zu suchen:
  - es empfiehlt sich diesen Cache in Teams von zwei bis maximal vier Personen zu machen.

  - notiert euch alle Zahlen, die ihr erhaltet. Ihr braucht sie zum Errechnen der Final-Koordinaten.
  - bringt je 12 schwarze und weiße Damespielsteine oder 2 x 12 unterscheidbare Spielsteine mit.
  - Taschenrechner
  - GPS
 

Ihr werdet für die Aufgaben jeweils eine Weile brauchen. Häufig sind Tische und Bänke in der Nähe der Stationen, so dass ihr dort in angenehmer Atmosphäre die Aufgaben lösen könnt. Bei den Aufgaben handelt es sich um Auszüge von Gesellschaftsspielen, deren Spielregeln gegenüber den Orignalregeln teilweise verändert wurden.
Die  Spielregeln, Aufgaben und die Spielmaterialien für die jeweiligen Spiele - mit Ausnahme von Station 1 - findet ihr an den jeweiligen Stationen, eingeschlossen in mehr oder weniger gut erkennbaren und mit Zahlenschlössern verschlossenen Behältnissen. (Achtung: Auf dem ganzen Hephatagelände sind schwarze Plastikbehälter mit Rattengift ausgelegt. Diese haben nichts mit dem Cache zu tun! Sie haben auch keine Zahlenschlösser.) Die Zahlenkombination für das Zahlenschloss des jeweils nächsten Behältnisses erspielt ihr euch an der Vorstation. Folgenden Spielen werdet ihr begegnen:
  - Dame
 
- Rasende Roboter
  - Robo Ralley
  - Scotland Yard
 
- Sechs Nimmt

Spielregeln "Dame"
Dame wird auf einem quadratischen Brett mit 8 × 8 Felder mit abwechselnd weißen und schwarzen Feldern gespielt. Als Spielfiguren dienen runde, flache Spielsteine, schwarze für den einen und weiße für den anderen Spieler. Jeder Spieler hat 12 Steine. Gespielt wird nur auf den dunklen Feldern. Die Steine ziehen ein Feld in diagonaler Richtung, aber nur vorwärts. Gegnerische Steine müssen übersprungen werden, sofern das dahinter liegende Feld frei ist. Wenn das Zielfeld eines Sprungs auf ein Feld führt, von dem aus ein weiterer Stein übersprungen werden kann, so wird der Sprung fortgesetzt. Alle übersprungenen Steine werden vom Brett genommen.

Station 1:
N51° 11,095'      E 006° 26,181'
Die erste Station führt euch zu dem Platz des Hephatageländes, auf dem ursprünglich die Kirche gestanden hat.
Jetzt ist hier eine Gedenkstätte. Ihr findet dort zwei Steinwürfel, von denen einer mit einem Mosaik belegt ist, das ein Damebrett mit acht mal acht Feldern zeigt. Hier beginnt euer erstes Spiel. Bringt jeweils zwölf schwarze und weiße oder zwei mal zwölf andere unterscheidbare Spielsteine mit. Ihr braucht sie hier. Stellt die Spielsteine entsprechend des untenstehenden Fotos "Dame" auf das Mosaik. Weil die schwarzen Spielsteine auf dem Foto nicht zu erkennen waren, haben wir sie durch gelbe Pöppel ersetzt.

Dame

Auf dem Foto seht ihr die Nummerierung des Damebretts von 1 bis 8 bzw. A bis H. Ersetzt die Buchstaben durch die jeweiligen Buchstabenwerte (A=1, B=2,....). Auf diese Art und Weise kann jedes Feld mit einer zweistelligen Zahl eindeutig zugeordnet werden, wobei
die Zahlen die Zehner- und die Buchstabenwerte die Einerstellen sind.
In der Nähe des Steinwürfels mit dem Mosaik findet ihr einen Gedenkstein und eine Gedenktafel.
Auf dem Gedenkstein findet ihr den Hinweis auf ein Bibelzitat des Propheten Jeremia und des Apostels Matthäus. Addiert die beiden zweistelligen Zahlen von Jeremia vor und hinter dem Komma und subtrahiert von dem Ergebnis die Zahl vor dem Komma des Matthäus-Zitats. Notiert euch das Ergebnis der Berechnung.
Auf der Gedenktafel findet ihr neben anderen Zahlen eine dreistellige Zahl. Notiert euch die beiden letzten Ziffern der Zahl. Geht nun zurück zu eurem "Spielbrett".

Der weiße Spielstein, der auf dem Feld mit der zweistelligen Zahl von der Gedenktafel steht, zieht als erstes. Danach zieht der schwarze Stein, der auf dem Feld mit dem Ergebnis der Berechnung des Gedenksteins steht. Eure Aufgabe besteht nun darin die Spielabfolge zu finden, bei der insgesamt - ohne Unterbrechung durch normale Züge - am meisten Spielsteine vom Brett genommen werden müssen. Es wird so lange gespielt, bis die Farbe, die am Zug ist, keinen gegnerischen Stein mehr schlagen kann, sondern einen normalen Zug machen müsste.
Auf welchem Feld steht jetzt der weiße Spielstein, der ursprünglich auf Feld 82 stand?  AB = _ _
Wie viele Spielsteine wurden insgesamt vom Spielbrett genommen? C = _
Die einstellige Quersumme der drei Ziffern ist 7.

Begebt euch nun zur Station 2, die ihr bei  
 N 51° 11, (A : C) A (A - C)     E 006° 26, (A : C) (A + (A : C)) (A - (A : C))   findet. Die Kombination des Zahlenschlosses dort ist: ABC



Vielen Dank an das Team NC666, das an einem langen und schönen Nachmittag den Alpha-Test gemacht hat, der noch mit einer spätabendlichen Klettereinlage endete. Auch dem Weihnachtsbaum danken wir für den Beta-Test.




Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hephata - Öffne Dich    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 20. September 2014, 18:00 diablo444 hat den Geocache gefunden

Dieser Cache stand nun wirklich sehr lange auf der To-Do-Liste, aber heute konnten wir uns endlich ranwagen.
Nur ein Spiel hat uns aus der Bahn geworfen, sonst hätten wir diesen Cache wohl in einer Redordzeit zurückgelegt.
TFTC, Miri und Philipp

gefunden 30. Oktober 2009 bodenseepingu hat den Geocache gefunden

Heute hatten wir einen ganz tollen Vormittag. Toll ausgearbeitete Stationen, schönes Wetter und bei leichtem
Hänger an der 2. Station noch Unterstützung durch die Kräuterhexe..

Die Startstation wurde von uns mit Bravour gelöst - und weiter gings zu den rasenden Roboter - sie rasten mit uns überallhin nur nicht dorthin wo sie sollten und so wurde nach einigem Hin- und Herüberlegen dann doch die Notfallnummer gezückt. Zum Glück waren wir zur richtigen Uhrzeit dort, so dass uns schnell geholfen werden konnte.

Die anschliessende Robo Rallye lag uns richtig gut - und wenn uns nicht noch ein Gespräch aufgedrängt worden wäre, wären wir noch vor Feierabend der Kräuterhexe an der nächsten Station gewesen. So jedoch kam der Anruf "Wo bleibt ihr denn...".

Unter den prüfenden Blicken der Kräuterhexe dann wurde Scotland Yard gespielt. Wir waren der Meinung dass alles richtig war - und wurden zur nächsten Station geführt, die wir auch sofort fanden. Dort angekommen konnten wir mit dem Zahlencode allerdings das Schloss nicht öffnen - nachgerechnet - kein Fehler festzustellen. Wir haben noch vom Owner eine andere Zahlenkombination erhalten, mit der ging das Schloss auch nicht auf - ein Schloss-Knack-Versuch brachte uns auch nicht an den Inhalt, so dass wir dann um das Ganze abzukürzen das Kräuterhexen-GPS benutzten.

Eine vergüngliche Runde - ganz klasse gemacht, hat uns unheimlich gut gefallen - schade dass der Cache nicht so oft gemacht wird.

Auch die Begegnung mit den Behinderten ist überhaupt kein Problem - und es macht einfach Laune an den entsprechenden Stationen die Spielbretter auszupacken und drauf los zu spielen.

Vielen Dank für diesen aussergewöhnlichen Cache - und Gruß an die Owner.