Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Code Telefon

 DTMF- bzw. MFW-Töne decodieren.

von schnasemann     Deutschland > Baden-Württemberg > Main-Tauber-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 45.500' E 009° 30.700' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 26. Februar 2009
 Gelistet seit: 26. Mai 2009
 Letzte Änderung: 21. September 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC83C4
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
386 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Was bedeutet das Piepsen beim Wählen einer Telefonnummer?
Das Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV, auch Tonwahlverfahren) ist die bei der analogen Telefontechnik gebräuchliche Wähltechnik und ist das heute überwiegend in der Telefonvermittlungstechnik genutzte Verfahren zur Übermittlung der Rufnummer an das Telefonnetz oder eine Telefonanlage. Weitere Bezeichnungen für MFV sind DTMF (Dual-tone multi-frequency: „Doppeltonmehrfrequenz“) sowie Touch Tone, die beide eher im englischen Sprachraum gebräuchlich sind.

Ziffern, beziehungsweise Tasten, die gewählt wurden, stellen auf der analogen Anschlussleitung des Telefons Wählsignale dar. Ein Wählsignal wird in MFV durch eine Überlagerung zweier sinusförmiger Tonsignale repräsentiert, die von der Vermittlungsstelle erkannt werden.
MFV ist ein In-Band-Signalisierungsverfahren, das heißt, die Signale befinden sich innerhalb des normalen Sprachfrequenzbandes und können vom Telefonierenden mitgehört werden. Daher könnten natürliche Geräusche (zum Beispiel Musik) von der Vermittlungsstelle ebenfalls als Signal aufgefasst werden. Die Frequenzen von MFV-Signalen wurden daher so gewählt, dass sie Dissonanzen erzeugen, die mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit in der Umgebung eines Telefons auftreten.

Das im deutschen Sprachraum als MFV bekannte System wurde als Ersatz für das vergleichsweise langsame Impulswahlverfahren (IWV) in den Bell Laboratories entwickelt. Die für das Impulswahlverfahren nötigen Impulse konnten auf einfache Weise von einem Wählscheibenmechanismus erzeugt werden.  Wer es geübt hatte, konnte darüber hinaus mittels kurzem Drücken auf die Telefongabel auch bei abgeschlossenem Telefon wählen und somit Gespräche führen.
Relativ einfache elektromechanische Baugruppen, die Wählern (später elektronische Schaltungen) interpretierten das Gewählte.
Für das MFV werden zwingend elektronische Schaltungen benötigt.

In Deutschland wurden in den 1990er Jahren alle öffentlichen analogen Vermittlungsstellen durch digitale Vermittlungsstellen ersetzt. Diese unterstützen sowohl MFV als auch IWV und können erkennen, mit welchem Wahlverfahren ein angeschaltetes Telefon wählt. Andere Länder haben aber noch ältere Vermittlungsanlagen, so dass auch neue Telefone, die für einen internationalen Markt produziert werden, das alte IWV weiter unterstützen, damit sie auch dort angeschaltet werden können.
(obige Angaben aus www.wikipedia.de)

Code Telefon
Um die Koordinaten für diesen Cache zu erhalten, muss man die Funktionsweise des MFW oder DTMF kennen. Untenstehend sind Frequenzspektrumsanalysen der gewählten Ziffern.
Dabei gilt für die Nordkoordinate: N AA° BB.CCC'

(AA)

(BB)

(CCC)

Für die Ostkoordinate gilt: E DDD° FF.GGG'

(DDD)

(FF)

(GGG)

 

Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen. Dazu einfach hier klicken.

Der Cache ist am Tag fast unmöglich zu machen, Dämmerung oder Dunkelheit bietet sich also an.
Toll wäre es, Tradeitems einzusetzen, die etwas mit Telefonie zu tun haben (was das sein könnte, weiß ich, ehrlich gesagt, auch nicht).

Happy hunting.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Code Telefon    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 21. September 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern.
Analog zu GC setze ich den Status für diesen Cache jetzt auch auf "Archiviert". Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 22. April 2011 ead hat den Geocache gefunden

Die Materie hab ich schon mal in "Kommunikations- und Rechnernetzen" gehabt, musste aber trotzdem noch mal eine Suchmaschine bedienen...
Vor Ort war das Döschen dank Hint schnell gefunden - danke für den Revival-Mystery!

gefunden 19. September 2010 kätwiesl hat den Geocache gefunden

Das Rätsel hatten wir schon ne ganze Weile gelöst und heute haben wir uns endlich die Dose geholt.
Vielen Dank für die tollen schnasemann-Codes,
kätwiesl

gefunden 31. Juli 2010 sunnycool hat den Geocache gefunden

Nach einer kleinen Einarbeitung in das interessante Thema MFV, war es nicht allzu schwer die Koordinaten zu ermitteln. Vor Ort war dann jedoch trotz grünem GeoChecker keine Dose zu finden. Im Nachhinein ist auch klar warum. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Erlaubnis zum Loggen.
Bleibt zu hoffen, daß der Owner diesen Cache weitehin am "Leben" läßt, denn es wäre echt schade drum. Nochmals vielen Dank für diese gelungene Cachereihe und an dieser Stelle natürlich insbesondere für diesen Cache!
#1102 / no trade (wie auch)

gefunden 03. Januar 2010 U312 hat den Geocache gefunden

Schönes Rätsel. Immer wieder gut, solche Gehirnakrobatik-Caches. Gefunden war das Behältnis dann schnell.

DFDC