Wegpunkt-Suche: 
 
Mathe/Physik-Geocache
Aliens

von fjf     Deutschland > Bayern > Erlangen, Kreisfreie Stadt

N 49° 36.280' E 011° 01.620' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 06. Juni 2009
 Gelistet seit: 06. Juni 2009
 Letzte Änderung: 26. Oktober 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC850F

22 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
1 Beobachter
2 Ignorierer
427 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung    Deutsch  ·  English

Die meisten Menschen auf der Erde verwenden ja bekanntlich das Dezimalsystem für ihre Zahlen, was höchstwahrscheinlich damit zu tun hat, dass die meisten Menschen zehn Finger besitzen. Spezies mit anderer Fingerzahl – sofern man dann überhaupt von Fingern sprechen kann – würden, wenn überhaupt ein Stellenwertsystem, dann wohl eines mit anderer Basis benutzen. (Das gilt auch für Bruchzahlen!)

So geschehen auf dem Planeten Zzeouhbp'n''m, auf dem sich, im Gegensatz zur Erde, mehr als drei intelligente Spezies entwickelt haben, die eine durchaus unterschiedliche Anzahl von Gliedmaßen (Arme, Finger bzw. mehr oder weniger Vergleichbares) besitzen und daher nicht überraschend auch unterschiedliche Zahlensysteme benutzten. Auch als sich nach vielen Kriegen die meisten der überlebenden Gesellschaften friedlich zusammenschlossen, war keine von ihnen bereit, ihr Zahlensystem aufzugeben. Immerhin einigte man sich nach langen Verhandlungen auf gemeinsame Ziffernzeichen, sodass z.B. das Zeichen, das bei den Achtfingrigen für "sechs" steht, dies auch bei den Zwölffingrigen tut – während die Vierfingrigen natürlich kein Zeichen für "sechs" benutzen, sondern die Zahl sechs stattdessen als "eins" "zwei" mit den entsprechenden gemeinsamen Ziffernzeichen schreiben. Die Auswahl dieser Zeichen erfolgte in langen Konferenzen – deren zermürbende Zähigkeit die Älteren bald an den Einigungsprozess auf einen gemeinsamen Namen für ihren Planeten erinnerte – in deren Verlauf einzelne Zeichen aus verschiedenen Gesellschaften so lange hin- und hergeschoben wurden, bis irgendwann alle Verhandlungsführer mit dem Kompromiss irgendwie leben konnten. Daher überrascht es nicht, dass das Ergebnis weder übersichtlich noch nachvollziehbar war. Eine vielerseits davon erhoffte Vereinheitlichung des Zahlensystems blieb auch in der Folgezeit aus. Statt dessen gewöhnten sich die Bewohner – offenbar allesamt recht gute Kopfrechner – daran, gehörte oder gelesene Zahlen schnell für sich umzurechnen, da jeder viel Wert darauf legte, Zahlen nur im eigenen System zu schreiben oder auszusprechen. Nur so ist ein Dialog wie der Folgende zwischen einem achtfingrigen Kunden K und einem fünffingrigen Verkäufer V verständlich:

K: Ich hätte gerne 100 Glurfoks.
V: Tut mir leid, ich habe nur noch 200 vorrätig, aber ich kann Ihnen die restlichen 24 gerne bestellen.
K: Nein danke, dann nehme ich nur die 62.

Mit diesem Hintergrundwissen kann man vielleicht die folgenden Gespräche verstehen, die von einer offiziell nicht existierenden Organisation aufgefangen und unter strengste Geheimhaltung gestellt wurden, weshalb sie erst nach mehreren Stunden im Internet auftauchten. Die Sprache ist offensichtlich schon entschlüsselt und übersetzt worden, nur die Ziffernzeichen sind – jedenfalls in der hier vorliegenden Version – unbekannt. Man kann lediglich davon ausgehen, dass, wie gesagt, gleiche Ziffernzeichen überall für die gleiche Ziffer stehen, und verschiedene Zeichen auch für verschiedene Ziffern, und dass führende Nullen stets weggelassen werden (also z.B. nicht "050" statt "50"). Leider ist nicht bekannt, wie viele Finger die einzelnen Beteiligten haben, was das Verständnis nicht unbedingt erleichtert.

Zaqje: Zobozz, wie kannst du mit k.png Fingern eigentlich leben?
Zobozz: Was willst du? Bloß weil du d.pngg.pngb.png Finger hast! Z'Vhua hat doch b.pngg.pngd.png, oder?
Zaqje: Ja, er hat d.pngi.png Finger.
Z'Vhua: Du hast m.png Finger, Zaqje? Ich dachte nur f.png.
Dfiysg: Bei der Aktion letzten Tfeahy hättest du ihm ja fast einen Finger abgetrennt. Dann hättest du jetzt Recht. ;–)
Z'Vhua: Werd mal nicht frech, bloß weil du der einzigen bekannten Spezies angehörst, deren Namen nicht alle mit Z anfangen!
Zobozz: Ich glaube, du bekommst noch d.pngg.pngg.png Rti von mir, Zaqje, hier bitte!
Dfiysg: Aber mir schuldet Zaqje d.pngg.pngg.png Rti.
Zaqje: OK, hier sind j.png, und die l.png von Zobozz macht d.pnga.png, dann sind wir quitt.

Unterdessen im Hauptquartier der D'EE'WST (etwa: Oberste Militärverwaltung zur Friedlichen Erforschung des Weltalls – Anm. d. Übers.):
Univ. Zjuuc: [...] Diese Spezies steht also laut Ihrem Bericht kurz vor der Erfindung der Warp-Technologie?
Capt. T'gir: Wir müssen in den nächsten d.pngg.pngg.png Jahren damit rechnen.
Univ. Zjuuc: d.pnge.png Jahre, nicht viel. Und ihre Waffentechnologie nimmt schon lange den größten Teil der Forschung ihres Planeten in Anspruch.
Capt. T'gir: Mit ihrer allgegenwärtigen Aggressivität wären sie wahrscheinlich ein großes Risiko für das diplomatische Gleichgewicht in ihrem Sektor, sobald sie ihr Sternsystem verlassen.
Univ. Zjuuc: Das können wir nicht riskieren, der Waffenstillstand war hart genug erkämpft. Also, nun, wenn wir diese Zivilisation auslöschen, wäre das ein großer Verlust?
Capt. T'gir: Eigentlich nicht. Es wäre zwar irgendwie schade, aber ihre Kultur hat nichts hervorgebracht, was es nicht auch auf unzähligen anderen Planeten gibt.
Univ. Zjuuc: Oder wir setzen sie in der Entwicklung zurück. Ein genmanipulierendes Polyvirus?
Capt. T'gir: Das wäre das Einfachste. Oder ein Meteorit. Offenbar wurde ihr Planet schon vor einigen Kjyonen Jahren von einem getroffen, der viele frühere Spezies auslöschte.
Univ. Zjuuc: Dann sind sie daran ja gewöhnt, har. Gut, veranlassen Sie alles Nötige!
Capt. T'gir: Jawohl, Herr Universal! Salut, Herr Universal!
Univ. Zjuuc: Salut, Captain! — Ach, Moment noch, da ist ja noch ein Nachtrag zu Ihrem Bericht. Auf dem Rückweg passierten Sie in einem Ausläufer des westlichen Spiralarms der Galaxis einen Stern, dessen c.png' Planet (vom Stern aus gezählt) ein auffälliges Ringsystem besitzt.
Capt. T'gir: Genau, unser Wissenschaftsoffizier fand die Ringe sehr schön und wollte sie seinem Ehemann als Geschenk mitbringen.
Univ. Zjuuc: Die Planetenringe!?
Capt. T'gir: Guter Scherz, Herr Universal, aber wir betreiben ja keine Science Fiction. Nein, natürlich nur ein paar Holoskope. Tja, und während er noch am Holoskopieren war, bemerkte unsere Biologin plötzlich Lebensformen auf dem k.png' Planeten.
Univ. Zjuuc: Ungewöhnlich für diese Gegend.
Capt. T'gir: In der Tat, im Umkreis von mehreren Großsektoren scheinen sie allein zu sein.
Univ. Zjuuc: Was können Sie über die Zivilisation sagen?
Capt. T'gir: Ihre Wissenschaft plagt sich noch mit der Quantentheorie herum, viele der Wesen glauben noch an Götter, und ihre Waffentechnologie ist größtenteils harmlos. Ihre Erkundung des Weltalls steht noch am Anfang.
Univ. Zjuuc: Zu früh für eine Kontaktaufnahme, aber wenn sie in ein paar Jahren vielleicht den Z'Bhok-Zaatuu-Effekt entdecken und ihr Sternsystem bereisen ... Wir sollten das im Auge behalten.
Capt. T'gir: Ich war so frei und ließ bereits eine Sonde auf dem Planeten platzieren. Da sie über ein Planetenweites Ortungs-System mit – für ihren Entwicklungsstand – recht akzeptabler Genauigkeit verfügen, ...
Univ. Zjuuc: D.h., sie beherrschen das Zayn-Ztayn-Prinzip schon?
Capt. T'gir: ... offensichtlich – deswegen konnte ich auf einen Peilsender verzichten.
Univ. Zjuuc: Wie Sie schreiben, teilen sie einen Kreis in b.pngc.pngg.png "Grad" ein?
Capt. T'gir: Ja, warum auch immer. Nach dieser Skala liegt die Sonde laut ihrem POS bei b.pngk.png,g.pngg.pngd.pngb.pngb.pngb.pngg.pngd.png Grad Drehrichtung ...
Univ. Zjuuc: ... und e.pngd.png,j.pngk.pngl.pngb.pngm.png Grad rechter Daumen, ich kann ja lesen. Ich hoffe, die Sonde wird nicht gefunden und zerstört.
Capt. T'gir: Keine Sorge, selbst wenn sie zufällig entdeckt wird. Wir haben sie in einem ihrer Wälder versteckt und als etwas getarnt, das dort anscheinend natürlich sehr häufig vorkommt: Eine Plastikdose.

Geochecker (Koordinaten nächstliegend gerundet)

Wer das Rätsel (und meine anderen Caches) gelöst hat, kann sich anschließend an meiner ultimative Bonuscoin versuchen. Was es damit auf sich hat, steht im Coin-Listing.

Erstinhalt des Caches:

  • Logbuch (bleibt im Cache)
  • Stift (bleibt im Cache)
  • Handtuch (bleibt im Cache)
  • REU-Bankfiliale (bleibt im Cache)
  • Planet
  • Meteor und andere Himmelskörper
  • Magie
  • Andenken für die ersten drei Finder

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Final:] Jhemry, Rsrh

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG im Bereich der Stadt Erlangen (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Aliens    gefunden 22x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

gefunden 02. August 2016 Petruschka1 hat den Geocache gefunden

Am 17.05.2015 problemlos gefunden.

gefunden 15. November 2015 Nulli_und_Priesemut hat den Geocache gefunden

Nachdem ich es schließlich geschafft habe, alle Hinweise aus der Beschreibung herauszulesen, war der Rest nicht mehr schwer. Heute haben wir einen Nachtcache daraus gemacht (warum wird es auch so schnell dunkel!?) und konnten das Döschen schnell finden.

TFTC sagen Nulli_und_Priesemut

gefunden 10. April 2015 kinghanno42 hat den Geocache gefunden

Schon lang geloest und gehortet; heute zum abholen gekommen. dfdc

gefunden 16. Februar 2015, 06:14 wodo73 hat den Geocache gefunden

Hier bin ich schnell fündig geworden

gefunden Empfohlen 18. Januar 2015 DadVader hat den Geocache gefunden

Heute war ich wieder mal in Erlangen und so machte ich mich auf die Suche nach der Sonde von der Univ. Zjuuc und Capt. T'gir gesprochen hatten.

Die Informationen über deren Position hatte ich mir aus den Geprächen der Aliens nach einiger Zeit und mit Kombinatorik recht gut erarbeitet.

Nur mit den Zahlensystemen, die diese Ausserirdischen verwenden muss man ziemlich aufpassen, um nicht durcheinander zu kommen. Da lobe ich mir mein 10-Finger-SystemLachend.

Am Ende stand aber die Sondenposition fest und so machte ich mich auf den Weg. Vor Ort bestätigten sich Capt. T'gir's Information. Es war tatsächlich eine Plastikdose bzw. eigentlich waren es ja sogar drei BehälterCool.

So konnte ich mich heute ins intergalaktische Logbuch eintragen und diese super Rätselaufgabe abschliessen.

 

Danke für das tolle Rätsel und Grüße an den Owner sagt DadVader