Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
St. Georgen an der Stiefing

 Kurzer Multi mit einigen Sehenswürdigkeiten von St. Georgen an der Stiefing

von aj-gps     Österreich > Südösterreich > West- und Südsteiermark

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 46° 52.493' E 015° 34.462' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:15 h 
 Versteckt am: 28. Mai 2009
 Gelistet seit: 07. Juni 2009
 Letzte Änderung: 31. Oktober 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC8527
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
108 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich

Beschreibung   

St. Georgen an der Stiefing

Auf der Suche nach einem schönen Plätzchen für meine erste originale Lock&Lock Cachedose (Danke kassandra1105 & Moewe!) hat es mich heute nach Sankt Georgen an der Stiefing verschlagen. Ich hab’ mir sagen lassen dass hier die Luft viel besser ist, weniger Feinstaub und so – na das müssen wir ja gleich mal testen und mal sehen wie lange sich hier Lock&Lock Dosen halten.

Geschichte
Schloss St. Georgen um 1680
Schloss St. Georgen um 1680


Durch Funde ist belegt dass es schon um das Jahr 2000 v. Chr. eine Siedlung in St. Georgen gegeben hat. Durch die Kelten wurde der Weinbau in die Region gebracht, die Römer erbauten in der Nähe die Stadt Flavia Solva bei Leibnitz und unterhielten diverse Siedlungen in der Gegend. Nach 700 n. Chr. siedelten sich Slawen an, an die manche Ortsnamen in der näheren Umgebung erinnern. Die erste urkundliche Erwähnung des Schlosses sowie der Kirche zu St. Georgen erfolgte im Jahre 1147. Durch den Ort führte damals auch eine wichtige Verkehrsroute, die zur Zeit der Kreuzzüge stark genutzt wurde sodass sogar überlegt wurde hier eine Mautstation zu errichten.
1660 gab es hohen Besuch - Kaiser Leopold I. weilte zur Jagd im Schloss.
1925 wurde das Schloss vom Schriftsteller und Dichter Paul Ernst gekauft. Er verstarb 1933 und wurde am nahen Johannishügel begraben.
1982 wurde das Schloss von Familie Reinisch gekauft und renoviert. 1992 wurde die Schloss-Schule zur Ausbildung im Gesundheitsbereich gegründet. Der Rittersaal des Schlosses wird heute gerne für Hochzeiten und Kulturveranstaltungen genutzt.
(weitere Informationen)

Stage 1 – Jetzt wird’s heiß
N46 52.493 E15 34.462
Feuerwehr

Durch wie viele große Tore können die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr flüchten wenns bei ihnen brennt? (Oder war das anders herum?)
EN: Number of big doors
A=

Vorbei an der Hauptschule geht’s zu den Parkkoordinaten (entlang der Strasse oder gegenüber der Bank) ..

Parkplatz
N46 52.464 E15 34.770

Stage 2 – Mariensäule
N46 52.477 E15 34.739

Mariensaeule

Errichtet im 17 Jahrhundert; im 20. Jahrhundert zum Kriegerdenkmal erweitert
Neben dem Denkmal befinden sich einige Scheinwerfer – wieviele?
EN: Number of floodlights near the monument
B=


Stage 3 – Kirche
N46 52.545 E15 34.714

Kirche

Neben einer Abbildung eines Freiherrns zu Gloyach, einem Kreuz und Gedenktafeln gibt es an der Wand auch einen eher wenig sakralen Gegenstand technischer Natur mit einer eingravierten fünfstelligen Zahl.
EN: Object of technical nature with engraved numbers on the wall
3 C D E 1

C=
D=
E=

Stage 4 – Schloss
N46 52.591 E15 34.724

Schloss

Auf der Tür des barocken Eingangsportals steht eine zweistellige Zahl – wir suchen die Einerstelle.
EN: Last digit of the number on the door
F=

Stage 5 – Johannishügel
Tja, für diese Station gibt es keine Koordinaten. Den Hügel muss man finden – er liegt näher als man denkt. Aber die Leute sind hier alle sehr hilfsbereit …
Grab von Else und Paul Ernst

Wieviele Steinfiguren „bewachen“ das Grab?
EN: Number of stone figures near the grave
G=

Ein paar Berechnungen..

H=B+D
I=C+E
J=F-C
K=B+G

.. und ab zur Dose!

N46 52.AFH E15 34.IJK

Viel Spass!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Vz Jhemryorervpu rvarf Qbccryonhzf
[EN:] ebbg nern bs n "qbhoyr-gerr"

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für St. Georgen an der Stiefing    gefunden 5x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 31. Oktober 2014 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

momentan nicht verfügbar 30. Oktober 2013 aj-gps hat den Geocache deaktiviert

Cache missing. // Dose verschwunden.

gefunden 08. Februar 2012 Top Dog hat den Geocache gefunden

Mein erster cache, mit Abraxas2011, gehoben! tftc. super

nicht gefunden 08. Mai 2011 cool lion hat den Geocache nicht gefunden

haben doppelbaum gefunden aber dort war kein cache!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

trotzdem war es eine schöne runde mit regen.

gefunden 16. Dezember 2009 divingbrothers hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit Rabat durfte ich heute diese Metropole erkunden. Kaum zu glauben, dass dieses... ähm... diese Metropole eben so viele "Sehenswürdigkeiten" hat [;)] Jedenfalls eine nette kurze Runde. tftc