Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Mrsinjgrad

 Der Cache ist nur zu Fuß zu erreichen. Die Wanderung dauert ca 2 Stunden. Es ist ein gekennzeichneter Weg vorhanden. Die

von Milan72     Kroatien

N 44° 45.050' E 015° 40.763' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h 
 Versteckt am: 20. Juni 2009
 Gelistet seit: 20. Juni 2009
 Letzte Änderung: 17. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC8677
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
101 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich

Beschreibung   

Der Cache ist nur zu Fuß zu erreichen. Die Wanderung dauert ca 2 Stunden. Es ist ein gekennzeichneter Weg vorhanden. Die Markierungen sind Weiß Rot. Teilweise ist der Weg sehr steil und bei Nässe sicherlich auch rutschig. Der Wanderweg beginnt ungefähr an folgenden Koordinaten: N 44° 44.960 E 015° 42.196

Korenica: Mrsinjgrad

Mrsinj ist eine mittelalterliche, weiträumige und gut gesicherte Stadt, die aufgrund ihrer Lage fast unzugänglich ist. Sie befindet sich auf einer Höhe von 1097 m über dem Meeresspiegel, auf der Nordseite des Berges Mrsinjska gora, oberhalb der Straße und Biegung, die von Korenica über Vrelo und Homoljacki Klanac nach Brezovacko polje führte, und weiter nach Stari Perušic und Vrhovina. Bei einem Spaziergang von einer Stunde und 20 Minuten auf einem gekennzeichneten Wanderpfad, der am Eingang nach Korenica von den Plitvicer Seen aus betrachtet beginnt, kommt man nach Mrsinjgrad.

Prozor oder Prozorac ist eine kleinere Festung, deren Kern eine befestigte und hohe Burg mit einem Schutzwall ausmacht, eine Festung aus späteren Zeiten, die hier als unmittelbare Wache oberhalb eines wichtigen Verkehrswegs erbaut worden ist.

Der Überlieferung nach haben die Griechen die Stadt erbaut und sie als erste besiedelt, bevor sie von den Hunnen vertrieben wurden. Die Hunnen beherrschten dieses Gebiet bis 1467, als die Türken kamen, die Mrsinjgrad plünderten und vernichteten.

Man glaubt, dass zur Zeit der Einfälle der Tataren, Mitte des 13. Jahrhunderts, die unzugängliche Stadt Mrsinj vorübergehend der Aufenthaltsort der Bischöfe von Krbava war. Neben Udbina und Komic ist es die größte Festung der alten Gemeinde Krbava.

Mrsinjgrad wird zum letzten Mal 1773 unter dem Namen Mersin erwähnt, als der Obermajor des Regiments von Otocac Angaben anforderte über alle bestehenden, aber baufälligen Festungen der Region, die unter seiner Verwaltung standen

Korenica: Mrsinjgrad

Mrsinj is a spacious, well-fortifed, medieval town, which by virtue of its natural position is practically inaccessible. It is situated 1,097 meters above sea level on the northern side of Mrsinj Mountain, above the road and pass that travels from Korenica via Vrelo and the Homoljacki Gorge and continues on to Brezovacko Polje, Stari Perušic and Vrhovina. An easy walk of one hour and 20 minutes on a marked mountain trail, which begins at the entrance to Korenica from the direction of the Plitvica Lakes, brings you to Mrsinjgrad. Prozor, or Prozorac, is a lesser fortress whose core is comprised of a tall, solid tower surrounded by a protective wall. A fortress of a later period, it was built here to protect this important road.

According to tradition, the city was built and first settled by the Greeks, who were then expelled by the Huns. The Huns ruled over this area until the arrival of the Turks in 1467, who devastated and destroyed Mrsinjgrad. It is believed that during the time of the Tartar horde in the mid-13th century, inaccessible Mrsinj was the temporary residence of the Bishops of Krbava. Along with Udbina and Komic, it is the largest fortress of the old district of Krbava.

Mrsinjgrad is last mentioned in 1771, under the name of Mersin, when the major of the Otocac regiment, Vela, sought information on still-existing but dilapidated fortresses in the area under his authority.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre Pnpur yvrtg hagre rvarz tebßra Fgrva.
Znhrerpxr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Mauerecke
Mauerecke
Der Cache
Der Cache
Die Cacheverstecker
Die Cacheverstecker

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Mrsinjgrad    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 04. September 2010 Biera hat den Geocache gefunden

Wir haben den Weg gut gefunden. Allerdings haben wir die Laufzeit halbiert, so dass wir nur eine Stunde für den Cache benötigten. Danke fürs Zeigen dieses tollen Ortes. Als Dank haben wir einen Coin dagelassen.