Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Teufels Brücke

 Mitten im Wald, und nur zwei Wege führen zum Ziel ( ist ja auch ne Brücke ;-))

von Spencinator     Deutschland > Hessen > Gießen, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 41.833' E 008° 50.923' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 21. Juni 2009
 Gelistet seit: 21. Juni 2009
 Letzte Änderung: 20. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC8696
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
79 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

 

Teufelsbrücke über Weingraben im neuen Glanz

Offizielle Einweihung am 13. September 2008- 15000 Euro Kosten - Viele helfende Hände beim Wiederaufbau nach Beschädigung durch Orkan "Kyrill" 2007.

NORDECK (mb). Über ein "Stück gewachsenes Kulturgut", wie Graf Christoph von Schwerin die Brücke unlängst nannte, können sich die Bürger aus Allendorf/Lda. nun wieder freuen. Und nicht nur diese werden glücklich sein. Auch die zahlreichen Wanderer, die man vor allem an den Wochenenden durch den Nordecker Wald laufen sieht, sind glücklich. Nach nur 14 Tagen Bauzeit steht die rund 18 Meter lange, in einer Höhe von rund sieben Metern verlaufende, Teufelsbrücke wieder. Anfang des vergangenen Jahres war sie, wie berichtet, durch den Sturm "Kyrill" so in Mitleidenschaft gezogen worden, dass der Wiederaufbau unumgänglich war.
Da sich alle Beteiligten - sowohl die Stadt Allendorf/Lda. als auch die Bürger sowie die Mitglieder der Interessengemeinschaft (IG) Nordecker Wald - einig darüber waren, dass die Brücke wieder aufgebaut werden muss, war der Errichtung an sich recht unproblematisch. Die Stadt ließ mehrere Tonnen Steine herbeischaffen, da die Wege im Wald sonst von dem Kran und den Lastwagen nicht befahrbar gewesen wären. Sodann gingen zwei einheimische Firmen ans Werk. Sie leisteten die Hauptarbeit. Unterstützt wurden sie hierbei von zahlreichen Vereinsvertretern. So halfen Mitglieder des Oberhessischen Gebirgsvereins (OHGV) beim Aufbau der massiven Stahl-Holz-Konstruktion. Anschließend leisteten sie auch Streicharbeiten am Holzlaufsteg sowie an den Stahlträgern. Zum Pinsel gegriffen haben auch Mitglieder des Gesangvereins Teutonia Nordeck sowie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Nordeck-Winnen.
Die erste Kostenschätzung für den Wiederaufbau belief sich auf rund 15000 Euro. Wie Helmut Rein, stellvertretender Vorsitzender des OHGV Nordeck, und Bürgermeister Horst Hormann stolz betonten, gingen bislang beim Verein Spendengelder in Höhe von mehr als 9000 Euro ein. Viele Privatpersonen, Vereine und Institutionen ließen es sich nicht nehmen, die Baumaßnahme zu unterstützen, so Rein. Einen nicht unwesentlichen Beitrag leisteten auch die Eigentümer des Waldes. Von der IG Nordecker Wald stammen die Eichenbohlen, die verlegt wurden.
Die Geschichte der Brücke reicht indes weit in die Vergangenheit zurück. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die erste Brücke über den Weingraben errichtet. In regelmäßigen Abständen - etwa alle 20 Jahre - musste sie neu aufgebaut werden, da das verwendete Holz nicht mehr die nötige Tragfähigkeit vorweisen konnte. In den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts kam dann sogar die Bundeswehr zu Hilfe.
Zu jener Zeit gab es eine Partnerschaft von Marburger Soldaten zur Allendorfer Feuerwehr. Da war es für die Soldaten eine Selbstverständlichkeit, beim 1987 anstehenden Wiederaufbau hilfreich zur Seite zu stehen. Sie gossen das Betonfundament für die Brücke. Dieses Fundament wurde auch beim jetzigen Wiederaufbau genutzt. In ihm wurden die Stahlträger befestigt, auf denen die gesamte Konstruktion weiter aufgebaut wurde.
Wie schon erwähnt, gibt es viele Wanderer, die die Brücke nutzen. Dies ist auch kein Wunder, schließlich führen über sie gleich mehrere Wanderwege, die stark frequentiert werden. Neben dem Allendorfer Rundweg gibt es den OHGV-Rundwanderweg, den Kunstweg, der von Thüringen bis an den Rhein geht, sowie den Marburger Weg. Um den Wanderern eine bessere Orientierung zu ermöglichen, wurde neben der neuen Brücke auch ein neuer Pfosten mit Hinweisschildern aufgestellt. Die Teufelsbrücke wird am 13. September offiziell eingeweiht. Ob das vom OHGV ausgerichtete Fest an der Brücke stattfindet oder in der Hütte des Vereins, steht aktuell noch nicht fest, da diese Entscheidung von der Witterung abhängig gemacht wird. [Quelle: www.giessener-anzeiger.de]


Bei so eine Brücke muss natürlich auch ein Cache versteckt werden! Das dachte ich mir vor einiger zeit und heute hab ich's endlich geschafft ihn zu verstecken.


Wie schon erwähnt ist die Brücke mitten im Wald und auch nur zu Fuß oder mit dem Rad zu überwinden. Eine Zufahrt ist zwar etwas fester ausgebaut (aufgrund der Bauarbeiten), aber nicht wirklich zu empfehlen. Nehmt Rücksicht auf die Natur und lasst euer Motorisiertes-Fahrzeug vorm Wald stehen (die Einfahrt ist sowieso Verboten!!!) und geht zu Fuß oder mit dem Rad oder wie man sich im Wald sonst noch fortbewegen kann ;-).

Parken kann man, glaub ich, ganz gut in der nähe der Burg oder dem DGH in Nordeck oder bei Sportplatz in Winnen oder man Läuft sowieso einen der ganzen Wanderwege die über die Brücke führen.

Mehr Informationen beim OHGV (http://nordeck.ohgv.de)

 

 

Die Koordinaten zeigen mittig auf die Brücke (also, sollten sie eigentlich :-)), der Cache,ein micro in dem aber auch ein wenig Platz für ein kleinen TB o.ä. ist, ist am WSW-lichen ende der Brücke versteckt. Das Terrain bis zur Brücke ist 1,5 von Westen und von Osten auf den letzten ca.150m 200m 2,5. Die Sterne sind dann nur für die letzten Meter zum Cache. Es bestehen extreme ABSTURZGEFAHR!!! vor allem bei feuchter witterung.

Also geht bitte kein Risiko ein und fallt mir nicht da runter (ich übernehme keine Haftung!  :-P ist ja klar)! Wer Klettersachen oder nen Seil zum sichern mitnehmen will kann das gerne tun, aber es geht auch so. Und noch etwas: Ich bin nicht sehr groß und und deshalb muss man sich auch nicht „lang“ machen und wer Gummi-Arme hat, kann ihn vielleicht auch von oben Greifen. Aber lasst ihn bitte dabei nicht Herunterfalle und erzählt mir dann später das der Cache weg ist. Sondern geht bitte selber und sucht ihn wieder bis ihr ihn habt, weil das wird bestimmt kein Spaß!

Also viel Spaß im Wald, auf der Brücke und natürlich beim Suchen.


 





Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zntargvfpu, iba hagra angüeyvpu. 2. Tryäaqrefgügmr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

bitte folgen (kann helfen)
bitte folgen (kann helfen)
Teufels Brücke 1
Teufels Brücke 1
Teufels Brücke 2
Teufels Brücke 2

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Teufels Brücke    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 04. Oktober 2009 rembrandt95 hat den Geocache gefunden

Er liegt noch immer da. Heute zufällig gefunden. Vielen Dank.

gefunden 30. Juli 2009 gartenzwergin hat den Geocache gefunden

Zufällig gefunden beim Multi Nordecks Pionier

Hinweis 01. Juli 2009 Spencinator hat eine Bemerkung geschrieben

 

 R.I.P

Konflikt mit "Nordecks Pionier"

deshalb gelöscht

echt schade