Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Bunkerfreaks

von icheben     Deutschland > Brandenburg > Barnim

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 49.700' E 013° 34.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 25. Juni 2009
 Gelistet seit: 25. Juni 2009
 Letzte Änderung: 29. Dezember 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC86E9

1 gefunden
1 nicht gefunden
4 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
295 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Durch Zufall entdeckte ich diesen zweigeschossigen Tiefbunker, und war bei einer späteren Begehung mit mutli von seinem guten Zustand sehr überrascht.

Wenig Tage nachdem wir eine Dose platzierten, wurde die Anlage leider wieder verschlossen.

Da ich regelmäßig hier vorbeischaue, in der Hoffnung es tut sich etwas, entschloss ich mich dazu eine "Ersatzdose" zu legen.

Um den Bunkerbegeisterten unter uns einen Besuch dieses Objektes zu ermöglichen, gleichzeitig aber unerwünschte Muggels fern zu halten, bedarf es einer kleinen Aufgabe:

Der PETling befindet sich hier am südlichen SP.:

GC9D77 = 23026m

GCNR7K = 13193m

Ermittelt mit FizzyCalc im"High Accuracy" Modus.

Aber auch der Great Circle Calculator bringt

das gleiche Ergebnis.


Bitte keine Hinweise die Aufschluss über Standort oder Bezeichnung der Anlage geben.

Viel Spaß

 

 
kostenlose counter

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Barnim (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bunkerfreaks    gefunden 1x nicht gefunden 1x Hinweis 4x

Hinweis 26. April 2011 RadlerAndi hat eine Bemerkung geschrieben

inzwischen kann ich mit "High Accuracy" Schnittpunkte bestimmen, folglich werde ich bei Gelegenheit nochmal nachschauen ob ich an der Stelle eine Dose finde.  ;)

Hinweis 21. Oktober 2010 icheben hat eine Bemerkung geschrieben

Hab den Link zu GC entfernt.

Der Ort ist der gleiche, aber nicht die Dose ;-)

Gruß

Tom

Hinweis 21. Oktober 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Wenn dieser Cache bei GC archiviert bleibt, bitte den GC-Wegpunkt entfernen damit uns keine Meldungen über angeblich nicht vorhandene Caches erreichen. Vielen Dank!

Schrottie (OC-Admin) 

nicht gefunden 10. Mai 2010 RadlerAndi hat den Geocache nicht gefunden

Da wir heute grade in der Nähe waren, schauten wir uns mal das Areal an.

Zuerst mal: mir ist nicht klar, wie man 100%ig exakt zwei Kreisschnittpunkte auf der Erdoberfläche ermittelt.
Ich hatte sie zuerst grafisch mit Google Maps und einem Kreistool ermittelt. Gestern nochmal "mathematisch" mit einer niederländsichen Geocaching-Internetseite für Kreisschnittpunkte. Diese hab ich genommen.
Keine Ahnung wie man sowas mit Fizzy Calc berechnen könnte, so einen Reiter/Menüpunkt hat mein Fizzy Calc nicht... ?

Mein Kreisschnittpunkt zeigte jedenfalls so 20 Meter westlich vom nördlichsten großen Objekt... Und da drumherum und noch weiter weg haben wir alles abgesucht.
Wir fanden zwar viele Löcher, wo etwas abstürzen könnte, aber in keinem war eine Cachedose.
Das kann nun entweder daran liegen, dass sie nach fast einem Jahr wieder weggekommen ist, oder dass wir nicht alle Löcher gefunden haben. Zurückzuführen auf siehe oben.

Auf dem Rückweg dann noch in einem offenen Fledermausquartier geguckt (die Saison ist ja auch vorbei), aber da ich weder wusste wo genau zu suchen ist, noch was gesucht ist und es auch keinerlei Hint gibt, sind wir dann weiter gefahren.
Nen Geochecker wär ja mal nicht schlecht, oder nen Hint wo zu suchen ist...

Naja, war ganz nett anzusehen, besonders die dicken Wänden haben uns staunen lassen. Ich plädiere übrigens für eine Cachekontrolle.

Gruß

gefunden 26. Juni 2009 Hollowman1967 hat den Geocache gefunden

SmileSmileAm Ende ist alles gut SmileSmile

Es ist mir in der Tat gelungen, den PETling aufzustöbern. Die Herausforderung liegt hier klar in der Berechnung der Koordinaten. Je ungenauer man hier vorgeht, um so mehr Zeit benötigt man im Zielgebiet. Die Aufgabenstellung ist somit klar.

Vor Ort traf ich auf die beschriebene Anlage. Leider ist tatsächlich alles verschlossen. Dennoch verleiht das oberirdisch wahrnehmbare einen Eindruck dessen, was sich unter den Füssen verbirgt. Ich beneide icheben, da es ihm gelungen ist zu einem günstigen Zeitpunkt einen Blick in's Innere der Anlage zu werfen.

Aufgrund meiner doch recht ungenauen Koordinaten habe ich jedoch das gesamte Gelände recht aufmerksam studieren dürfen. Nach einiiiiiigerrr Zeit ergab sich plötzlich  ein lichter Augenblick. Zur Sicherheit konsultierte ich kurz den owner und erhielt eine Bestätigung.

Also los. Unglücklicherweise hielt ich den PETling nur für ein bis zwei Sekunden in meinen Händen. Auf weiteres gehe ich hier nicht ein. Der PETling und das Original Logbuch sind somit nicht mehr auffindbar.

Da ich die Anlage nicht völlig leer hinterlassen wollte, erstellte ich in MacGyver Manier eine neue "Dose" und versah sie mit einem Ersatzlogbuch. Insofern ist der Cache weiterhin aktiv und kann gesucht werden.

Der Vormittag war ein voller Erfolg. Ich habe wieder einmal dazulernen müssen, war aber dennoch erfolgreich. Insofern vielen Dankan Dich Tom für diesen Cache und das Aufstöbern dieser spannenden Liegenschaft. Und sorry noch einmal, dass ich Deinen Original PETling verbraten habe.Wink

Viele Grüße

Ulf