Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Die grüne Hölle

 Nachtcache mit 6 Stationen und Final

von tyrkir     Deutschland > Schleswig-Holstein > Rendsburg-Eckernförde

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 54° 23.363' E 010° 08.002' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 7 km
 Versteckt am: 03. Juli 2009
 Gelistet seit: 03. Juli 2009
 Letzte Änderung: 30. September 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC87D5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
79 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Der Cache ist ein Nachtcache mit 6 Stationen und einem Final. Die Streckenführung ist oft, aber nicht immer an vorhandenen Wegen und Pfaden orientiert. Die einzelnen Caches an den Zwischenstationen liegen meist einige Meter ab vom Weg. Lediglich der Final ist weiter abseits im Wald platziert. Die Strecke ist ca. 7km lang und entsprechend kann eine Runde auch mal 4 Stunden dauern.

 

Gebrauchshinweise:

Ihr benötigt:

-          GPS

-          Geodreieck

-          Taschenlampen

-          Festes Schuhwerk (vor allem wenn es an den vorangegangenen Tagen geregnet hat)

-          Morsealphabet

-          Taschenrechner

-          Notizblock

-          Stift

 

Die Wege zwischen den einzelnen Stationen sind z. T. durch Reflektoren an Bäumen usw. markiert. Weiße Reflektoren sind Wegmarken, denen man folgen muss. Ein gelber Reflektor gibt an, dass in der Nähe ein Cache mit weiteren Hinweisen oder ein anderer wichtiger Wegpunkt zu finden ist. Ein roter Reflektor gibt an, dass ihr euch in der Nähe des Finals befindet, 2 rote, dass der Final in 1 m Umkreis versteckt ist.  

 

 

Die Koordinaten können wegen des dichten Waldes z. T. etwas unpräzise sein – verlasst euch also nicht allzu sehr darauf. Wir werden sie aber im Winter noch mal aktualisieren.

Die Hinweistexte der Zwischenstationen sollten aufmerksam gelesen und beachtet werden!

 

Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg bei unserem ersten Cache!

 

Team Tyrkir

 

 

Eine Parkmöglichkeit ist bei:

54° 23.304

10° 07.901

 

 

Startpunkt:

Es beginnt bei:

54° 23.363

10° 08.002

Folgt den weißen Reflektoren bis zu einem gelben Reflektor. Dort ist ein Metallpfahl. Von dort gehst du  27 Schritte (m) in 235 °. Dort ist eine Dose mit weiteren Hinweisen versteckt.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Pnpur 1:
Ovexr

Pnpur 2:
Onhzoeüpxr

Pnpur 3:
Jhemryorervpu, srhpug

Pnpur 4:
Ubuyre Onhz

Pnpur 5:
Jhemryorervpu

Pnpur 6:
Onhzfgnzz

Svany:
Jhemrygryyre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die grüne Hölle    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

Hinweis 30. September 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

Schrottie (OC-Admin)

gefunden 13. März 2010 KBreker hat den Geocache gefunden

Heute war es endlich soweit. Seit dem Publishen stand dieser Cache ganz oben auf meiner ToDo-Liste. Schließlich erlebe ich es eher selten, dass ein Nachtcache im Einzugsgebiet liegt. [:)]

Gemeinsam mit dellwo und Waldschrompf ging es also los und im Großen und Ganzen lief auch alles ganz rund ... die gut zu meisternden Aufgaben haben wir bewältigt und die Zeit zusätzlich genutzt, um noch die Gegend für neue Tradis und/oder Mysterys zu erkunden (wenn man doch schon mal da ist). <img src='http://img.groundspeak.com/forums/emoticons/signal/bad_boy_a.gif' width=19 height=19 border=0 align=middle><img src='http://img.groundspeak.com/forums/emoticons/signal/big_smile.gif' width=19 height=19 border=0 align=middle>

Alles in Allem eine schlüssige Runde. An Station 6 hat die Befestigung der Dose offenbar gelitten, sie ist aber weiterhin findbar. Das Finalversteck war klasse gewählt. Mich erinnerte der Ort ein wenig an TRUDE (GCX51M).

Toller Cache, Prädikat empfehlenswert!

Vielen Dank für den Cache,

Kai (KBreker) <img src='http://img.groundspeak.com/forums/emoticons/signal/tongue.gif' width=19 height=19 border=0 align=middle>

Bilder für diesen Logeintrag:
Die grüne Hölle (GC1VF3H)Die grüne Hölle (GC1VF3H)
Die grüne Hölle (GC1VF3H)_aDie grüne Hölle (GC1VF3H)_a

gefunden 13. März 2010 dellwo hat den Geocache gefunden

Die Hölle war zu dieser Jahreszeit zwar nicht grün, aber nicht minder schön.
Eine schön angelegte Tour, die man mit kleinen Änderungen bestimmt auch noch um das ein oder andere Waldstückchen erweitern könnte [;)], wir haben dies auf jeden Fall mal ausprobiert, auch dort ist es sehr schön.
Die Stationen waren vielfältig, deshalb wurde es auch nie langweilig. Der Finalort ist gut gewählt, auch wenn ich es bei Multis immer gerne als fast abgeschlossenen Rundweg angelegt sehe.
KBreker, waldschrompf und ich hatten eine Menge Spaß, fluchten so manches Mal über den Untergrund, zu dieser Jahreszeit empfiehlt sich halt das richtige Schuhwerk [:)].

Nachtcaches sind fast immer Highlights, auch dieser hier ist zu empfehlen.

Erstaunlich fand ich so manchen Eintrag im Logbuch, der hier online auch nicht auftaucht!

Danke für den Cache.
Grüße dellwo

gefunden 13. März 2010 Waldschrompf hat den Geocache gefunden

KBreker und dellwo wollten heute diesen Nachtcache machen, da hatte ich mich spontan angeschlossen. Nachdem wir uns getroffen hatten, ging es unverzüglich los und wir kamen auch schnell voran. Wir mussten uns zwar nicht mit dichtem Blattwerk und diversen Blutsaugern abmühen, dafür war der Boden besonders matschig und der eine oder andere Schritt endete unverhofft im Wasser. Außerdem wehte ein kalter stürmischer Wind durch den Wald.
Wir konnten alle Hinweise und jeden Reflektor problemlos finden. An der Geodreieck-Station hatten wir allerdings zu flüchtig gearbeitet und bekamen kein vernünftiges Ergebnis raus. Da beschlossen wir erstmal dem Nachbarwald einen Besuch abzustatten, dort ein paar neue Verstecke auszukundschaften und den Kopf frei zu bekommen (oder so ähnlich... ). Nach ner Stunde sind wir die Aufgabe erneut angegangen und konnten sie diesmal richtig lösen.
Nachdem wir diese Hürde gemeistert hatten, ging es zügig weiter. Die nächsten Stationen waren wieder schnell absolviert und wir näherten uns schnell dem Final. Die letzte Station sollte wohl eigentlich irgendwo befestigt sein, momentan ist sie jedenfalls nur provisorisch versteckt.
Nach etwa drei Stunden im Wald erspähten wir endlich den roten Reflektor und konnten kurz darauf den Cache aus seinem hübschen Versteck ziehen.

out: Travel Slug Coin

Hinweis 20. November 2009 tyrkir hat eine Bemerkung geschrieben

Alles wieder fit!

Viel Spass,

Tyrkir