Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Drive-In-Geocache
Kleines Bergbaumuseum

von IMA29     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Hochsauerlandkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 15.606' E 007° 57.814' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 01. Juli 2009
 Gelistet seit: 04. Juli 2009
 Letzte Änderung: 03. Mai 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC8829
Auch gelistet auf: geocaching.com 

31 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
155 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Der Bergbau in Hagen und Umgebung wurde über Jahrhunderte hinweg mit verschiedensten Techniken betrieben.
Bereits im 15. Jahrhundert lassen sich erste Mutungen nach Eisenerz auf den Höhenzügen um Wildewiese vermuten. Damals wurden die Vorkommen wie allgemein üblich über Tage abgebaut.
Auf Karren wurde das gewonnene Erz zu den in der Nähe liegenden Waldschmieden transportiert.
Der Erzabbau im Untertagebau setzte verstärkt im 17. Jahrhundert ein. Nachdem die Erzvorkommen über Tage zum großen Teil abgetragen worden waren, zogen die Bergleute in die Täler um durch Stollen am Fuß der Berge die Erze unter Tage abzubauen. Diese Stollen waren zugleich auch Wasserlösungsstollen.
Im Zuge des Erzabbaues entstanden in Hagen zwei kleine Handhüttenbetriebe, in denen die gewonnenen Erze vor Ort verhüttet wurden. Eine dieser Hütten soll im Oberdorf, eine weitere 'In der Sorpe', etwa an der Stelle, wo heute die Straße 'Zum Stein' hochfährt, gelegen haben.
Die Hochphase des Erzabbaues lag, der Anzahl der gemuteten Zechen nach zu urteilen, in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.
In der Zeit von 1827 bis etwa 1860 wurden die Erze aus den Hagener Gruben in der Julianenhütte in Amecke verhüttet. Nach der Schliessung der Julianenhütte wurden die Erze vermutlich zur Luisenhütte nach Wocklum transportiert.
Insgesamt gab es 30 Gruben in Hagen und Wildewiese.
(Quelle: IB Bergbau e.V. Sundern-Hagen)

Über den Bergbau in Hagen und Wildewiese hat die IG Bergbau e.V. Sundern-Hagen hier ein kleines Museum eingerichtet, es befinden sich ca. 250 Ausstellungsstücke im Museum.

Öffnungszeiten:
Mai - Oktober
jeden 1. Sonntag im Monat
von 15:00 - 18:00 Uhr
in den Sommerferien jeden Donnerstag von 18:00 – 19:00 Uhr
Führungen für Gruppen oder Schulklassen nach Vereinbarung.

Der Eintritt ist frei.

Der Cache und das Museum liegen unmittelbar am Wanderweg "Sauerland Höhenflug"

Um den Cache zu finden braucht Ihr nicht unbedingt zu den Öffnungszeiten zu kommen, Parken könnt Ihr direkt beim Museum. Es ist quasi ein Drive In Cache.
Bitte Stift mitbringen.

Achtung Muggels könnten in der Nähe sein!

Wir hoffen, daß die Koordinate gut ist, durch die umstehenden Häuser waren die Messungen schwierig.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Finden der Dose. Seid bitte vorsichtig, dass nichts beschädigt wird und bitte verschließt die Dose wieder gut und versteckt sie wieder an ihrem Platz.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uhag

Ebfgvt vfg qvr Tehorafpuvrar, jraa qre Uhag avpug qeüore yähsg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Homert (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kleines Bergbaumuseum    gefunden 31x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 03. Mai 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, dass der Cache nicht mehr zu finden ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

dogesu (OC-Support)

gefunden 12. Mai 2015, 10:45 STRDMPR hat den Geocache gefunden

Auf der Durchreise von Sundern nach Freudenberg hier einen kurzen Stopp eingelegt und in Verbindung mit dem Hint ganz schnell fündig geworden. Danke für's Herführen und den schnellen Punkt!

gefunden 13. September 2014, 20:46 DieEndlosSucher hat den Geocache gefunden

In unserem Kurzurlaub einen kleinen Spaziergang gemacht und schnell fündig geworden.
DfdC
DieEndlosSucher

gefunden 18. April 2013 Andy1959 hat den Geocache gefunden

Auch hier noch einen schnellen Griff getan und muggelfrei geloggt.

Danke für den Cache.

Andy1959

gefunden 25. März 2012 Bodybuilder hat den Geocache gefunden

Wo man hier zu suchen hat, war ja auch
ohne Hint sonnenklar.
Muggel waren zum Glück keine zugegen,
so konnten die Alpenmaus und ich uns
fix im Logbuch verewigen.

TFTC
Langscheider Bodybuilder
No Trade