Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Land in Sicht!

 Rätselhaftes Eiland voller Mythen und Legenden

von flimmflammfunkel     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Hagen, Kreisfreie Stadt

N 51° 21.108' E 007° 33.940' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 15. April 2009
 Gelistet seit: 06. Juli 2009
 Letzte Änderung: 26. August 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC887A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
329 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Land in Sicht!


Land in Sicht!“ erscholl der Ruf vom Bug des Drachenbootes. Erik, Sohn des Thorvald, beschattete mit der Hand seine Augen und blickte in die Richtung, in die der Ausrufer wies. Unzählige Monde waren die Wikinger nun schon auf hoher See und die Entbehrungen standen Ihnen ins Antlitz geschrieben. „Sag an, Halfdan, ist dies Snælands Gestade?“ rief er durch die tosende Gischt den Steuermann an. „Bei Odin, so ist es“, erwiderte Halfdan, der schon einige Winter auf diesem Eiland verbracht hatte.

Seht dort, die riesige Eiskappe, die die südlichen Berge bedeckt. Das Eis hat eine Dicke von 1.000 Schritt. Wo das Eis schmilzt, ist ein tiefer See entstanden, in dem Eisberge in allen Formen und Farben schwimmen. Weit im Norden davon stürzen sich unvorstellbare Wassermassen auf einer Breite von 100 Schritt mit einem Donnerhall Thors Hammer gleich in eine tiefe Schlucht. Dieser Fall hat solch eine Kraft, dass das ihn umgebende Land immerwährend von einem Wasserschleier überzogen wird.

 In der Nähe habe ich an einem der wenigen warmen Tage, die es hier gibt, an einem scheinbar idyllischen See gelagert. Aber - bei Lokis Niedertracht – Heerscharen von Mücken nahmen mir die Luft zum Atmen. In Nase und Mund drangen sie ein und ließen sich nicht vertreiben. Um den Kopf meines geliebten Pferdes hatte sich eine Wolke dieser Plagegeister gebildet und es brach alsdann tot zusammen. Mein Pferd hatte eine eigenartige Art und Weise, sich fortzubewegen. Es hatte immer ein Bein am Boden, so dass mein verlängerter Rücken auch bei langen Ritten von Schmerzen verschont blieb.“

Während Halfdan in seiner Rede innehielt, bemerkte Erik eine himmelwärts gerichtete Rauchsäule immensen Ausmaßes, die aus einem der Berge weiter westlich aufstieg. „Bei Thor - wo solcher Rauch entsteht, muss die Feuersbrunst gewaltig sein.“ „Die Höllenglut ist’s gar, die solcherlei hervorbringt. Ein unheilvoller Berg ist es, der das Tor zur Hölle birgt. Er speit Feuer und Fels gen Asgard, und seine Asche fällt selbst fern in unserer Heimat vom Himmel. In seiner Nähe bricht kochend heißes Wasser mit solch einer Gewalt aus der Erde hervor, dass die Wassersäule eine Höhe von 35 Schritt erreicht.“

Erik zog seine Stirn in Falten. „Von solch Unbill zeugte Deine Kunde nicht. Vielmehr hast Du von dampfenden Bächen berichtet, in denen man ein Bade nehmen kann.“ Halfdan bemerkte den Unmut seines Anführers und gab sich Mühe, diesen zu besänftigen. „Nicht überall ist die Hitze so gewaltig. In den "warmen Quellen der Menschen aus Land" könnt ihr ohne Gefahr sehr wohl ein Bad nehmen. Dies ist fürwahr auch der schönste Teil des Eilandes. Das kristallklare Wasser ist umgeben von grünen Moosen, weißen Schneefeldern und farbigen Bergen. Mancher Fels dort ist schwarz wie die Nacht, rot wie Blut und blau wie das Himmelsdach.“

Währenddessen hatte das Drachenboot die Rauchbucht erreicht, wo dort siedelnde Nordmänner die Seefahrer erwarteten. Erik empfand eine wilde Vorfreude. Es war Sommersonnenwende und bald würde er vor der Volksversammlung der Wikinger, dem Althing, stehen und seine Pläne verkünden. Und fürwahr - er hatte Großes vor!

 

Wie es sich für einen Mystery gehört, sind die oben genannten Koordinaten nicht von Bedeutung. Sie verweisen lediglich auf ein nahe gelegenes Gewässer. Von Bedeutung sind vielmehr die Antworten auf die folgenden Fragen. Hierbei sind die Anfangsbuchstaben relevant und an welcher Stelle sie im Alphabet stehen.

Welchen Beinamen hatte Erik? Gemeint ist der Anfangsbuchstabe des Adjektivs.

A =

Wie heißt Snæland heute?

B =

Wie nennt man den riesigen Gletscher im Süden?

C =

Wie nennt man den See, in den die Gletscherzunge mündet?

D =

Wie ist der Name des Wasserfalles?

E =

Wie ist der einheimische Name des „Mückensees“?

F =

Von welcher Gangart der Pferde ist die Rede?

G =

Wie nennt man den Vulkan, der „das Tor zur Hölle“ birgt?

H =

Von welcher Springquelle ist die Rede (dt. „Butterfass“)?

I =

Wie heißen „die warmen Quellen der Menschen aus Land“?

J =

Welche Schlucht bildete die Kulisse für das Althing (dt. Name)?

K =

Welches Land entdeckte Erik viele Jahre später?

L =

 

N 51 . D x E x F - CDXCIX . A x B x C – MMMCI

 

E 007 . J x K x L - LI . G x H x I – MMCLXXIV

 

Wenn das Land in Sicht kommt, lasst Euch auf dem nächstgelegenen Felsen nieder. Dann wird der Schatz bald der Eure sein.

 

Hohes Muggelaufkommen erschwert die Bergung des Schatzes. Bevorzugte Zeiten sind daher die frühen Morgen- und die späten Abendstunden. Bitte den Cache in einem unbeobachteten Moment wieder verstecken. Bitte unbedingt Stift zum Loggen mitbringen.

 

GCchecker

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Land in Sicht!    gefunden 16x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 14. Februar 2015, 14:06 Keks579_Unidos hat den Geocache gefunden

Am 14.2. Über Gc.com hier fündig geworden.

Gruss aus Wehringhausen, DFDC, und Happy Hunting sagt die Keks579
"Leg dich nicht mit einem Geocacher an, er kennt Orte an denen dich keiner findet! "
-Mitglied der Orga Spontan-

gefunden 04. Oktober 2013, 10:44 forbidden72 hat den Geocache gefunden

Mit einiger Hilfe von Tante Google und Onkel Wikipedia konnte ich dieses interessante Rätsel bereits am 25.07.2012 zur Schlafenszeit lösen.

Am 20.01.2013 unternahm ich dann leider einen vergeblichen Versuch vor Ort.

Heute muss ich sagen: Wie blind bin ich gewesen?!?

Danke für das Rätsel und die ... ähm ... Dose

forbidden + Hund Lolle




(Nachgeloggt am 07.11.2013)

gefunden 28. August 2012 die Weinis hat den Geocache gefunden

Und wieder habe ich viel bei der Recherge zu diesem interessanten ? gelernt.
Ich hab erst überlegt mir einfach den Film anzuschauen, aber das hätte wohl nicht geholfen !

Aber die Wikingerfragen ließen sich schließlich gut beantworten und das niedliche Döschen sicher loggen.

T4TC,
die Weinis

gefunden Empfohlen 03. Juli 2012 Schnaps hat den Geocache gefunden

Im zweiten Anlauf.
Jetz aber schnell rauf
Mit dem Hint vom Owner konnte die Die Dose Dann gefunden werden
.Schleifchenrein


Danke Für's Zeigen sagt Schnaps alias Bodengraveur


ø„¸¨°º¤ø„¸¸„ø¤º°¨¸„ø¤º°¨
¨°º¤ø„. ø **¤x¤** „ø¤º° ¨
¸„ø¤º°**TFTC!** ``°º¤ø„
¸„ø¤º°¸„ø¤º°¨¨°º¤ø„¸¨°º

gefunden 04. Mai 2012 Brastjoma hat den Geocache gefunden

Die vielen Fragen waren schon vor längerer Zeit mit Googles Hilfe beantwortet.
Heute hatten wir endlich Gelegenheit gemeinsam mit Heedfelder die Dose zu besuchen.
Wir mussten schon länger suchen, war ganz schön tricky. Ständig Land in Sicht gehabt, aber wir mussten dann doch wieder etwas Abstand nehmen, um den besseren Überblick zu bekommen ... und schon erblickten wir sie.
Danke sagt Brastjoma
(Nachlog von GC)