Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Sengersberg

von Cacher09     Deutschland > Bayern > Cham

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 07.611' E 012° 28.552' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 30. Juni 2009
 Gelistet seit: 08. Juli 2009
 Letzte Änderung: 04. Januar 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC8907

3 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
85 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich

Beschreibung   

Burgruine „Sengersberg“

Nicht weit entfernt von Falkenstein beim Weiler Litzelsdorf findet ihr die Burgruine Sengersberg. Nur noch wenige Mauerreste künden von der Burg, die in alter Zeit größer als die von Falkenstein war. Bereits zur Zeit des dreißigjährigen Krieges war die Burg verlassen. Jetzt künden nur noch wenige Sagen von den früheren Besitzern. Die Natur hat die Überreste der Burg zurückerobert. Seltene Pflanzen wachsen jetzt dort, wo früher stolze Herren ihren Sitz hatten. Von den Felsen, die früher den Bergfried trugen reicht der Blick zu den Nachbarburgen und ins Regental.

Um diesen Cache zu finden werden die Hinweise auf der ersten Seite des Logbuches vom „Ronberg“ (GC1V3KC) benötigt.

Es gibt zwei Parkmöglichkeiten die sich anbieten:

1) Für die Wanderer unter uns gedacht (es folgt ein nicht unerheblicher Aufstieg!) N49°07.600‘ / E012°28.522‘ erreicht ihr über Hagenau und dann links Richtung Hagenau 4,5 bei der kommenden Kreuzung dann nach rechts abbiegen; hier entlang der Straße kann man sein Gefährt abstellen.
Den Startpunkt findet ihr bei N49°07.611‘ / E012°28.552‘; ab hier weist euch ein Ritter mit der Aufschrift „Sengersberg“ (Schild am Baum) den Weg. Ihr könnt unterwegs den unten angedeuteten Hinweis (*) ansteuern und danach die Stationen abarbeiten.

2) Für die bequemeren Leute beginnt die Suche bei N49°07.816‘ / E012°28.416‘; die Anfahrt erfolgt hierbei über Litzelsdorf; ihr könnt mit dem Auto auf dem Sand/Schotterweg (der bei N49°08.062‘ / E012°28.416‘ beginnt bis zu den oben angegebenen Koordinaten entlang fahren. Bei dieser Methode erspart ihr euch über 75% des Anstiegs müsst dafür jedoch auf einen Hinweis verzichten, den die Wanderer unterwegs einsammeln können.

Stage1) sucht nach einem Hinweis bei N49°07.793‘ / E012°28.418‘

Stage2) begebt euch nun nach N49°07.797‘ / E012°28.413‘ hier findet ihr eine Bank um die gefundenen Hinweise mit denen aus dem Logbuch vom „Ronberg“ zu verrechnen.

Stage3) haltet Ausschau nach einem Wegschild. J sei die Quersumme der Nummer des Wanderweges auf dem ihr euch befindet.

Stage4) Nun auf zum Final:

N49°(B*C-D)(A*I).(D+A)(H/E)(H+F-A-J)'
E012°(G-B)(B+G).(C*D/E)(C*H/D)(E/C*B)'

*Hinweis) Es gibt einen kleinen Hinweis der sich bei N49°07.758‘ / E012°28.496‘ versteckt hält (ist aber nicht zwingend erforderlich).

Wer noch zum Gipfelkreuz (Höhe ca. 610m) und die Aussicht ein wenig genießen möchte.
Die Koordinaten sind N49°07.750‘ / E012°28.310‘

Auf der ersten Seite des Logbuches befinden sich Hinweise für den Bonuscache „Mandlstoa“. (am besten einen Schmierzettel mitbringen)

Als Ausrüstung empfehle ich ein festes Schuhwerk. Für Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer ist die Tour leider nicht geeignet.

Erstinhalt: Logbuch, Bleistift und Spitzer (bitte im Cache lassen) und diverse Gegenstände

Viel Spaß beim Suchen!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgntr 1) Onhzfghzcs
Fgntr 2) Ceüsfhzzr: O+Q+S+U=30
Fgntr 3) süe znapur oevatg qvr Mnuy Hatyüpx
Uvajrvf) Onhz

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

der Hinweis befindet sich westlich dieses Steins
der Hinweis befindet sich westlich dieses Steins
Hier seit ihr dem Final ziemlich nahe
Hier seit ihr dem Final ziemlich nahe

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Oberer Bayerischer Wald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Sengersberg    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 04. Januar 2013 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com (GC1VBJ7) archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und das letzte Log auf geocaching.com läßt darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

Hinweis 16. Juli 2012 following hat eine Bemerkung geschrieben

Die Koordinaten von Station 1-3 sind sehr ungenau (siehe GC-Log). Ihr müsst hier entweder im Umkreis von gut 50 Meter nach der Nadel im Heuhaufen suchen, oder ihr spart euch die Mühe und haltet sucht direkt nach dem Objekt auf dem Spoilerfoto.

gefunden 11. April 2010 marouli hat den Geocache gefunden

Dank des Spoilers beim zweiten Anlauf gefunden. Trotz nochmaliger intensiver Suche konnte bei Stage 1 nichts gefunden werden.
TFTC
Out: CD
In: Kartenspiel

gefunden 06. August 2009 brisi_cacher hat den Geocache gefunden

Tolle Wanderung in toller Umgebung mit viel Spass beim Suchen! Der Micro war relativ schnell gefunden aber die Rechnungen haben etwas gedauert. Tipp: unbedingt auf dem Wanderweg bis zum Gipfelkreuz weitergehen! Dank an Cacher09.

gefunden 16. Juli 2009 Schmusebär & Indidde hat den Geocache gefunden

Da die Anfahrt nach Punkt 2) mit meinem Cachemobil leider nicht möglich war , fuhr ich um den Hügel herum und meisterte den steilen Aufstieg. Der Micro war gut zu finden und das Spoilerbild am Final konnte schnell zugeordnet werden. Mit etwas Glück war der Cache auch bald aus seinem Versteck gezogen. Hab den TB Moscuito abgelegt. Danke fürs Herführen!

Viele Grüße vom Schmusebär
OC#501 / 18:30