Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Kiesabbau Goldene Aue

von Trollmond     Deutschland > Thüringen > Nordhausen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 28.416' E 010° 48.681' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Versteckt am: 19. August 2009
 Gelistet seit: 20. August 2009
 Letzte Änderung: 28. Juni 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC8E49
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
188 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Saisonbedingt

Beschreibung   

Deutsche Beschreibung:

Im Gebiet der goldenen Aue, die bereits zum Randbereich des Thüringer Beckens gehört, hatte sich mit der infolge der Heraushebung des Harzes im Tertiär einsetzenden intensiven Salzauslaugung parallel zum Harzrand ein Senkungsgebiet herausgebildet.

 

 

Dieses wurde schon im Pleistozän vor rund 400.000 Jahren von der Zorge durchflossen, die hier den Abtragungsschutt des Harzes vor allem in Form von Kies und Sand ablagerte. Die Absenkungsgeschwindigkeit und die Auffüllung der Senke standen langfristig im Gleichgewicht, so daß heute in der Goldenen Aue bis zu ??? (Antwort Frage 1) Meter Kies, Sand und andere Lockergesteine lagern. Diese bilden auf Grund der Größe des Vorkommens und ihrer guten Qualität eine wichtige rohstoffwirtschaftliche Basis am Südharz und werden in verschiedenen Tagebauen abgebaut.

Der Kieskörper der Goldenen Aue ist mit Grundwasser erfüllt, das beim Abbau des Kieses freigelegt wird. Die so entstandenen Gewässer wirken inzwischend landschaftsprägend, so daß die Aue optisch wieder wie im Pleistozän durch das Nebeneinander von Land und Gewässer charakterisiert wird.

Der Sundhäuser See ist einer von mehreren Kiesseen. Hier wird kein Kies mehr abgebaut. Am gegenüberliegenden Ufer kommt die ??? (Antwort Frage 2) vor, die hier in künstlichen Röhren brütet.

Fragen:
1. Wie mächtig sind die Sedimente aus Kies und Sand in der Goldenen Aue maximal?
2. Welcher seltene Vogel brütet am Seeufer?
3. Welche Nummern haben Landmarke und Geopunkt an dieser Station des "Geopark Harz"?

Sendet die Antworten an mein Profil! Logbedingung ist weiterhin ein Foto von Euch und Eurem GPS-Gerät vor den Kiesseen.

Viel Spaß mit dem Earthcache wünschen

Trollmond & Harzheinrich!

 



English description:

In the area of the "Goldene Aue", which is already belonging to the border area of the "Thuringian basin", a fall parallel to the Harz-border has been formed. It was the result of intensive salt lixiviation in consequence of the uprating of the Harz mountains, starting in tertiary. This fall has been flown through by the river Zorge already in Pleistocene, approximately 400.000 years ago. The river deposed here the erosion rubble of the Harz mountains in the form of gravel and sand. The drawdown Speed an the filling of the dip were long term nearly in balance. So today in the "Goldene Aue" deposits of up to (answer question 1) metres gravel, sand and other loose materials are existing. Due to the size of the deposits and their good quality, they are an important raw material basis in the "Südharz" area and mined in several open pits. The gravel body of the "Goldene Aue" is filled with ground water, which is uncovered whilst mining. The so formed lakes are landscape formative and so the "Goldene Aue" is again visual characterized by the neighbourship of land and water, like it has been in the Pleistocene. The "Sundhäuser" lake is one of several gravel lakes. No more gravel is quarried here. At the opposite waterside the (answer question 2) is found, which is breeding here in manmade pipes.

Questions:
1. How massive are the deposits of gravel and sand in the "Goldene Aue" at the maximum?
2. Which protected bird is breeding at the lakes?
3. Which numbers have the landmark (Landmarke) and the geopoint (Geopunkt) at this station of the "Geopark Harz"?

Send the answers to me on my profile site. You have to publish a photo showing you with your GPS in front of the gravel lakes.

Have fun with thisEarthcache!

Trollmond & Harzheinrich


Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kiesabbau Goldene Aue    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. September 2010 Hepchen hat den Geocache gefunden

über Geocaching.com schon gelogt und bestätigt....

Danke sagt Hepchen

gefunden 12. Juli 2010 dynamicarc hat den Geocache gefunden

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
Mondayteam 12.7.10Mondayteam 12.7.10

gefunden 29. Dezember 2009 SaPhi hat den Geocache gefunden

Auch dieser Earthcache stand schon lange auf unserer TODO Liste und heute konnten wir ihn endlich angehen, auch wenn es schon etwas dämmerte. [:)]

Danke für den Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
Goldene Aue bei Dämmerung und KälteGoldene Aue bei Dämmerung und Kälte

gefunden 12. Dezember 2009 mariane hat den Geocache gefunden

Beim Baumarkt das Auto hinterlassen und über die Straße gekämpft und ab ins Gelände. Nun etwas gearbeitet: schauen, knipsen, staunen ... und natürlich hungrig geworden, da half nur ein Brötchen, was während des Rundumblicks an der schöne Location im Schlund verschwand.

Liebe Grüße und vielen Dank,

mariane + Tapsi

Bilder für diesen Logeintrag:
bildbild

gefunden 04. Oktober 2009 geospatz hat den Geocache gefunden

Den See kannten wir bisher nur vom Vorbeifahren. Daher haben wir die Gelegenheit genutzt, die Gegend etwas zu erkunden. Nebenan auf dem Sportplatz wurden fleissig die Drachen steigen gelassen. Vielen Dank für diesen Earthcache und die schnelle Logfreigabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
In der goldenen AueIn der goldenen Aue