Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Räuber im Wald (Nachtcache)

von EL_MANIPELA     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Westerwaldkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 37.805' E 008° 00.110' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 3.5 km
 Versteckt am: 15. August 2009
 Gelistet seit: 23. August 2009
 Letzte Änderung: 17. März 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC8E86
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
256 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Dieser Rätsel-Nachtcache führt Euch auf einer Rundstrecke durch den Wald am Eisenberger Loh. Die Strecke ist mit Rückweg ca. 3,5 km lang. Das Rätsel orientiert sich am P.M.-Logik-Trainer.

Beschreibung

Fünf reiche Adelige wurden überfallen. Die Räuber vom Eisenberg (Espenlaub, Hotzenplotz, Kesselkopf, Poltersack und Rübennase) haben nach den Überfällen ihre Beute an einem geheimen Ort versteckt.

Um das Versteck zu finden, müsst Ihr wissen, welcher Adelige von welchem Räuber bei welchem Anlass um welchen Gegenstand bestohlen wurde. Einige Waldelfen haben die Räuber jedoch beobachtet, so dass diese alle Einzelheiten kennen. Leider ist das Gedächtnis der Waldelfen nicht sehr ausgeprägt. Daher hat sich jede Waldelfe nur einen Teil merken können. Da die Waldelfen sehr scheue Wesen sind, verraten sie Euch ihr Wissen abseits der Wege. In der Nähe jeder Station trefft Ihr eine Waldelfe, die Euch ihr Wissen über das Versteck verrät und Euch mitteilt, wie Ihr die nächste Elfe finden könnt.

Notiert Euch die Hinweise, tragt sie in das Lösungsschema ein und ihr habt die Grundlage, um das Rätsel zu lösen.

Beginnt Eure Suche an den angegebenen Koordinaten. Dort könnt Ihr auch das Cachemobil parken. Von dort aus folgt Ihr dem Weg nach Süden bis Ihr den ersten Hinweis erspäht.

Reflektoren sind immer auf Augenhöhe angebracht. Ein einzelner Reflektor ist ein Teil einer Reflektorstrecke, zwei Reflektoren zeigen Euch: hier ist etwas…

Der gesamte Cache sollte innerhalb von ca. 2,5 Stunden findbar sein.

Ihr benötigt:

  • Ordentliches Licht
  • Schreibzeug
  • Kompass
  • Topografische Karte

Es sind entlang der Strecke reichlich "Wachtürme" der Grünmuggel. Bitte denkt daher an ausreichende Sicherung.

Übrigens: Mücken gibt´s auch ´ne Menge...

Lösungsschema: Siehe unten.

Erstausstattung:

  • Schablone für "The Night of Mysteries" (GC160N9)
  • Ravensburger Mini
  • Buntstifte
  • Bandmaß
  • Spielzeug-Kompass
  • Würfel

Viel Spaß und Erfolg!

Bilder

Lösungsschema
Lösungsschema

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Räuber im Wald (Nachtcache)    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

archiviert 17. März 2014 EL_MANIPELA hat den Geocache archiviert

Leider Feierabend,  der Cache geht an lukesplash, 

Viele Grüße und danke an alle Besucher,

 

EL_MANIPELA

gefunden 03. September 2013, 00:01 timo1co hat den Geocache gefunden

Mein erster  Nachtcache . Es hat alles Super Funktioniert . Sehr schöne Runde .

Hinweis 28. März 2010 EL_MANIPELA hat eine Bemerkung geschrieben

Letzte Nacht habe ich Lierath und Gastcacher D. auf der Räuberjagd begleitet (alleine unter Räubern hatten sie Angst ;-) und dabei grade eine Cachekontrolle durchgeführt. Dabei habe ich erfreut festgestellt, dass weder Winter, noch Xynthia & Co. den Reflektoren etwas anhaben konnten :-)))))
Station 1 ist (noch) OK, aber rundum hat es mächtig viel Kahlschlag gegeben. Ich hoffe, die Stürme und Kettensägen geben dort jetzt Ruhe.... Falls es dort in den nächsten Wochen Probleme geben sollte, bitte Info.
Der Rückweg vom Final ist zurzeit etwas schwierig, den der Weg ist wegen reichlich Windbruch gesperrt. Man könnte sich zwar -verbotenerweise- :-( an der Absperrung vorbeischleichen, aber dann wird es ziemlich unwegsam :-(. Also besser vom Final aus den Rückweg über Stationen 3, 2 und 1 wählen -das verlängert den Rückweg um einen guten Kilometer, aber sicher ist sicher...
Viel Spaß beim Suchen und lasst Euch nicht von den Räubern (oder Grünmuggeln) erwischen :-((((

gefunden 27. Februar 2010 Sejerlänner hat den Geocache gefunden

Wie meine werten Herren Mitstreiter schon schrieben:

Eine sehr schöne und entspannende Runde mit angenehmer Wegführung und Streckenlänge.
Also ideal um einen gemeinsamen Abend im Westerwald zu verbringen.


[i][purple]Danke sagt:[/purple][/i]

[b][blue]Der[/blue] [green]Sejerlänner[/green][/b]

gefunden 27. Februar 2010 Aceacin hat den Geocache gefunden

21:45h

Zusammen mit Sejerlänner und -8- haben wir uns gedacht, dass wir doch nochmal einen Nachtcache angehen könnten. Da der Sejerlänner diesen Cache schon länger auf seiner ToDo-Liste hatte, sind wir also hin gefahren.
Die Art der Wegeführung war mal etwas anders als gewohnt, aber durchaus nett gestaltet und bot sich dank der Wege auch gut an. Ohne viel Schnickschnack und Gedäh war dies ein schöner und gemütlicher Nachtcache. Mücken gab's natürlich noch keine, da noch überall Schnee und Eis lag. Ja, das Eis auf den Wegen war manches mal echt rutschig.
Das Rätseln zum Schluss hat sehr viel Spaß gemacht.
Die Dose am Final lag etwas offen herum, nachdem wir den Schnee beseitigt hatten. Zwar habe ich den Cache mit einigen Ästen wieder verdeckt, jedoch denke ich, dass nach der Schneeschmelze die Dose wieder gut sichtbar sein wird.
Aber noch gewagter sind ja einige hinweise unterwegs angebracht.

Vielen Dank für den Rätsel-Nachtcache,
Aceacin

Bilder für diesen Logeintrag:
offenliegende Doseoffenliegende Dose