Wegpunkt-Suche: 
 
Krebsbach-Talsperre

 Geheimnisvolle Suche im ehemaligern Stausee

von Superlooser     Deutschland > Thüringen > Greiz

N 50° 42.681' E 012° 13.853' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 05. September 2009
 Gelistet seit: 05. September 2009
 Letzte Änderung: 30. März 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC9073
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
388 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Der Rückbau der Talsperre Krebsbach –


Das erste Projekt seiner Art in Deutschland

 

Die Talsperre Krebsbach bei Teichwolframsdorf im Landkreis Greiz lag im Osten Thüringens am Krebsbach, einem Nebenfluss der Weißen Elster. Sie wurde als Brauchwasserspeicher von 1962 bis 1964 für den Uranbergbau der Wismut gebaut. Seit 1985 wurde kein Brauchwasser mehr entnommen, so dass die Talsperre seitdem keine wasserwirtschaftliche Nutzung mehr hatte.

Das Absperrbauwerk war ein Steinschüttdamm mit Stahlspundwand, die allerdings erst nachträglich eingebaut wurde, weil der Kern nicht dicht genug war.

Dies war die erste Talsperre Deutschlands, die zurück gebaut werden sollte, weil sie nicht mehr gebraucht wurde. Für die Talsperre gab es keinen Bedarf mehr. Sie hatte nicht einmal eine Hochwasserschutzwirkung. Zurückbauen heißt, dass sie abgerissen werden sollte. Lediglich an beiden Hängen sollten Reste des Dammes übrig bleiben.

Vor einigen Jahren wurde der Stauspiegel bereits abgesenkt, indem man eine 30 m breite Scharte als Überlauf auf der linken Dammseite angelegt hatte. Der Stauinhalt wurde dadurch auf die Hälfte reduziert.

Am 19.März 2007 begannen die Bauarbeiten zum Rückbau der Talsperre Krebsbach. Parallen dazu erfolgte die Absenkung und Entleerung der Talsperre sowie die Abfischung und Restentleerung.

Bereits während des Abstaus waren umfangreiche Maßnahmen zum Amphibienschutz und zur Bergung und Umsetzung von Großmuscheln durchzuführen. So wurden an dem vor Absenkbeginn errichteten 1,5 km langen Amphibienschutzzaun insgesamt circa 600 Frösche, Kröten und Molche gefangen und umgesetzt. Zusätzlich wurden abstaubegleitend mehr als 1000 Exemplare der Großen Teichmuschel abgelesen und ebenfalls in definierte Ausweichgewässer

Auf dem Gebiet der ehemaligen Talsperre wurde ein mäandrierender Flusslauf angelegt, der bis Ende 2007 fertig gestellt wurde.

Quellen: www.thueringer-fernwasser.de
             Wikipedia

Nun zum Cache:

Man sollte es nicht glauben, aber der ehemalige Stausee liegt voller geheimnisvoller Hinweise, die es zu finden gilt.

Zunächst noch ein Hinweis: Zu keiner Zeit müssen die Wege verlassen werden, trotzdem ist die Suche für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen nicht geeignet.

Parken könnt ihr bei
N 50° 42.681
E 12° 13.853

Benutzt dann auf der gleichen Straßenseite den Wanderweg oben parallel zur Straße, nicht den unwegsamen Trampelpfad an der Bank nach unten!

Nach einiger Zeit kommt ihr an einen Hinweis, dass hier etwas nicht stattfindet. Zählt die Zeichen in der untersten Zeile. Die Anzahl ist A.

Wenn ihr den Weg weiter geht, seht ihr ein Stelzenhaus. Ganz in der Nähe befindet sich eine Übergangslösung. Daran befindet sich ein Schild. Die Summe aller Ziffern ist B.

Der nächste Weg führt euch quer durch die Talsperre. Doch keine Angst, ihr müsst nicht schwimmen (siehe oben!). Am anderen Ufer angekommen, seht ihr eine Speisezimmereinrichtung. Bevor ihr euch hinsetzt, schaut euch das Schild an. Die Summe aller Ziffern ist C.

Lasst diesen Platz rechts liegen und geht auf dieser Seite den Waldweg weiter auf die andere Seite der ehemaligen Staumauer. Dort befindet sich ein Bauwerk, in dem der Strom gelagert wird. Schaut euch die Schilder genau an.
Die einstellige Quersumme der Telefonnummer des Herstellers (ohne Vorwahl) ist D.

Lauft die Straße weiter, kommt ein unfertiges Haus mit Wasserspülung. Das Dach und die Wände fehlen, lediglich rechts und links die Fenster stehen schon. Die Zahl der Fenster auf einer Seite ist E.

Eteas weiter seht ihr schon den Gedenkstein für die Talsperre. Dort kann man nun in Ruhe die finalen Koordinaten errechnen:
N 50° 42.X
E 12° 13.Y
wobei          X = D * (B + 100)
und             Y = E * (A + C)

Und zum Schluss noch ein Hinweis für Wanderer: Es gibt keinen Rundweg um den ehemaligen Stausee, ohne übers Feld gehen und über den Bach springen zu müssen, was aber natürlich prinzipiell möglich ist.

Happy Hunting!

PS: Der Cache ist auch auf www.geocaching.com gelistet!

Bilder

Rückbau der Sperrmauer
Rückbau der Sperrmauer
Neuer Flußlauf des Krebsbaches
Neuer Flußlauf des Krebsbaches
Erinnerungsstein
Erinnerungsstein

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Krebsbach-Talsperre    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. Oktober 2012 nuevome hat den Geocache gefunden

Heute Nachmittag haben wir uns nun zum 2. Mal auf den Weg zur Krebsbachtalsperre gemacht. Versuch Nummer 1 führte uns zu Ende (im Nachhinein lustigerweise), leider durch einen peinlichen Denk-/Rechenfehler, einen knappen Kilometer in die völlig falsche Richtung - mitten in einen angrenzenden Wald. :D Das wir falsch sein könnten, merkten wir erst daheim. ...lustig wars aber allemal! Als wir den Fehler dann entdeckten, schnappten wir uns die Meute nochmal und wiederholten heute die ganze Tour. Wirklich eine tolle Runde in herrlicher Landschaft mit abwechslungsreichen, sehr einfallsreichen Stationen und Beschreibungen. Unbedingt einen Besuch wert! ;) 

 

TFTC sagen Badedie, Simmie85 und die suchfreudigen Freunde Spirelli, Schnatterinchen, Pittiplatsch, King Kelly und die 2 Feuerteufel - und ich, nuevo/me

gefunden 25. März 2012 MurmelTierFreunde hat den Geocache gefunden

Unser erster Rätselcache, bei tollem Wetter drehten wir unsere Runde um die Talsperre - es hat super viel Spaß gemacht und wir haben den Cache auf Anhieb gefunden.

Sehr schöne Idee.

LG J&J

gefunden 04. September 2011 klamoin hat den Geocache gefunden

im dritten Anlauf endlich gefunden, gut gemachter Multi,

danke fürs zeigen sagen klamoin`s

gefunden Empfohlen 13. Oktober 2010 Mystphi hat den Geocache gefunden

Diesen Cache hatte ich mir schon zu Beginn des Urlaubs ganz oben auf die Liste gesetzt, und es hat sich absolut gelohnt. Bei super Spaziergehwetter hatte die gesamte Familie ihren Spaß, sei es einfach nur wegen der gleichermaßen schönen wie interessanten Gegend, oder sei es bei der Lösung der kleinen Aufgaben, bei denen man sogar ein wenig um die Ecke denken muss. Dennoch war nahezu alles gut zu lösen. Schwierigkeiten hatten wir lediglich bei dem unfertigen Haus. Das hat doch eine ganze Weile und einige huntert Meter Weg gedauert, bis es endlich Klick gemacht hat . Sehr schöne Beschreibung und eigentlich völlig logisch und einleuchtend (wenn man es erst kapiert hat) . Bezüglich der Fensteranzahl konnten wir uns nicht so recht zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden, doch die sich daraus ergebenden Koordinaten deuteten auf die simplere, naheliegende Lösung hin, die uns letztlich auch zum Cache führten ... wenn wir nicht noch einen kleinen Rechenfehler eingebaut hätten. Nicht viel, aber immerhin doch fast 40m . Doch eine Nachkontrolle der etwas umfangreichen Formeln, die ich übrigens für den einzigen unschönen Punkt bei diesem Cache halte, zeigte uns schnell den Fehler, so dass wir doch noch das Ziel erreichten . Ein sehr schöner und informativer Multi, den ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. No Trade.

Viele Grüße aus Hamburg
Gerald

(4 Sternchen bei GCVote)

PS: Auf dem Satellitenbild von Google Maps ist der Stausee noch in halber Füllung zu sehen.

gefunden 01. November 2009 ChaosTeam hat den Geocache gefunden

Zusammen mit den Teams Paulus85q und Lunte heute eine Runde rund um Greiz gemacht und dieser Cache war mit dabei auf der Tour. Bei schönem Herbstwetter eine wirklich schöne Runde hier in der Talsperre gemacht und dabei noch nicht mal nass geworden .

Danke sagt das
ChaosTeam