Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Fabelwesen XXII: Steinlaus

 Cache XXII der Fabelwesen-Serien in den Wäldchen und Wiesen rund um Russee und Hammer

von Fra Diavolo     Deutschland > Schleswig-Holstein > Kiel, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 54° 17.478' E 010° 04.252' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 07. September 2009
 Gelistet seit: 07. September 2009
 Letzte Änderung: 11. September 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC909C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
2 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
1 Ignorierer
90 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Nachdem in den ersten 3 Fabelwesen-Serien doch der eine oder andere Cache eher für den leichten Einstieg gedacht war folgen mit dieser Serie einige etwas verschärftere Caches. Wie gewohnt steht jeweils ein Fabelwesen Pate - manchmal nur als Namensgeber oder Illustration, zuweilen gibt dies aber auch einen Hinweis auf Art oder Lokation des Verstecks. Weiterhin gilt, dass die Fabelwesen-Caches jeweils vielleicht etwas anders sind als gewohnt, sie alle sind recht unterschiedlich, haben einige Besonderheiten, manchmal evtl. sogar kleine Bosheiten. Es bleibt dabei: Falsche Fährten oder schwierige Verstecke sind einzukalkulieren. Mit nassen Füssen und dreckigen Klamotten ist je nach Wetterlage durchaus zu rechnen.

Beachtet bitte die höhere Terrain-Wertung bei einigen Caches und seid entsprechend vorsichtig bzw. unterlasst die Bergung des Caches lieber, wenn Wetter oder eure körperliche Fitness es nicht zu lassen! Jeder handelt hier auf eigene Verantwortung!

In den Logbüchern bzw. Beilagenzetteln der Caches Fabelwesen XVI
- VXIII findet ihr jeweils ein Wort oder einen Begriff sowie eine Zahl. Mit Hilfe der acht Begriffe (vielleicht auch mit weniger?) solltet Ihr auf die Idee kommen, welches Fabelwesen beim Bonuscache D gesucht ist. Weitere Informationen zum Bonuscache (insbesondere die Errechnung der Final-Koordinaten mit Hilfe des identifizierten Fabelwesens und der gefundenen Zahlen) siehe in dessen Listing.

Solltet Ihr vergessen haben, euch Bonus-Informationen zu notieren oder die Notizen wegen des etwas länger währenden Zeitraums der Veröffentlichung verbummelt haben könnt ihr gerne rückfragen. Gleiches gilt wenn ihr Caches partout nicht findet oder Mysterys rund um die Fabelwesen nicht knacken könnt.

Wir empfehlen die Caches mit mehreren und insbesondere auch mit Kindern zu besuchen: so ist dann schneller mal ein hohes Versteck mit einer Räuberleiter erreicht oder ein kleines verborgenes Versteck erkrabbelt. Aber bitte Vorsicht: Die Bergung mancher Caches sollte Erwachsenen vorbehalten bleiben!

Nun bleibt noch, euch viel Spaß zu wünschen! Auf in neue und alte Fabelwesen-Wälder!

Schwertfisch und Fra Diavolo

Nun zu diesem Cache:

Die Steinlaus (wissenschaftlicher Name Petrophaga Lorioti) ist ein possierlicher kleiner Nager, der es zu erstaunlicher Popularität gebracht hat. Während der erste Bericht über Steinläuse noch das besorgniserregende Fressverhalten (geschlechtsreife Männchen verzehren bis zu 28 Kilogramm Beton und Ziegelsteine täglich) und dessen Auswirkungen auf das Bauwesen in den Vordergrund stellte, wurden in der Zwischenzeit Erkenntnisse gewonnen, dass Steinläuse auch in der Medizin bei der Therapie von Gallen-, Blasen- und Nierensteinleiden nutzbringend eingesetzt werden können. So nimmt es nicht wunder, dass die Steinlaus als einziges Fabelwesen Eingang in Pschyrembels medizinisches Wörterbuch gefunden hat. Nachdem es einige Zeit still um die Steinlaus geworden war wurde nunmehr bekannt, dass Steinläuse sogar einen wesentlichen Anteil am Fall der Berliner Mauer gehabt haben sollen. Diesem Wesen gebührt also unbedingt ein Ehrenplatz in der Fabelwesen-Serie!

Den Steinlaus-Cache findet ihr wie folgt: An den ersten drei Stationen findet ihr jeweils eine zweistellige Zahl AB, CD bzw. EF:

  • AB (N 54° 17.478', E 10° 04.252') besitzergreifender Baum
  • CD (N 54° 17.517', E 10° 04.194') tote Bäume
  • EF (N 54° 17.513', E 10° 04.261') eng umschlungene Bäume
  • FinalcacheN 54° 17.ABC', E 10° 04.DEF' Baumstumpf


Viel Erfolg!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Fabelwesen XXII: Steinlaus    gefunden 7x nicht gefunden 2x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 01. September 2015 Fra Diavolo hat den Geocache archiviert

Dieser Cache fällt der Fabelwesen-Reorga zum Opfer und wird hiermit archiviert.

gefunden 12. März 2014, 16:15 stalanden hat den Geocache gefunden

Nachdem wir hier vor einiger Zeit zu dritt nicht fündig wurden, weil Hinweise fehlten, probierten wir es heute zu zweit. Meine Mitstreiterin hat die Spuren der Steinlaus noch nicht gesehen, und so hat es Spaß gemacht, sie auch suchen zu lassen.  :D

Bei der Suche nach der Steinlaus hatten wir erst die richtige Intuition, haben uns aber zu sehr an die Hints gehalten. Manchmal ist das Bauchgefühl eben doch verlässlicher!

Danke für das Zeigen der Steinlaus, den Multi und den Cache!

nicht gefunden 01. Dezember 2013 stalanden hat den Geocache nicht gefunden

Hier sind wir zu dritt nicht fündig geworden. Station 1 hatten wir (nach längerer Suche) zwar im zweiten Anlauf gefunden, Station 3 ist findbar, aber nicht mehr da, wo es gedacht ist, sondern ybgerpug. Station 2 haben wir auch nach längerer Suche nicht gefunden, aber dank Schätzung zwei mögliche Finalgebiete ermittelt und das laut Kartenmaterial plausiblere abgesucht.

Im mutmaßlichen Finalgebiet haben wir aber keine Behausung der Steinlaus auffinden können.

Wir kommen später nochmal wieder, um die Steinlaus in ihrem natürlichen Habitat begutachten zu können!

Danke für den unterhaltsamen Multi!

gefunden 03. März 2013, 16:20 SaFran94 hat den Geocache gefunden

# 2957 / 16:20 Uhr
So was haben wir vorher auch noch nicht gesehen, da hat dieser Baum sich doch so einiges in der Zeit seines Lebens angeeignet oder einverleibt.
Schade, Bilder haben wir davon nicht gemacht.
Die Infos an Station 3 waren schnell gefunden, und wer die Serie kennt, weiß, was alles Natur und was Hinweise in der Natur sind. So haben wir dann die Station 2 auch schnell ausfindig machen können.
Leider wurde das Listing auf unserem Oregon nicht so ganz korrekt dargestellt, so dass wir uns nicht sicher waren, ob die Final-Koordinaten denn stimmen würden.
Nachdem wir am sog. GZ lange ohne Erfolg gesucht hatten, bemühten wir doch einmal das mobile I-Net. Das Ergebnis war eindeutig – hier musste irgendwo die Dose liegen.
Da der Waldschrat hier aber vor kurzem aktiv war, half uns der Hint auch nicht so richtig weiter und nur durch einen gewissen Zufall konnte dann der Petling entdeckt werden, welch‘ Deckel uns durch das Dickicht angrinste.
T4TC

nicht gefunden 10. September 2011 KPE hat den Geocache nicht gefunden

Den ersten nicht gefunden, beim 2ten und 3ten von Muggels gestört. Wir versuchen es später noch mal.


This entry was edited by kpe25 on Monday, 12 September 2011 at 17:33:21 UTC.