Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Viel Steine gabs...

  Dieser Cache ist nicht für jeden. Aber wer Spaß am Peilen mit dem Kompass hat, wird ihn vielleicht mögen.

von Saxmann     Deutschland > Hessen > Bergstraße

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 38.969' E 008° 42.725' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 9 km
 Versteckt am: 31. Dezember 2006
 Gelistet seit: 21. September 2009
 Letzte Änderung: 03. Januar 2017
 Listing: http://opencaching.de/OC9233
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
4 Beobachter
0 Ignorierer
310 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Nicht Nachts angehen! Letterbox ! Zum Loggen ist ein Stempel erforderlich. Den Stempel in der Dose nicht entfernen! Bitte eigenes Stempelkissen mitbringen.

A: Die Guldenklinger Höhe
Parken bei den obigen Koordinaten. Dann auf dem Asphaltweg in 5 min nach Süden bis zum Gasthaus.

B : Das Gasthaus.
Nimm den Weg dorthin nach Süden zum 1 und 4 an zwei Buchen. Von dort erreiche von der Rückseite her den 70 m westlich gelegenen Ausblick.

C: Fernblick: Vorsicht! Senkrechter Abbruch !
Von einem Stein, 5 m hinter dem Zaun aus gesehen, sieht man in 180° zwei hohe Fichte und in 220° zwei dünne Lärchen
2m vom Stein entfernt steht
eine Birke in 238° C= 1 eine große Eiche in 112° C= 2 ein Buxbaum in 320° C=3
Gehe C00 m nach Süden zum......

D : Zahnfelsen
einem 1,3m hohen Felsen mit D Zähnen, 5m SW des Randes einer Kuhle
Nach Süden auf den Weg, dann 400 m nach SW, dabei an der Bank rechts und der Drachensteigwiese vorbei zur

E: Ruhe
Hier stehen E Bänke im Carre vor dem runden Sandstein
Gehe D0 Meter in Richtung 125° zum

F : 1,8 m hoher Peilfels
Von hier sieht man, 20 m in Richtung 240° F= 3 140° F= 5 40° F= 7 einen 1,6 m hohen Baumstumpf
F00 m nach S erreicht man eine Bank, an der nach 190°; 140° und 90° Wege abgehen. Das nächste Ziel liegt 250m in Richtung 230°. Wir erreichen es über den anfangs nach SW führenden Weg, indem wir links hoch gehen
Am Ende eines in Richtung 200° verlaufenden Grates liegen die

G: 3-STEINE AUF DEM GIPFEL
Ein Stein ist hüfthoch; die beiden kniehohen liegen davon...
N und W G = 2 N und E G = 5 S und N G = 8 Weiter 150m nach Osten auf den Weg, dann 700m nach SSE bis zum

H : Waldrand mit Rast
In 30 m Entfernung sieht man eine Schutzhütte in Richtung 260° H= 2 160° H= 4 60° H= 6

Weiter über einen Pfad nach NE ( die Wiesen sind rechts) zu einer EE0 m entfernten eingezäunten Wiese, auf der 4xD m vom Rand entfernt in SSW ein-inzwischen abgesägter- Apfelbaum stand Jetzt ist noch der Stumpf zu sehen.(Beschreibung angepaßt; wird demnächst noch neu ausformuliert)
Von hier geht es weglos CG0 m weit hoch in Richtung C00° zur

I : Felskaravane
Vom SSW-Ende aus liegt ein einzelner, großer Felsen in Richtung
40° I= 6 140° I= 7 240° I= 9 Weiter D0 m bergab nach N zum

J: Felsturm
Der Felsen ist H m hoch und liegt auf einer H m langen Platte auf
Er sieht von S aus wie ein "L" J= 8 "X" J= 9 "C" J= 3
Nach Westen auf den 3m breiten Weg und dann nach Norden zum HHH m entfernten

K: Hosenpfleger
Seine Spitze zeigt in Richtung
0° K= 4 100° K= 6 320° K= 8
Weiter auf dem Weg nach Norden, dann Westen. Oben angekommen steht rechts in J0 m Entfernung unter 300° vor einer jungen Fichtengruppe, der 2,5 m hohe

L: Schlitzfels
Der Schlitz verläuft in Richtung
220 ° L= 0 110° L= 5 310° L= 7 Auf dem Weg nach SW erreicht man bald

M: Das Schild
...der Wirtschaft. Davor liegt ein hohler Stamm. Von dort liegt in HGJ° , C00 m entfernt,

N: Die Hose
inmitten zahlreicher, kniehoher, bemooster Felsen
Die Hose besteht aus Holz N= 11 Stein N= 5 Metall N= 7
Zurück nach Norden auf den Pfad, den Delphin rechts liegen lassen, in Richtung FEL ° zum CHL m entfernten
2m hohen Zielfelsen
Stelle dich mit dem Rücken an den Felsen. Die Box ist dann (I + J) m in Richtung K x G x N °

Bitte die Dose (8cm x 15 cm) ohne Krafteinsatz aushängen
Inhalt: Stempel ( drin lassen !); Logbuch
Rückweg: Es empfiehlt sich, weglos 200 m nach Westen zu gehen und dabei einen Pfad zu überqueren. Dann Generalrichtung Norden. Die Markierung gelbes 2 und 1 bringt dich zum Parkplatz zurück.
Mein Dank gilt Mike-HD und Hase Siegfried, die den Betatest übernommen hatten.

Viel Spaß ! Saxmann

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Bergstraße-Odenwald (Info), Naturpark Bergstraße/Odenwald HE (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Viel Steine gabs...    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 03. Januar 2017 mic@ hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Falls Hilfestellung gewünscht ist, dann einfach mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 03. Dezember 2016 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GC103J0) überein. Abweichungen gibt es bei einige, zum Beispiel andere Peilung bei Parameter E, andere Fragestellung bei den Parametern F und H, fehlendes Spoilerbild usw. Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (03.01.2017) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 19. August 2014 Opa_Peter hat den Geocache gefunden

Heute mit Begleitung diesen Cache angegangen und nicht ohne Probleme zu Ende gebracht.

gefunden 04. Juni 2014, 11:31 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Diese Letterbox-Runde habe ich mit der Beschreibung von Letterboxing Germany absolviert und hatte dabei doch das eine oder andere Problem. Nun merke ich, dass hier eine etwas andere (aktuelle?) Beschreibung steht. Nun gut, die Dose habe ich nach der einen oder anderen Schwierigkeit doch finden können.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Logeintrag von "Letterboxing Germany":
Heute ging es auf diese Letterbox-Runde. Gleich zu Beginn habe ich die zwei Buchen übersehen, nach etwas Hin und Her dann doch gefunden. Beim Zahnfelsen war ich mir dann nicht sicher, ob der eine Zahn oben mitzählt oder nicht, bei der Überprüfung der Peilung (ich war mit GPSr unterwegs, nur so war das Peilen gut machbar), merkte ich: ja, man zählt ihn mit ;-)
Bei Station F habe ich dann den Baumstumpf nicht gefunden, aber dann einfach die drei möglichen Zielpunkte über das GPS eingegeben und dabei war nur ein Punkt plausibel.
Also ging es dann weiter, man muss sich lediglich strikt an die Anweisungen halten, dann kommt man auch weiter. Aber nur mit Kompass stell ich mir diese Runde doch recht schwer vor.
Die ersten richtigen Probleme hatte ich dann kurz vor Ende. Station M kam ich zu früh an, ich habe nur 2 Minuten benötigt und sah dort zwei Zahlen, die dreimal vorkamen. Aber einfach stur von dort weiter gepeilt. Die Hose habe ich dann auch nicht gefunden. Aber egal, so kurz vorm Ziel einfach weiter gepeilt, der Zielpunkt sah plausibel aus. So hatte ich dann am Ende drei Richtungen zur potentiellen Position der Dose, da N ja unbekannt war. Nach einiger Suche, ich war zuerst auf andere Objekte fixiert, sah ich das Versteck und hatte kurz darauf die Dose in der Hand.
Insgesamt war ich 3,5 h unterwegs und hatte am Ende 12 km auf dem Tacho. Für meinen Geschmack waren es zuviel weglose Strecken, die ich dank OSM auf dem GPSr noch etwas reduzieren konnte. Trotzdem verschreckte ich zwei Hasen und zwei Rehe. Auch könnte die Beschreibung wohl etwas überarbeitet werden.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Bilder für diesen Logeintrag:
Blick vom Steigkopf auf das WeschnitztalBlick vom Steigkopf auf das Weschnitztal
Felsen unterwegsFelsen unterwegs (Spoiler)

gefunden Empfohlen 15. September 2013 ra_sch hat den Geocache gefunden

Kühle fünfzehn Grad und leichter Nieselregen - das perfekte Wetter für einen schönen Wandermulti im Odenwald :)

So zogen wir gegn Mittag los, die vielen Steine zu besehen. Oh ja, viele Steine gibt es hier. Aber meistens waren sie uns wohlgesonnen und liessen sich gut finden. Bei 'C' hat es erst mal ein Weilchen gedauert, bis wir den richtigen Fleck identifiziert hatten, die nächsten Stationen waren dann recht gut zu finden. Auf dem Weg vom Waldesrand zur Felskarawane gerieten wir dann nochmal auf Abwege, konnten dann aber ohne allzu große Umwege wieder auf die richtige Spur gelangen. Danach kamen uns keine weiteren Störfaktoren in die Quere und wir folgten den Hinweisen von Station zu Station durch den schönen (und wohl wetterbedingt) einsamen Wald. Die Dose zu finden war dann auch kein Thema (sie springt einem ja förmlich entgegen, übrigends anscheinend auch einer nicht-cachenden Wandergruppe, die sich hier im Januar eingetragen hatte).

Den Rückweg nahmen wir dann recht gradlinig, um die schöne Wanderung dann am Steinkopf noch mit einem gemütlichen Kaffe bei schöner Aussicht ausklingen zu lassen.

Vielen Dank für diese interessante, nicht zu einfache Runde auf schönen Wegen und zu schönen Plätzen - für mich caching vom Feinsten.

 

ra_sch