Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Die Jagd nach der Krone Teil 7

 Die Jagd nach der Krone oder eine Reise durch die Zeit - Cacheserie auf den Spuren der Vergangenheit -

von Brenztalkrokodile     Deutschland > Baden-Württemberg > Heidenheim

N 48° 36.015' E 010° 08.313' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 27. September 2009
 Gelistet seit: 26. September 2009
 Letzte Änderung: 05. Juli 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC92C9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
166 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   




die schwarze Krone


Folge den Zeichen der Vergangenheit und sie Erzählen dir Geschichten aus vergangenen Tagen,
am Ende des Wegs führen sie dich zur Krone Wilhelm II. von Württemberg.

Lass dich Entführen in die Vergangenheit, höre die Geschichten von Leid und Freude,
die dir die Zeichen der Zeit erzählen möchten.


Mit dieser Serie von sieben Caches und einem Bonus möchten wir euch auf Zeichen aus der Vergangenheit aufmerksam machen,
die im allgemeinen wenig bekannt sind, und mit großen Zeichen,
wie zum Beispiel dem Kloster oder dem Schloss Hellenstein, aufgrund ihrer Größe einfach nicht mithalten können,
und so vielleicht in Vergessenheit geraten können.


Immer schon war es üblich für besondere Ereignisse ein Mahnmal zu setzen.
So kann man überall auf Zeichen wie Denkmäler, Gedenksteine, Sühnekreuze, Wegkreuze, Bildstöcke und ähnliches stoßen,
die den Vorbeikommenden an ein Geschehen Erinnern und zur inneren Einkehr auffordern sollen.
In alten Aufzeichnungen und Karten findet man vielerorts Hinweise auf solcherlei Orte,
von denen allerdings auch manche im Laufe der Jahrhunderte verschwunden sind.
Damit die noch vorhandenen Zeitzeichen nicht in Vergessenheit geraten
haben wir nun eine kleine Serie zusammengestellt die euch ein Stück in die Vergangenheit entführen möchte
und euren Blick für solche Orte ein wenig öffnen möchte.


An jedem Platz findet ihr ein Döschen in dem sich auch jeweils ein Teil der Koordinaten für den Bonus finden.
Also nicht vergessen diese aufzuschreiben, sonst habt ihr geringe Chancen die Krone König Wilhelms je zu finden.







Cache 7- Sühnekreuz Dettingen


Hier haben wir nun  ein echtes Sühnekreuz.


Dettinger Sühnekreuz


Sühnekreuze sind Denkmale mittelalterlichen Rechts. Sie waren ein Erfüllungsteil von Sühneverträgen, welche zwischen zwei verfeindeten Parteien geschlossen wurden, um eine Blutfehde wegen eines begangenen Mordes oder Totschlages zu beenden. Der überwiegende Teil der Sühnekreuze ist in Kreuzform gestaltet, oftmals ist die Mordwaffe bzw. ein berufstypisches Gerät des Entleibten in den Stein gehauen. In den seltensten Fällen finden sich eingeschlagene Jahreszahlen. Text findet sich auf keinem echten Sühnekreuz aus dem 13.-16. Jahrhundert. Der einfache Bauer hätte es ohnehin nicht lesen können, weshalb Bilddarstellungen dominierten. Mit der Einführung der Halsgerichtsordnung Kaiser Karls V. im Jahre 1533 wurden private Abmachungen nicht mehr geduldet, an ihre Stelle trat das ordentliche Gericht, das den Täter nach dem neuen Recht verurteilte. Mit der Einführung dieses neuen Rechtes wurden die Sühneverträge zwar offiziell abgeschafft, lebten jedoch je nach Landessitte noch durch das ganze 16. Jahrhundert fort; erst das 17. Jahrhundert räumte mit ihnen endgültig auf


Seit 1983 steht es wieder an der Straße nach Hürben, direkt neben der Brücke über die Umgehungsstraße. Während der Straßenbauarbeiten 1965 wurde es im Geräteraum der Gemeinde im Dettinger Bauhof aufbewahrt und nach Fertigstellung wieder aufgestellt. In der Rehlinschen Forstkarte von 1591 ist dieses Kreuz bereits eingezeichnet und zwar am Weg nach Hürben. Das Kreuz stand früher an der Straße nach Herbrechtingen. Neuaufstellung in der Nähe des alten Standorts war nach dem Bau der Umgehungsstraße vorgesehen. Kanten und Ecken durch Beschädigung stark gerundet. Form: Starke, leicht konkav geschwungene Kopfverbreiterung; weniger starke, leicht konvex gebildete Schaftverbreiterung.
Datierung: ca. 15.Jh. Nach  einem Hinweis von Ortsverwalter Zipper könnte die Darstellung eines kleinen Kreuzes auf der Rehlinschen Forstkarte von 1591 bei der Abbildung von Dettingen  sich auf das Steinkreuz beziehen

Sage: Im Dreißigjährigen Krieg soll an der Stelle des Kreuzes ein Bauer erschlagen worden sein.

Bilder

Suehnekreuz
Suehnekreuz

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Jagd nach der Krone Teil 7    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 15. August 2015, 15:24 Nemesis2002 hat den Geocache gefunden

Kreuz gefunden. Leider fehlt wohl die Dose

gefunden 03. Juli 2014 dogesu hat den Geocache gefunden

Dieses war ein schöner Abschluß der heutigen Cache-Radrunde. Danke für die Info und die Dose,

dogesu

gefunden 26. Dezember 2013 DrMaFu hat den Geocache gefunden

Hier war ich bereits am 26.12.2013 und habe gelogged. Da ich aber erst ab heute 24.02.2014 einen opencaching-Account habe logge ich diesen Fund auch hier nach.

TFTC,
DrMaFu 

gefunden 19. Oktober 2012 Norwin hat den Geocache gefunden

Also Cach gefunden und eingetragen ;)

 

Grüßle Norwin 

gefunden 22. Juli 2012 MA210 hat den Geocache gefunden

Auf dem Rückweg von Heldenfingen haben wir den auch noch mitgenommen.

tftc