Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Und immer floß der Rhein

 

von CoxswainHell     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Mainz-Bingen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 58.607' E 007° 51.617' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 24. September 2009
 Gelistet seit: 27. September 2009
 Letzte Änderung: 28. Oktober 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC92F2
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
1 Ignorierer
690 Aufrufe
15 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Mittelrheintal  

Und immer floß der Rhein.

Vor dem Eiszeitalter durchquerte der Urrhein in einem bis zu fünfzehn Kilometer breiten Tal die damals flache Landschaft des Rheinischen Schiefergebirges. Nur die Höhen des Binger Waldes bzw. des westlichen Taunus überragten als flachwelliges Hügelland die Tiefebene.

Mit dem Beginn der Eiszeiten änderte sich das Klima dramatisch. Zudem verstärkten sich die Bewegungen in der Erdkruste. Das Rheinische Schiefergebirge wurde langsam emporgehoben. Festgelegt in sein Tal war der Rhein gezwungen, sich in die harten Taunusquarzite einzugraben. Dadurch verengte sich sein Tal allmählich auf eine Breite von bis zu fünf Kilometer. Hoch oben unter den heute landwirtschaftlich genutzten, ebenen Flächen, die unmittelbar an den Rand des heutigen Rheintales heranreichen, findet man Flußschotter des damals dort fließenden Urrheines.

Während der letzten fünfhunderttausend Jahre hob das Gebirge sich schneller. Beim raschen Eingraben konnten sich kauf weitere Terrassenstufen ausbilden. Allenfalls als schmale Balkons, auf denen heute die meisten der berühmten mittelrheinischen Höhenburgen liegen.

Auch heute noch gräbt sich der Rhein tief unten im Tal in die harten Quarzitgesteine ein. Das früher von der Schifffahrt gefürchtete Binger Loch ist die Pforte zum engen, steilhängigen Mittelrheinkanal.

Zum Loggen:
1) Wann wurde das Felsenriff im Binger Loch gesprengt?
2) Welche „Farbe“ hat die Metamorphe Zone?
3) Wie heißen die beiden genannten Höhenzüge des Rheinischen Schiefergebirges?
4) Ein Bild vom Ausblick samt GPS.

And always the rhine flowed

Before the ice age the prehistoric Rhine crossed the flat landscape of the Rhenish slate mountains in an up to fifteen kilometers wide valley. Only the heights of the forest of Bingen and the western Taunus towered above the lowland as flatwavy hill country.

With the beginning of the ice ages the climate changed dramatically. Besides the movements in the earth's crust strengthened. The Rhenish slate mountains were slowly raised. Fixed into its valley the Rhine was forced to dig itself into the hard Taunus quarzite. Thus its valley narrowed itself gradually on width of up to five kilometers. Highly above todays Rhine bed we can find river crushed stones of the prehistoric Rhine which was flowing there at that time.

During the last five hundredthousand years the mountain lifted faster. While rapid digging further terrace stages could be formed hardly. At best as small balconies, on which most of the famous central Rhenish castles lie today.

Also today the Rhine still digs itself into the hard quartzite rocks right at the bottom in the valley. The Binger Loch which was afraid by the navigation in the past is the gate to the close, steep central Rhine channel.

For Logging:
1) When was the rock reef in the Binger Loch blown up?
2) Which "color "has the metamorphic zone?
3) What is the name of the two mentioned mountain ranges of the Rhenish slate mountains?
4) A picture of the view and your GPS

 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Binger Wald (Info), Landschaftsschutzgebiet Rheingebiet von Bingen bis Koblenz (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Und immer floß der Rhein    gefunden 16x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 28. Oktober 2015 CoxswainHell hat den Geocache archiviert

Leider ist die Tafel weg...

gefunden 25. Juli 2013, 21:00 Heinzybaby hat den Geocache gefunden

Die heutige Tour ging zusammen mit Miss Marple durch's Morgenbachtal an den Rhein und hintenherum wieder zurück. Ein wirklich schöner Weg mit allerlei Caches am Wegesrand, die mal abgesehen von den gut versteckten D5ern (da müssen wir wohl nochmal gesondert ran ;-) alle problemlos gefunden werden konnten.

Die Fragen waren flux beantwortet, aber leider sind dann später die Aufzeichnungen irgendwo im Binger Wald verloren gegangen. Gott sei Dank hat aber das Gedächtnis noch gut funktioniert und der Owner hat uns die Logfreigabe schnell erteilt ...

Vielen Dank für's Herführen an diese schöne Stelle! So macht das Cachen Spaß!

T4TC!

#243

gefunden 29. Juli 2012 Litthard hat den Geocache gefunden

Vor ein paar Monaten schon mal hier gewesen und glatt das Foto vergessen, heute hab ich dran gedacht!

LBSFDC

zuletzt geändert am 17. Januar 2017

gefunden 15. Mai 2012 DieFalken hat den Geocache gefunden

Heute auf einem abendlichen Spaziergang hier vorbeigekommen. Eine absolut geniale Location, toller Ausblick.

Danke für den tollen Earthcache

Grüße von den Falken

Bilder für diesen Logeintrag:
Und immer floß der RheinUnd immer floß der Rhein

gefunden 28. Oktober 2011 Määnzer hat den Geocache gefunden

Heute auf der kleinen "Relax-Tour" auch hier vorbeigekommen. Leider war heute Nebel über dem Rhein.

TFTC
ÄNZER
HB

Bilder für diesen Logeintrag:
Und immer floß der RheinUnd immer floß der Rhein
Und immer floß der RheinUnd immer floß der Rhein