Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Stolpern über Stolpersteine (Rostock)

von Quarantana     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Rostock, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 54° 05.292' E 012° 08.775' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 27. Juli 2009
 Gelistet seit: 28. September 2009
 Letzte Änderung: 11. April 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC9334
Auch gelistet auf: geocaching.com 

13 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Wartungslogs
5 Beobachter
0 Ignorierer
534 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

"Stolpersteine sind kleine Gedenksteine auf denen ein Name, mit dem letzten Wohnort und Todesdatum/-ort eingraviert ist. Sie sollen an Rostocker Juden erinnern, die während der Zeit des Nationalsozialismus in Konzentrationslagern ermordet wurden und werden dazu vor dem Haus, in dem sie zuletzt gelebt haben in den Bürgersteig eingelassen."

Informationen stammen von der Internetseite www.endstation-rechts.de

Die Koordinaten führen euch immer zu Straßenkreuzungen.
Folgt der Straße auf dem Gehweg in die richtige Himmelsrichtung, um den Stolperstein zu finden.
Zu jeder Station gibt es eine Frage, die beantwortet werden muss.

Der ganze Rundgang beträgt etwa 5km und kann mit Fahrrad oder zu Fuß absolviert werden.

1.Station N 54° 05.292 E 012° 08.775
Richtung Norden

Die erste Station führt euch zum sogenannten "Judenhaus". Hier lebten, nachdem sie aus ihren Wohnungen vertrieben oder diese bei Bombenangriffen zerstört worden waren, auf engstem Raum viele der Rostocker Juden. Ein Stolperstein errinnert hier an das jüngste Deportationsopfer in Rostock.

A= Wie alt wurde dieser Junge nur?

2.Station N 54° 05.A(A-1)7 E 012° 08.(A+1)7(A+5)
Richtung Südwesten

Zu der Person von diesen Stolperstein habe ich leider keine Informationen gefunden. Dennoch möchte ich sie auf der Tour miteinbeziehen.

B= Wieviele Buchstaben hat ihr Nachname?

3.Station N 54° 05.(B-A)9(A+A) E 012° 08.A3(B-5)
Richtung Norden (entlang der Schienen)

Die Person dieses Stolpersteins arbeitete von 1898 bis 1935 bei der Rostocker Straßenbahn ein. Zudem war er seit 1926 Präsident der Landesversammlung Jüdischer Gemeinden in Mecklenburg-Schwerin. Er verhungerte 1943 im Konzentrationslager Theresienstadt.

Welche Position hatte er bei der Rostocker Straßenbahn?
C= Handycode des ersten Buchstaben
4. Station N 54° 05.ACC E 012° 08.0(A+1)(C-2)
Richtung Norden

Dieser Stolperstein errinnert an den letzten Vorsteher der jüdischen Gemeinde in Rostock. Er errichtete in seinen Wohnhaus ein Büro für Hilfe verfolgter Juden. Es gelang ihm, seine Kinder mit einem Transport außer Landes bringen zu lassen. Er selbst wurde zusammen mit seiner Frau, seiner Mutter und einer Pflegetochter am 23. Juni 1943 in das Ghetto Theresienstadt deportiert. Im Herbst 1944 wurde er in das KZ Auschwitz-Birkenau verbracht und ermordet.

D= Wie viele Steine berühren diesen Stolperstein?

5.Station N 54° 05.A(D+10) E 012° 07.AB(B+2)
Richtung Westen

Die zwei Stolpersteine an dieser Station erinnern an eine Mutter und deren Sohn. Ihr Mann eröffnete in der Doberaner Straße ein Geschäft für Uhren und Schmuckwaren. Er verstarb schon im Jahre 1926. So musste sie das Geschäft alleine führen und ihre 3 Kinder alleine erziehen. Bis 1942 nahm sie ältere Jüdinnen und Juden, deren Mietverhältnisse aufgekündigt wurden, in ihrem Wohnhaus auf. Ihren beiden älteren Kindern gelang es ins Ausland zu flüchten. Sie und ihr jüngster Sohn wurden im Juli 1942 nach Auschwitz deportiertund dort vergast.

E= Wie alt war sie zum Zeitpunkt der Geburt ihres Sohnes?

6. Station N 54° 05.A(E+5) E 012° 07.E(B+2)
Richtung Süden

Er kam 1913 als Assitenzarzt an ein ärztliche Institut der Rostocker Universität. Im folgenden Jahr wurde er zum Institutsdirektor ernannt und erhielt 1917 die Professur. In den zwanziger Jahren war er erheblichen antisemitischen Anfeindungen ausgesetzt und wurde 1933 entlassen. Kurz vor seiner geplanten Ausreise nach Belgrad nahm er sich das Leben.

An welcher Klinik war diese Person Direktor?
F= Anzahl der Buchstaben

7. Station N 54° 05.(C-1)B(C-1) E 012° 07.(F-5)7(F-5)
Richtung Süden

Diese zwei Stolpersteine erinnern an ein Ehepaar. Nach dem 1. Weltkrieg eröffnete er am Schröderplatz eine Arztpraxis. Der promovierte Mediziner war als "Armenarzt" bekannt. Nach Verlust seiner ärztlichen Zulassung zog die Familie 1938 nach Berlin. Die geplante Auswanderung scheiterte. 1943 wurden sie nach Theresienstadt und weiter nach Auschwitz deportiert und umgebracht.

G= Wie groß war ihr Altersunterschied (in Jahren)?

8. StationN 54° 05.(C-2)(C-2)(B-G) E 012° 07.(D-F)(F-2)(B+1)
Richtung Osten

Hier errinnert ein Stolperstein an den einzigen jüdischen Richter, der in Mecklenburg-Schwerin tätig war. Nach seiner Promotion in Rechtswissenschaft, heiratete er 1921 die Kinderärztin Dr. Edith Zimmt. (vor dem Hörsaal in der Rembrandtstraße 16 befindet sich ein Stolperstein mit ihrem Namen.) Aufgrund seiner erzwungenen Pensionierung zogen sie 1936 nach Berlin. Von dort wurden sie 1943 mit den Bewohnern und Ärzten des jüdischen Altersheims nach Theresienstadt deportiert. 1944 wurde das Ehepaar nach Auschwitz gebracht und dort vergast.

Welche Funktion hatte er am Gericht inne?
a = 3 = Landgerichtsdirektor
b = 7 = Landgerichtsrat
c = 2 = Amtsgerichtsrat
H= richtige Antwort

9.Station N 54° 05.GA(H-1) E 012° 08.(H-1)AH
Richtung Westen

Seit 1988 erinnert hier eine Stele an den Ort der Rostocker Synagoge. Am 10. November 1938 wurde die Synagoge von der SS angezündet. 1944 wurde der gesamte Komplex durch einen Bomenangriff zerstört.

Was ist auf der Stele zu sehen?
a = 9 = Davidstern (sechseckiger Stern)
b = 8 = Menorah (siebenarmige Leuchter)
c = 13= hebräische Schriftzeichen
I= richtige Antwort

10.Station N 54° 04.(D-F)BI E 012° 08.(H-1)(I-3)G
Richtung Osten

Sie eröffnete 1910 in Rostock einen Kindergarten, an den eine Kinderpflegerinnenschule angeschlossen war. Sie engagierte sich in Rostocker Frauen- und Kindervereinen. 1934 wurde diese Einrichtung von den Nazis geschlossen. 1942 wurde sie nach Theresienstadt deportiert, wo sie ein Jahr später starb. Sie wurde bekannt als "Tante Mieze". Eine Straße und ein Kindergarten tragen heute ihren Namen.

J= In welcher Hausnummer wohnte sie?

11.Station N 54° 04.I(J+C)I E 012° 08.(J-C)BC
Richtung Südosten

Dieser Stolperstein erinnert an einen Jurist, der bis 1938 als Rechtsanwalt am Landgericht Rostock arbeitete. Da er mit einer Nichtjüdin verheiratet war, wurde er nicht in ein Vernichtungslager deportiert. Er kam bei einen Luftangriff auf Rostock ums Leben, da es ihm als Juden untersagt war, Luftschutzbunker zu betreten.

Der Stolperstein liegt vor dem Haus, in dem er damals sein Anwaltsbüro unterhielt.
K= Welche Hausnummer trägt das Haus heute? (Briefkastennummer)

Final

Die Finalkoordinaten lassen sich nun wie folgt berechnen:
N54° 05.(A-C)(I-H)G
E 012° 08.(F-B-1)(B-C)C



www.juden-in-rostock.de

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zntargvfpu

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Stolpern über Stolpersteine (Rostock)    gefunden 13x nicht gefunden 1x Hinweis 2x Wartung 2x

archiviert 11. April 2016 Quarantana hat den Geocache archiviert

Der Cache entspricht nicht mehr http://coord.info/GC1W94Z.

Ich bin auch nicht mehr Ownerin des Caches.

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 14. März 2016 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GC1W94Z) überein. Abweichungen gibt es bei der Frage zur Station 4, bei der Finalformel und beim Hint. Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (14.04.2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 30. August 2015 Dfelder76 hat den Geocache gefunden

Die einzelnen Stationen dieses Multis hab ich nach und nach immer mal wieder erledigt, bis ich heute endlich am finalen Ort angekommen war. Und auch das Finale war genauso gut zu finden wie die einzelnen Stationen. Danke für die Runde und den Cache

gefunden 02. August 2015 2013helgoland hat den Geocache gefunden

Bei einigen Stationen war ich erfolglos, so konnte ich den Stolperstein an Station 2 nicht finden. Ich habe mich wohl zu sehr auf die Ecke der Kreuzung konzentriert. Durch das Internet weiß ich jetzt aber, um wen es sich handelt.  Den Stolperstein an Station 3 konnte ich ebenfalls nicht finden. Ihn hatte ich vor längerer Zeit entdeckt, als ich vom Rathaus kommend, auf die Straßenbahn wartete. Und mit der Straßenbahn hat die gesuchte Person ja sehr viel zu tun. So wusste ich, um wen es sich hier handelt. An Station 4 wird umfangreich gearbeitet. Daher konnte ich auch hier den Stolperstein nicht finden. Aber auf dem Weg von Station 3 dorthin entdeckte ich einen weiteren Stolperstein. Und zwar den von Anna Kaatz in der Langen Straße 89. Ich glaube, die Anzahl der umfassenden Steine bei diesem Stolperstein ist identisch mit der gesuchten Zahl D an Station 4. Etwas irritiert war ich über die unterschiedliche Angabe der Zahl an dieser Station gegenüber dem Text bei GC1W94Z. Hier gibt es den Zusatz: Anzahl "minus 7". Bei OC9334 gibt es diesen Zusatz bei der Frage nach dem Wert D nicht. Aber zur Ermittlung der Final-Koordinaten war D ja ohnehin nicht entscheidend. Außerdem gibt es Unterschiede bezüglich der Größenangabe OC9334 = "Regular", GC1W94Z = "Micro" und den Hinweisen: bei OC = "magnetisch", bei GC = "im Baumstumpf". Beim OC gibt es sogar noch eine Station 11 mit dem zu ermittelnden Wert K. Aber ich denke, es handelt sich beim Final um ein und denselben Cache. Insgesamt war es eine lehrreiche Runde, für die ich mich bedanken möchte.

gefunden 07. Mai 2015, 17:05 Howies Crew hat den Geocache gefunden

Den Stadtrundgang haben wir schon länger im Angriff, schließlich wurden alle Stationen zusammengetragen und das Finale absolviert. Danke für die gelungene Führung, neue und schöne Ecken Rostocks kennengelernt. TFTC!

Gruß

Howies Crew