Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Euro-Solar-Turm Dortmund

 Im Bauprojekt Allgewerkehof Defdahl konkretisiert sich die Vision der Allgewerke von einem zukunftsfähigen Bauen.

von Frieder&Balu     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Dortmund, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 30.436' E 007° 29.386' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 01. Oktober 2009
 Gelistet seit: 06. Oktober 2009
 Letzte Änderung: 14. September 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC93F1
Auch gelistet auf: geocaching.com 

32 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
177 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

"Die multifunktionale Fassade ... ... erzeugt Energie, verteilt kühle Luft in Büroetagen, erfordert keinen teuren Granit, ist gerüstfrei zu warten, spendet Vollbeschattung (im Sommer), liefert kostenfreie Standortwerbung
Das Pyramidengebäude hat einen Azimutwinkel von ca. 1 Grad. Es gewährleistet damit von der Stellung zur Sonne einen an diesem Standort optimierten Ausschöpfungsgrad an Sonnenenergie über den Jahresverlauf. Zur weiteren Optimierung der Energieausschöpfung wurden die Module in eine 60/30°-Stellung gebracht, was in etwa dem Mittel des Sonnenstands im Jahresverlauf entspricht. Zudem wurden die gesamten sich vertikal zwischen den Fensterreihen befindlichen Fassadenflächen für Solarflächen genutzt, so dass alternative teure Fassadenplatten (Granit o.ä) ganz entfallen konnten. Das vor die Fassade gesetzte Trägergestell ist so konstruiert, dass es zugleich Kriechgänge für die Wartung der Solarmodule und alle sonstigen Fassadenarbeiten bietet, ohne dass Gerüste oder Hubkräne erforderlich wären. Zugleich ist das Gestell so weit vorgebaut, dass die gesamten Fensterflächen in den sommerlichen Hitzemonaten zu 100% beschattet sind Die restlich verbleibenden Fassadenflächen (horizontal zwischen den Fenstern) nehmen Luftkanäle auf, die sich hinter säulenartigen Blechverkleidungen verbergen.
Insgesamt kommen bei der multifunktionalen Fassadenlösung für die Pyramide sechs Funktionen zusammen:
1. Fassadenverkleidung
2. Energieerzeugung
3. Beschattung
4. Belüftung
5. gerüstlose Wartung
6. Werbewirkung
Was eine gelungene Solararchitektur auszeichnet, ist ihre funktionierende optische und funktionale Integration in die Fassade und/oder in die Gebäudeform. Pyramidische Gebäudeformen sind für eine Solararchitektur besonders prädestiniert. In einer künftigen Baukultur werden regenerative Energietechniken eine immer größere Rolle spielen. Dem war in diesem Bauprojekt adäquat Rechnung getragen. Die Allgewerke sahen sich hiermit in der Vorreiterrolle einer Baukultur der Nachhaltigkeit. Regenwasser-/Lufttechnik - energiearme Klimatechnik, 90% Wasserkostenersparnis.
Selbige Motive und Überlegungen bestimmten die Lösungen bei der Wasser- und Lüftungstechnik. Zwei Regenwassererdtanks von je 100.000 Liter sollten über eine separate Brauchwasserleitung die WCs von 39 Büroeinheiten in allen Gebäuden versorgen. Zugleich sollten die Regenwassertanks zur Nachtabkühlung der Büros in der Pyramide genutzt werden. Die hierfür erforderlichen Luftrohre konnten vor der zweiten Zäsur noch alle installiert werden, nicht aber mehr die Steuerungen in den Technikräumen an den beiden Enden der erdverlegten Wassertanks.
Restausführung der solar-, wasser- und lufttechnischen Lösungen im Wartestand"

Quelle: http://www.allgewerke.de

Leider ist die Idee auch nach über 10 Jahren noch nicht realisiert worden, die blaue Fassade besteht nur aus einer Baufolie ...

edit Frühjahr 2010: es geht weiter, es werden Photovoltaik-Module montiert ...

edit Sommer 2010: die Photovoltaik-Module sind montiert ...

Eigentlich nur ein D 0,5 aber zu üblichen Bürozeiten eher ein D 1,5 wegens der Muggels.

Und ich wundere mich, warum Werner immer schreibt:
Und wie immer: bitte wieder so wie vorgefunden !

Die Dose schein recht gefährdet zu sein,
ich rate zur Zeit von TBs und Coins ab.

Neue Dose verlegt:
alt: N 51° 30.436 E 007° 29.394
neu: N 51° 30.420 E 007° 29.429

Betreten des Privatgrundstückes ist nicht notwendig und nicht vorgesehen.

Auch gelistet bei opencaching und navicache

Gold: HWR-Info & TeamMANL
Silber: Gammelpro & simonszu
Bronze: do1000
Grüne Pappe: squirrel42

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

orvz Fhpura znt vpu qnf Mrhtf wn nhpu avpug nore mhz irefgrpxra vfg Rsrh rvasnpu thg ...

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Euro-Solar-Turm Dortmund    gefunden 32x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 31. Mai 2011 Frieder&Balu hat eine Bemerkung geschrieben

hmm, Dose ist wohl mal wieder weg.

Ab ins Archiv.

gefunden 08. April 2011 makatao hat den Geocache gefunden

Nach SIX FEET UNDER den Euro-Solar-Turm bestaunt und die Dose erfolgreich geloggt. TFTC - Makatao.

gefunden 02. April 2011 ro.ba hat den Geocache gefunden

Schnell gefunden.

gefunden 31. März 2011 bromfiets hat den Geocache gefunden

Das GPS spielte zunächst verrückt, doch letztlich konnte ich das Versteck relativ einfach ausfindig machen. Schöne Sache, ich sag danke!

gefunden 09. März 2011 gnubbl hat den Geocache gefunden

Auf einem kleinen Ausflug zur Mittagspause gut gefunden und mit einem Gast geloggt. Vielen Dank für die Dose sagt gnubbl