Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Drive-In-Geocache
Oratoriumspfarren - St. Sebastian

von Theojo     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Aachen, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 46.791' E 006° 03.651' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 09. Oktober 2009
 Gelistet seit: 09. Oktober 2009
 Letzte Änderung: 06. Juni 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC9437
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
51 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg

Beschreibung   

Dies ist der erste Teil einer kleiner Cache serie mit Bonus Cache.

Das Oratorium des hl. Philipp Neri ist eine Gemeinschaft von Priestern und Laien in der römisch-katholischen Kirche, in ökumenischer Offenheit für alle, die sich von der Spiritualität des hl. Philipp Neri ansprechen lassen. Sie geht zurück auf den hl. Philipp Neri, der im 16. Jahrhundert in Rom lebte.
Heute gibt es weltweit 78 Hausgemeinschaften, so genannte „Kongregationen“ des Oratoriums, meist inmitten einer Pfarrgemeinde – acht davon in Deutschland.
In der „Deutschen Föderation“ sind diese acht Gemeinschaften sowie die neue Kongregation von Vilnius (Litauen) mit anderen Gruppen und Personen verbunden, die aus der Spiritualität des hl. Philipp Neri leben.

Der Legende nach bekannte sich Sebastian, Hauptmann der Prätorianergarde am kaiserlichen Hof, öffentlich zum Christentum, woraufhin Kaiser Diokletian ihn zum Tode verurteilte und von numidischen Bogenschützen erschießen ließ. In dem Glauben, er sei tot, ließ man ihn danach liegen. Sebastian war jedoch nicht tot und wurde von einer frommen Witwe mit dem Namen Irene, die ihn beerdigen wollte, als lebend erkannt und wieder gesund gepflegt. Nach seiner Genesung kehrte er zu Diokletian zurück und bekannte sich erneut zum Christentum. Diokletian befahl daraufhin, ihn mit Keulen im Circus zu erschlagen. Seinen Leichnam warf man in die Cloaca Maxima, einen städtischen Abflussgraben in der Nähe des Tiber, aus dem er von Christen geborgen und ad catacumbas (deutsch: „in der Senke“) beerdigt wurde.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Aachen <Teilflaeche 1> (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Oratoriumspfarren - St. Sebastian    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 06. Juni 2013, 10:35 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

Hinweis 28. Mai 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte bei Statusänderungen die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern. Analog zu GC setze ich den Status für diesen Cache jetzt auch "Momentan nicht verfügbar", sobald der Cache wieder gesucht werden kann, kann dies durch den Owner selbstständig wieder gändert werden.

Schrottie (OC-Admin)

gefunden 16. Januar 2010 OneEyedJack hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg nach Seffent schnell mitgenommen.

TFTC
OneEyedJack (Sylvie & Dirk)

gefunden 31. Dezember 2009 Team Bush-Rescue hat den Geocache gefunden

Das Datum stimmt zwar leider nicht, aber als ich eben so durch OC.de browste sah ich, dass ich einen Haufen Caches auf GC.com geloggt habe, der hier noch ungeloggt ist. Daher hier ein Nachtrag, möge man mir die Nachlässigkeit mit dem Datum verzeihen ;)

gefunden 15. Dezember 2009 Eagle66 hat den Geocache gefunden

TFTC