Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Stefan Fadinger in der Schanze

von Leo2nardo     Österreich > Westösterreich > Salzburg und Umgebung

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 56.812' E 013° 13.461' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:20 h   Strecke: 0.4 km
 Versteckt am: 15. August 2009
 Gelistet seit: 28. Oktober 2009
 Letzte Änderung: 08. Juni 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC9633
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
63 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Die Kirche von Neumarkt am Wallersee ist eine Wehrkirche, deren Kirchhof von einem Erdwall umgeben ist. Der Sage nach soll diese Schanze im Jahr 1625 während der oberösterreichischen Bauernkriege von Stefan Fadinger erbaut worden sein. Dieser große Bauernführer, der bei der Belagerung von Linz zu Tode verwundet worden ist, soll in der Schanze zu Neumarkt mit silbernen Ketten gefesselt auf einem Thron aus purem Gold sitzen. Viele kleine Männlein lagern sich um ihn her und sind gleich ihm in tiefen Schlaf versunken. Nur jeden St.-Nikolaus-Tag ist der Bann für einen Tag gebrochen; dann begeben sich die gespenstischen Bewohner der Schanze in die Kirche, um dortselbst gar lieblich zu singen und zu geigen.
Ein Knabe hatte einst von dieser Geschichte gehört, und so ließ er sich am Abend nach dem Gebetläuten heimlich in der Neumarkter Kirche einschließen. Wirklich kamen um Mitternacht die Männlein, waren mit prächtigen Seidengewändern angetan, trugen Bücher auf ihren Schultern und fingen an, auf die herrlichste Weise zu musizieren. Davon war der Knabe so entzückt, dass er alle Furcht vergaß und aus seinem Winkel hervorkam. Die Männlein betrachteten ihn voll Neugierde und sprachen: "Wir wollen dich zu unserem Herrn führen, der will dich glücklich machen." Sie geleiteten ihn durch einen langen, schaurigen Gang, an Totensärgen vorbei, und endlich in ein herrliches Gemach, in welchem auf einem Thron Stefan Fadinger saß. "Was willst du, lieber Bub?" sprach dieser zu dem Knaben, "Muss ich dich glücklich machen?" Vor Freude hüpfte der Knabe auf und nieder. Doch Fadinger sprach weiter: "Geh in die Mooswiese, dort wirst du bei einem Baume einen kostbaren Schatz finden, einen Goldklumpen. Fragt dich aber einer, was du tust oder ob du den Goldklumpen gefunden hast, so schweige; denn sonst wirst du den Schatz nicht finden, oder er wird dir, wenn du ihn bereits gefunden hast, entfallen."
Hierauf führten die Männlein den Knaben wieder denselben Weg zurück, den er gekommen, und also kam er auf die Schanze. Eiligen Schrittes lief er zu der genannten Stelle und fing zu graben an. Wirklich fand er den Schatz und ging sogleich wieder auf die Schanze, um es Stefan Fadinger, wie es ihm befohlen war, zu melden. Er klopfte an der Pforte, und die Männlein öffneten ihm und riefen ihm zu: "Hast du den Schatz gehoben?" - "Ja!", rief der Knabe voll Freude. Aber ach! Im selben Augenblick war der Goldklumpen verschwunden!
Von dieser Zeit an zeigte sich in Neumarkt kein einziges Männlein mehr.

Starte deine Suche bei den Headerkoordinaten. Du findest Stefan Fadingers Schatz dort, wo du über die historischen Hintergründe des Schanzbaus und über Stefan Fadinger nachlesen kannst.

Zu CITO wird ausdrücklich eingeladen!

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Stefan Fadinger in der Schanze    gefunden 1x nicht gefunden 1x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 08. Juni 2013, 16:30 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

Hinweis 12. August 2011 Leo2nardo hat eine Bemerkung geschrieben

Es tut mir leid, das Final wurde verlegt. EIGENTLICH ist dieser Cache auf geocaching.com gelistet (siehe http://coord.info/GC1WQRJ), dort wurde er von einem anderen Owner adoptiert (Calando) und dieser hat das Final verlegt (mit Peilung).

nicht gefunden 12. August 2011 Tessaiga hat den Geocache nicht gefunden

War mein erster Cache, leider gleich ein DNF... Den Ort hab ich zwar gefunden, der Cache ist aber entweder sehr gut versteckt, oder leider nicht mehr da. Einen Müllsack mitzunehmen ist empfehlenswert, leider scheint der Müll dort magisch angezogen zu werden. Ansonsten eine sehr nette, informative Runde.

gefunden 24. Dezember 2009 npg hat den Geocache gefunden

Hier war ich ja noch nie, wäre ohne Cache wohl auch nicht hergekommen [:O]. Würde man gar nicht eine solche Anlage hier vermuten, wenn man unten vorbeifährt.
In weihnachtlicher Ruhe zwar nicht dem St. (Ni)K(o)laus begegegnet - dafür dem Schatze auf der interessanten Runde.
(Na gut einem N. auch- als ich bei etwas spiegelndem vorbeikam [;)])
thx npg