Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Noch'n Gedicht

von Schlappentiger     Deutschland > Bayern > Coburg, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 19.691' E 010° 58.327' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 28. Oktober 2009
 Gelistet seit: 28. Oktober 2009
 Letzte Änderung: 02. August 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC9636
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
232 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Cache musste aus rechtlichen Gründen archiviert werden.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Noch'n Gedicht    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 21. März 2010 Schlappentiger hat eine Bemerkung geschrieben

Da sich in der Nähe von Stage 1 Holzfäller zu schaffen machen,
habe ich sie sicherheitshalber um ein paar Meter verlegt.

  Neue Koordinaten:  N 50° 19.691' E 010° 58.327', verlegt um 66 Meter

gefunden 13. November 2009 EM80 hat den Geocache gefunden

Obwohl - oder gerade weil heute Freitag der 13. war, hab ich mich heute nachmittag zusammen mit Cachedog Blacky aufgemacht um "Schlappis" neuen Multi zu suchen. Alle Stationen hab ich recht schnell gefunden, wobei mir Stage 2 am meisten Spaß gemacht hat. Unterwegs hatte ich das Gefühl, das extra für diesen Cache der Waldweg neu geschottert wurde, fand ich auch mehr als praktisch. Leider hatte ich beim Berechnen der Finalkordinaten (wieder mal) einen Fehler drin, und ausserdem waren meine ausgedruckten Gedichte nicht ganz vollständig, ich musste deshalb wegen fehlendem Internetzugang (=mein Prepaidhandy war nicht richtig konfiguriert) erstnochmal nach Hause fahren und die fehlenden Infos und die Berechnung durchzuführen. Eine Stunde später konnte ich dann den Final in den Händen halten. Vielen Dank für den wirklich gut ausgearbeiteten und witzigen Cache, so macht das Hobby wirklich Spaß! Trade In: TB, Out: Koffer-Zahlenschloss (Im Logbuch fälschlicherweise als "Anhänger" bezeichnet)

gefunden 31. Oktober 2009 dg7nct hat den Geocache gefunden

Obwohl der Cache schon einige Tage veröffentlicht ist, konnte ich heute zusammen mit Cachedog Zensi den FTF loggen.

Der Parkplatz zum Cache ist mir inzwischen gut bekannt und konnte deshalb auf Anhieb gefunden werden...

Also gings auf zu Stage 1. Die Station konnte gut gefunden werden, so auch alle weiteren Stationen. Die Koordinaten waren allesamt im Rahmen der üblichen Genauigkeit mehr oder weniger exakt. Die Stationen sind typisch und gut versteckt und getarnt. Ich hatte mir im Vorfeld bereits die empfohlenen Seiten offline auf meinem Handy gespeichert, in der Hoffnung alles Nötige damit zur Verfügung zu haben.

Im Verlauf des Caches musste ich trotzdem ab und an mal online gehen, scheinbar ist beim Übertragen der Seiten doch einiges verlorengegangen. Das Thema Heinz Erhardt ist mir zwar ein Begriff aber so vertraut bin ich mit der Materie nun doch nicht um alle Fragen aus dem Stehgreif beantworten zu können.

Zwischen den Stationen kamen uns immerwieder mal Hundefreunde mit ihren Vierbeinern entgegen, so mussten wir doch die eine oder an andere Pause einlegen bis Zensi alle Hundefreunde begrüßt hatte und wir weitergehen konnten!

So kamen wir nun an der letzten Stage an. Die Frage war beantwortet und so konnte ich die Finalkoordinaten berechnen. Auf dem Weg zum Final genossen wir den herbstlichen Wald und die angenehme Luft. Im Zielgebiet angekommen begann ich mit meiner Suche nach der finalen Box. Aber irgendwie zeigte sich weder die Dose noch ein günstiges Versteck. Jetzt kam die bange Frage, hatte ich mich an einer Station vielleicht doch vertan? Hatte ich einen Leichtsinnsfehler gemacht oder stimmte die Finalformel vielleicht nicht?

Hier entschloss ich mich, mit dem Owner Kontakt aufzunehmen um einen Abgleich meiner Werte zu machen. Da stellte sich auch schon meine Leichtsinnigkeit heraus. Ich hatte mich gleich an zwei Stages vertan, das führte zu einer Abweichung von rund 40 Metern zum Final.

Nun war das Finale gefunden und ich durfte mich als Erster im Logbuch verewigen. Inzwischen war mir auch klar geworden, warum hier der FTF noch nicht gefallen war! Hier muss man was tun für die Dose, nicht nur aus dem Auto fallen und einen Verkehrsschild-Nano oder Leitplankenmikro im aus dem Auto fallen loggen!!!

An so einem schönen Herbstmorgen wie heute war das eine sehr schöne Runde gewesen, nun weiss ich auch einiges mehr über Heinz Erhardt!

OUT: Erstfinderurkunde

Danke sagt Matthias, dg7nct mit Cachedog Zensi!

  Ursprüngliche Koordinaten:  N 50° 19.655' E 010° 58.331'