Wegpunkt-Suche: 
 
In Stein gemeißelt

von Zartbitter     Deutschland > Schleswig-Holstein > Schleswig-Flensburg

N 54° 40.310' E 009° 42.364' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 25. März 2010
 Gelistet seit: 12. Dezember 2009
 Letzte Änderung: 05. September 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC9A63
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
329 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

     

Fast überall, wo man geht und steht, fällt der Blick auf in Stein Gemeißeltes. An einige dieser Stellen führe ich Euch. Die Suche führt kreuz und quer durch das östliche Angeln und zeigt Euch ein paar gelungene Exemplare, einige, die auf historisch Bedeutsames verweisen, und solche, die scheinbar im Nirgendwo stehen. Sucht sie auf und löst anschließend die Aufgaben. Ihr besucht dabei weniger die Metropolen dieser Region, sondern eher ihre typisch ländlichen Bereiche.


Das braucht Ihr dazu: Alternativ hilft Euch:
  - mehrjährige, aktive Marathonerfahrung   - ein motorisierter, fahrbarer Untersatz mit vollem Tank
  - fotografisches Gedächtnis   - eine Kamera
  - gute Kenntnisse der Arithmetik   - ein Taschenrechner
  - Fähigkeit zur Orientierung in der Endmoränenlandschaft Angelns   - Landkarte und GPSr
  - viel Zeit   - Aufteilung in mehrere Etappen
  - Sicherheit in der Anwendung des Gregorianischen Kalender   - ein Freund, den Ihr fragen könnt oder ein Internetzugang (wenn alle Eure Freunde schon genervt sind)

Alles bereit? Dann kann es ja losgehen. Sucht die Steine ST01 bis ST29 in beliebiger Reihenfolge auf und merkt Euch genau, was Ihr seht. Beachtet, dass einige Findlinge möglicherweise auf Privatgrund stehen - sie können aber problemlos "von außen" betrachtet werden. Nirgends ist etwas versteckt, es geht vorerst nur um das "In Stein Gemeißelte".

Schon zurück? Dann könnt Ihr ja jetzt die folgenden Aufgaben lösen:

Aufgabe 1:
Auf dem Kartoffelhof wurde ein Buchstabe besonders hervorgehoben. Seine Stellung im Alphabet (a=1, b=2, ...) sei A.

Aufgabe 2:
Eine Gemeinde weist mit je einer Jahreszahl zuerst auf sich selbst, dann auf die Flurbereinigung und zuletzt auf die Dorferneuerung hin. In einem dieser Jahre fiel der Ostersonntag in den April. Auf den wievielten April? Diese Zahl sei B (z.B. war 1899 der Ostersonntag am 02.04., damit würde B=2 sein).

Aufgabe 3:
Den Landkreis Flensburg gibt es schon lange nicht mehr, aber nicht alle (Grenz-)Spuren wurden getilgt. Auf welches Jahr verweist die Spur? Die Quersumme des Jahres sei C.

Aufgabe 4:
Der Landkreis ist Herrn Friedrich-Wilhelm Lübke, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein von 1951 bis 1954, dankbar. Mit wievielen Buchstaben und Ziffern wird das zum Ausdruck gebracht? Satzzeichen und andere Symbole können ignoriert werden. Die Anzahl sei D.

Aufgabe 5:
Saar feiert 500-Jähriges. Welche Ziffer kommt nur einmal vor? Die Ziffer sei E.

Aufgabe 6:
Ein Stein erinnert an die Aufhebung der Leibeigenschaft im Jahre 1800. Berechnet die Anzahl der Schalttage (29. Februar) zwischen dem Aufhebungsdatum und dem Datum der Errichtung des Steins. Diese Zahl sei F.

Aufgabe 7:
Wie Zwillinge stehen zwei Findlinge nebeneinander, jeder thematisiert ein wichtiges Datum in der jüngeren deutschen Geschichte. Beide Daten stehen bzw. standen für einen Feiertag in der Bundesrepublik. Wieviele Tage Abstand haben diese beiden Daten? Beispiel: 12.5.2007 bis 13.5.2007 ergäbe 1 oder 1.1.2008 bis 1.1.2009 ergäbe 366. Die Quersumme der Zahl sei G.

Aufgabe 8:
Der Boxweltmeister im Schwergewicht von 1930 bis 1932 stand zwar nicht Pate, dennoch ziert sein Nachname einen Findling zusammen mit einem Pferdekopf und einer Jahreszahl. Wieviele Jahre liegen zwischen diesem Jahr und dem Todesjahr des Boxers? Diese Zahl sei H.

Aufgabe 9:
Der Heilige Hain geht zurück auf das Jahr ..., dieses Jahr sei J.

Aufgabe 10:
"Puchholz K". Was will uns diese Inschrift sagen? Keine Ahnung. Aber davor steht ja noch eine große Zahl! Die fünfte Ziffer von links sei K.

Aufgabe 11:
Die Aufhebung der gemeinschaftlichen Bewirtschaftung der landwirtschaftlich genutzten Fläche und die darauf folgende Aufteilung in Parzellen, bekannt als Einkoppelung, war eine frühe Form der Flurbereinigung. Wie viele Jahre vergingen hier, wo beide Ereignisse auf einem Stein verewigt wurden, zwischen der Einkoppelung und der modernen Flurbereinigung? Die Zahl sei L.

Aufgabe 12:
Oft geht es um Jahreszahlen, aber nur einmal steht das bekannte lateinische Wort "Anno" (übersetzt: "im Jahre") ausgeschrieben dabei. Diese Jahreszahl sei M.

Aufgabe 13:
Um ihre Jagdgebiete deutlich zu kennzeichnen, grenzten die Könige sie mit roh behauenen, stelenförmigen Grenzsteinen aus Granit ein. Die Darstellungen auf den Steinen zeigen die königliche Krone, das Monogramm des Königs, manchmal eine Abkürzung für das Jagdgebiet und zuletzt die Jahreszahl der Aufstellung. Zwei dieser Jagdsteine solltest du gefunden haben, einen von König Friedrich V (Monogramm F5) und einen von König Christian VII (Monogramm C7). Die Summe der Quersummen der beiden Aufstellungsjahre sei N.

Aufgabe 14:
Ein 17 Meter langer Finnwal strandete an der Außenförde und wurde schnell zu einer Attraktion. Vom nächstgelegenen Bahnhof der Kleinbahn Flensburg-Kappeln aus wurde sogar ein Pferdewagen-Shuttle-Verkehr für die Schaulustigen eingerichtet. Trotz mehrerer Versuche gelang es nicht, den Riesen wieder ins Meer zu schleppen, er verendete schließlich. Zur Erinnerung wurde ein Findling mit stilisiertem Wal und dem Datum der Strandung aufgestellt. Die Summe der zweiten und dritten Ziffer dieses Datums sei P.

Aufgabe 15:
Wieviele Vokale sind in der Inschrift neben der Kuh? Die Anzahl sei Q.

Aufgabe 16:
Der Deutsch-Französische Krieg endete formell am 10. Mai 1871 mit dem Frieden von Frankfurt. Aus diesem Anlass wurde eine Eiche als Friedensbaum gepflanzt, die aber 1995 durch eine Buche ersetzt wurde. Wieviele Jahre stand die Eiche dort? Die Anzahl der Jahre sei R.

Aufgabe 17:
Auf wieviele Jahre v.Chr. wird das Megalithgrab ungefähr geschätzt? Die ersten beiden Ziffern bilden die Zahl S.

Aufgabe 18:
Eine Gemeinde gedenkt ihrer in den Weltkriegen gefallenen Söhne. Eine andere Gemeinde verleiht ihren Söhnen einen Ehrenpreis. Sucht den vor 2009 Geehrten, dessen Nachname nicht in der Liste der Gefallenen steht, nehmt das Jahr der Ehrung und bildet die Differenz aus letzter und erster Ziffer. Diese Zahl sei T.

Aufgabe 19:
Ein Wegbereiter der rationellen Landwirtschaft wird als "Agrarreformer" bezeichnet. Aus wievielen Buchstaben besteht der angegebene Ort. Diese Zahl sei V.

Aufgabe 20:
Retten - Löschen - Bergen - Schützen: Die Feuerwehr ist an fünf Stellen Thema. Mal in Worten, mal in Symbolen, immer mit Jahreszahlen. Wie oft kommt die Ziffer 8 vor? Dies sei W.

Aufgabe 21:
Die Schleswig-Holsteinische Erhebung von 1848 wurde letztendlich in der Schlacht von Idstedt durch die siegreichen Dänen beendet. 50 Jahre nach dieser Erhebung wurden landesweit Gedenksteine mit der Inschrift "up ewig ungedeelt" aufgestellt und Doppeleichen gepflanzt, um darauf hinzuweisen, dass Schleswig und Holstein immer ungeteilt bleiben sollen. Eine Zahl ist mit römischen Ziffern geschrieben. Diese Zahl sei X.

Aufgabe 22:
Auch eine Gilde gedachte dieser Erhebung. Aus wievielen Buchstaben besteht der Name der Gilde (ohne Ortsbezeichnung). Diese Zahl sei Y.

Aufgabe 23:
Ein Stein ist jetzt noch übrig. Wieviele weiße Isolatoren (pilzförmige Elemente mit einer Art Fuß) werden auf diesem Stein dargestellt?. Diese Zahl sei Z.

Damit habt Ihr die Zahlen für den letzten Stein, der noch zwischen Euch und dem Cache liegt. Die Stein-Koordinaten berechnen sich so:

N  54° (L+E-D-P-Q).((S*Y)-X+T-Z+F+H+K+R+(Z*Y))
E 009° (B+A-K+V).((M+N-B)/C+J-(W*G)-D+S+H-V)

Diese Koordinaten könnt Ihr auf Geochecker.com überprüfen.

Jetzt auf zum letzten Stein und vor Ort fix die letzte Aufgabe gelöst, die Euch zeigt, wo die Dose liegt.

Die letzte Aufgabe:
Auf dem Stein sind ein Wappen, zwei Wörter und zwei Jahreszahlen zu sehen. Nehmt die errechneten Koordinaten des Halbfinalsteines als Basis. Zieht von den Nachkommastellen der Nordkoordinate die (positive) Differenz der beiden Jahreszahlen ab. Zieht von den Nachkommastellen der Ost-Koordinate erst die Anzahl der Buchstaben der beiden Wörter und dann auch noch das Doppelte von Q (aus Frage 15) ab.

Damit sind die Koordinaten des Caches fertig berechnet. Na dann, viel Erfolg, die Dose ist nahe!

Im Cache findet Ihr noch Hinweise zum Bonus-Cache Der Lohn der Mühen (OC9BA6).

Und hier die Koordinaten der Steine:
Name		Koordinate  	  
ST01 		N 54° 40.310 E 009° 42.364 
ST02 		N 54° 41.706 E 009° 50.879 
ST03 		N 54° 48.440 E 009° 34.004 
ST04 		N 54° 38.422 E 009° 46.589 
ST05 		N 54° 45.202 E 009° 31.772 
ST06 		N 54° 37.994 E 009° 35.804 
ST07 		N 54° 38.967 E 009° 52.493 
ST08 		N 54° 42.073 E 009° 43.860 
ST09 		N 54° 48.068 E 009° 33.752 
ST10 		N 54° 40.250 E 009° 50.664 
ST11 		N 54° 44.532 E 009° 48.719 
ST12 		N 54° 43.094 E 009° 41.798 
ST13 		N 54° 45.728 E 009° 31.727 
ST14 		N 54° 38.797 E 009° 43.260 
ST15 		N 54° 43.457 E 009° 34.393 
ST16 		N 54° 44.747 E 009° 40.883 
ST17 		N 54° 41.532;E 009° 40.692 
ST18 		N 54° 38.783 E 009° 50.736 
ST19 		N 54° 45.067 E 009° 35.198 
ST20 		N 54° 39.442 E 009° 43.043 
ST21 		N 54° 44.715 E 009° 30.677 
ST22 		N 54° 44.836 E 009° 53.285 
ST23 		N 54° 49.123 E 009° 40.842 
ST24 		N 54° 41.077 E 009° 50.556 
ST25 		N 54° 48.154 E 009° 40.023 
ST26 		N 54° 40.182 E 009° 46.426 
ST27 		N 54° 38.195 E 009° 50.612 
ST28 		N 54° 44.696 E 009° 31.694 
ST29 		N 54° 40.140 E 009° 55.926 
HALBFINALE 	??? (Aufgaben 1 bis 23 lösen und Koordinaten berechnen)
FINAL		??? (Koordinaten vor Ort am Halbfinale berechnen)

Bilder

Der Baum, dein Freund und Wächter
Der Baum, dein Freund und Wächter

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für In Stein gemeißelt    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden Empfohlen 17. September 2014 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Nun habe ich endlich genug Caches auf OC gefunden, daß ich mein erstes Sternchen vergeben darf.

Dieses bekommt "In Stein gemeißelt" wegen des Aufwandes den der Ersteller damit hatte sowie den Umstand, den es machte, an's Ziel zu kommen. Ich erinnere mich bis heute noch (wehleidig :-) gerne daran zurück! s'il vous plaît!

Hinweis 10. Juni 2014 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

once again in english for our foreign guests:

For me, as a non-cyclist this was a "take 10 capitals in 10 hours"-task.
Prepared the tours micrologically. Started the 13th of may on bicycle for the first stone. Planned to do the round in 30 days. Have reached that goal today! ...with blood, sweat, tears - especially tears!

Made every mistake, a newbie can do. Took station one for the goal for question one and searched and searched; have driven to a stone in the outer-rim-territory, wondering why no inscriptions could be seen, took photos for to do a research at home (didn't think about that there was a place nearby that is known for having a lot of stones of interest...); had to go back twice because of photos taken in the night were unreadable; had to discuss with the cache-owner because of archaelogists in the internet claimed different data; had to buy a new tire for my bike; reached the final stone, couldn't wait for confirmation by geochecker at home, went into the forest with my handwritten coords, circled round for 3 (!) hours for to grab that fu... box; searched for a handpainted sign with blue circle nailed to a tree (as the spoiler-photo does show :-); went disappointed home; checked my maths all over again - the geochecker still showed red.
What I think I've done the right way: took a bike! Saw in these 30 days more of my beloved coutryside than I saw the past 5 years where I used to live here. 'took a rest everytime a chance (or stone) was given. There are villages that have done *such* an effort in their very middle with a lake and benches and a "aunt-Emma-Shop" across the road, that it would by a pity, not to stop here for a drink (SPOILER!). 'prepared me for *one* stone a day - those who didn't gave a meaning, came into mind or were visited the next day for a second time. And finally: wrote a SOS to the owner - got all the help a cacher can wish; took today exclusivly for that target; reached the stone (had calculated direction and distance for preparation), took a 50-pence-throwaway-compass, counted my steps and...
fell on the knees and cried (did I already say: "tears"?)! GOT IT!

Took nothing; left a exclusive pen for you for to write down your expierences on paper, papyrus or the PDA. And now: HEADING FOR THE COFFEE. TFTC

gefunden 10. Juni 2014 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Für mich, als StützRad-fahrer war das eine "Besuche 10 Hauptstädte in 10 Stunden"-(Tor-)tur. 'bereitete die Touren akribisch vor. 'begann am 13. Mai auf dem Fahrrad mit dem ersten Stein. Die Runde sollte in 30 Tagen zu schaffen sein. Heute das Ziel erreicht! ... mit Blut, Schweiß, Tränen- besonders Tränen!
'machte jeden Fehler, den ein Newbie machen kann: Nahm Aufgabe 1 für Stein 1 und suchte und suchte...; fuhr zu einem Stein in "ganz-weit-weg-istan", wunderte mich, warum da keine Steinmetzspuren zu sehen waren, machte Photos, um zu Hause zu recherchieren, wunderte mich *nicht*, daß ganz nah ein Ort zu sehen war, wo es üblich ist, daß wichtige Steine stehen; mußte zweimal den gleichen Ort anfahren, weil die Photos und Notizen der Nacht zuvor unleserlich waren; führte eine Diskussion mit dem Cache-Owner, weil Archäologen im Internet andere Daten proklamierten; mußte meinem Fahrrad einen neuen Reifen kaufen; erreichte den finalen Stein, war zu jibbelig, um auf die Kontrolle und den Geochecker zu Hause zu warten; suchte im Wald mit meinen hand-errechneten Koordinaten 3 (!) Stunden lang die besch... Dose unter einen Baum, an dem ein Schild mit einem blauen Kreis angenagelt sein sollte (wie auf dem Spoiler-Photo :-); prüfte, enttäuscht, wieder zu Hause die Berechnungen wieder und wieder. Der Geochecker zeigte immer "rot".
Was ich vielleicht richtig gemacht habe: Ich radelte! 'sah in diesen 30 Tagen mehr von meiner schönen Heimat, als in den 5 Jahren zuvor, die ich nun hier lebe. 'nahm mir Zeit für eine Pause, jedesmal wenn sich eine Gelegenheit (oder Stein) dazu ergab. Manche Dörfer haben *so* liebevoll gestaltete Dorfkerne mit Teich und Bänken und Tante-Emma-Laden gegenüber der Straße, daß es schade wäre, sich hier nicht kurz niederzulassen (SPOILER!)
'bereitete mich auf "einen Stein am Tag" vor - die, die unverständlich waren, wurden archiviert oder wurden am nächsten Tag nochmal angefahren. Und schließlich: eine SOS-Frage an den Owner, der sofort, freundlich alle Hilfe gab, die ein Cacher sich nur wünschen kann. 'nahm heute exklusiv den letzten Stein als Ziel (Richtung und Entfernung vorher berechnet), nutzte einen 50-Ct-Kaugummi-Automaten-Kompass, zählte meine Schritte und...
fiel heulend auf die Knie! (sagte ich schon: "Tränen"?) HAB DICH!
Nahm nichts, ließ Euch einen exklusiven Schreiber, um Eure Fährnisse auf Papier, Papyrus, PDA bannen zu können.
und nun: auf zum Kaffee!
DFDC

gefunden Empfohlen 09. August 2013 Woody Woodpin hat den Geocache gefunden

Die Liste und eine Karte mit den eingezeichneten Punkten lag jetzt fast zwei Jahre im Cachemobil. Die ersten Steine in der Nähe meiner Arbeitsstelle suchte ich auch vor ewigen Zeiten auf, dann tat sich fast 1,5 Jahre nichts mehr, auf dieser Seite der A7 treibe ich mich selten herum.
In den letzten Monaten und Wochen war ich aber doch ab und zu hier und plante meinen Weg vorher so, dass ich auch jeweils ein paar der Steine aufsuchen konnte.
Nach vier Touren durch das Gebiet bis Kappeln hatte ich alles zusammen, berechnet und einen grünen Geochecker.
Heute war es dann endlich so weit, es war etwas Zeit übrig um zum Pre-Final zu fahren. Hier konnte dann auch dem letzten Stein seine Aufschrift entlockt und das Final berechnet werden.
Die große Dose konnte sich auch nicht so lange verstecken, sodass der Logeintrag schnell möglich war.
Fazit: Feine Idee, die in einem Rutsch oder auch langsam und sicher erledigt werden kann. Schon verblüffend, wie viele (Gedenk-)Steine es gibt und zu welchen Anlässen sie aufgestellt wurden, auf meine Touren fand ich ja auch noch viele andere (während und nach einem solchen Cache betrachtet man die Steine aus einem ganz anderen Blickwinkel, bisher waren sie einfach nur da, jetzt haben sie eine Bedeutung).
Die Empfehlung ist verdient, hat (lange) Spaß gemacht.
T4T$

gefunden 20. Oktober 2012 DieBadNauheimer hat den Geocache gefunden

3 Generationen an 3 Tagen on Tour. Wir haben die 29 Steine mit Ausflügen kombiniert und wirklich zauberhafte Stellen gefunden, die wir sonst nie entdeckt hätten. Super!!!! Und die Mühen wurden auch noch belohnt ... ;-)