Wegpunkt-Suche: 
 
Hermann Vogel Haus

von Trollmond     Deutschland > Sachsen > Vogtlandkreis

N 50° 25.059' E 011° 59.279' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 09. Dezember 2009
 Gelistet seit: 13. Dezember 2009
 Letzte Änderung: 15. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC9A70
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
1542 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Hermann Vogel Haus

Hermann Vogel bezeichnete sich selbst als romantisch-humoristischen Künstler und erlangte als Illustrator von Kinder- und Jugendschriften Bekanntheit.

 Hermann Vogel

Er wurde am 16. Oktober 1854 in Plauen als Sohn eines Baumeisters geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Plauen begann er 1873 zunächst in Leipzig Rechtswissenschaft zu studieren, wechselte aber bereits 1874 durch den Schriftsteller Joseph Victor von Scheffel bestärkt an die Dresdner Kunstakademie. Dort brach er sein Studium allerdings bereits 1875 ab und blieb der Akademie in späteren Jahren nur lose durch den Kompositionsverein "Mappe" verbunden.

Schneeweißchen und Rosenrot1877/78 reiste er zusammen mit seinem Vater zu Studienzwecken nach Italien. Nach dem Tod des Vaters zog er in dessen Plauener Haus und wirkte dort ab 1878 als Illustrator. Sein Talent und seine Beobachtungsgabe ließen ihn autodidaktisch zu einem der bedeutendsten spätromantischen Zeichner werden. 1887 siedelte er nach Loschwitz bei Dresden über. Einen zweiten Wohnsitz ließ er sich später auf dem Kirchpöhl im vogtländischen Krebes bauen, da er seiner Heimat und besonders dem Burgsteingebiet eng verbunden war. Er lebte fortan abwechselnd in Dresden und Krebes. Vogtländische Motive nahmen mit den Jahren einen immer größeren Stellenwert unter seinen Werken ein. Hermann Vogels Arbeiten, teilweise ergänzt durch selbstverfaßte Gedichte, sind zumeist gemütvoll und von einer starken Naturverbundenheit geprägt, die wohl auch dazu beigetragen hat, dass er sich für den Tier- und Heimatschutz einsetzte. Neben Märchenmotiven und idyllischen Landschaftsbildern kennzeichnen auch Vorbehalte gegen blinde Fortschrittsgläubigkeit und Massentourismus seine Werke. Er arbeitete für den Verlag Braun & Schneider und war Gründungsmitglied der Deutschen Künstlergesellschaft. Er zeichnete zudem Beiträge für die "Deutsche Jugend" von Julius Lohmeyer und regelmäßig für Fliegende Blätter. Seine frühe Anlehnung an die Nazarenische Kunst weicht später dem Biedermeier.

Illustrationen von Hermann Vogel erschienen unter anderem 1881 in den Auserwählten Märchen von Hans Christian Andersen, 1887 in den Volksmärchen der Deutschen von Musäus und 1891 in "Die Nibelungen" von Gustav Schalk. Zudem erschien 1896 bis 1899 das Hermann Vogel-Album in zunächst zwei Bänden. Band 3 (Bilder- und Geschichtenbuch) und Band 4 (Altes und Neues von Hermann Vogel) erschienen 1903 und 1908. 1909 wurde Hermann Vogel der Professorentitel verliehen. In den letzten Lebensjahren lebte er zurückgezogen, hatte aber noch regelmäßig Kontakt zu den Mitgliedern der sogenannten "Loschwitzer Kunstgenossenschaft". Er verstarb am 22. Februar 1921 in Krebes.

 

Aschenputtel


 

Nun zum Cache:

Der Startpunkt liegt an einer Informationstafel inmitten der Ortslage.

1. Welche Nummer hat die Tafel, welche Hermann Vogel thematisiert? Die Nummer = A.

2. In welchem Jahr erschien seine Druckgrafik "Der Schneekönig"? Die Jahreszahl = B.

3. In welchem Jahr ließ sich Hermann Vogel das Haus in Krebes bauen? Die Jahreszahl = C.

4. In welchem Jahr erhielt in Plauen-Haselbrunn eine Straße seinen Namen? Die Quersumme der Jahreszahl = D.

Nun geht es weiter zum schönen Hermann Vogel Haus. Hier befindet sich ein Museum zu Hermann Vogel sowie eine sehr gemütliche Ferienwohnung. Das Museum ist geöffnet von April bis Oktober, Do-So 10.00-12.00 Uhr und 13.00-16.30 Uhr.

5. Wie hieß der Zimmermann, der das Haus gebaut hat? Die Anzahl der Buchstaben seines Nachnamens = E.

6. Welche Märchenwesen erblickt man in den Schnitzereien am Haus? Feen: F=7; Zwerge: F=2; Hexen: F=5

Ein kleiner Zwerg
 

So, nun geht es ans nervige Rechnen für die Finalkoordinaten! Die Dose befindet sich bei:

 

 

N 50° (A+D+F).(B-C+1)A

 

E 011° (C*(F+D)*F-(300*E)-A+F)

 

 

 

Viel Spaß beim Suchen wünscht Euch Trollmond!

 

 

Das Hexenhaus aus Hänsel & Gretel - oder doch das Hermann Vogel Haus?  

 

 



free counters




  PrefixLookupNameCoordinate
available Question to Answer 00 START Die Informationstafel (Question to Answer) N 50° 25.059 E 011° 59.279
Note: Hier steht die Informationstafel zu Hermann Vogel (Rückseite).
available Trailhead 01 HAUS Hermann Vogel Haus (Trailhead) N 50° 25.121 E 011° 59.284
Note: Hier steht das Hermann Vogel Haus.
no coordinates Final Location 02 FINAL Das Versteck (Final Location) ???
Note: Suche die Dose unter Felsen hinter Steinen!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

hagre Sryfra uvagre Fgrvara

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Aschenputtel
Aschenputtel
Das Hermann Vogel Haus
Das Hermann Vogel Haus
Das Hermann Vogel Haus - Detail
Das Hermann Vogel Haus - Detail
Hänsel & Gretel
Hänsel & Gretel
Hermann Vogel
Hermann Vogel
Kleiner Zwerg
Kleiner Zwerg
Schneeweißchen & Rosenrot
Schneeweißchen & Rosenrot
Schneewittchen im Glassarg
Schneewittchen im Glassarg
Zwerge
Zwerge

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Burgsteinlandschaft (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hermann Vogel Haus    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 01. Mai 2014, 17:30 Kafindi hat den Geocache gefunden

Die Informationen wurde alle schnell ermittelt. Aber das Berechnen des Finals zog sich lange hin, da bei eigentlich richtiger Rechnung unwahrscheinliche Ergebnisse herauskamen. Irgenwann nach etlichem Probieren hats dann doch geklappt. Um 17:30 Uhr konnten wir uns ins Logbuch eintragen. TFTC Kafindi

gefunden 14. Mai 2011 as_611 hat den Geocache gefunden

Sehr nett, haben ganz schön suchen müssen. Lachend

gefunden 11. März 2011 Buckel01 hat den Geocache gefunden

Erst im dritten Anlauf gefunden, Danke fürs Zeigen

gefunden 18. Februar 2010 Schnuggl hat den Geocache gefunden

Dank Stern die Aufgabe gelöst,ich hätte ein Fernglas gebraucht.

Noch etwas gerechnet und los,durch tiefen Schnee zum Finale

gestapft und juhu auch gleich gefunden.

TFTC

Schnuggl+Stern