Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Räuber Hotzenplotz

von cachebeetle     Deutschland > Schleswig-Holstein > Pinneberg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 36.335' E 009° 51.193' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 18. Mai 2009
 Gelistet seit: 19. Dezember 2009
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC9AC3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
14703 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Räuber Hotzenplotz

Wer nun glaubt hier etwas über den sagenumwobenen Räuber Hotzenplotz von Otfried Preußler zu erfahren, den muss ich leider enttäuschen. Vielmehr geht es um eine Diebesbande die in Schenefeld sehr umtriebig war. Es war zu einer Zeit als in Schenefeld Gesetz und Ordnung noch nicht so genau genommen wurden. In dieser Zeit wurde Schenefeld gern mit dem rauen Wilden Westen verglichen. Erst als die ersten Gesetzeshüter ihr Amt antraten, wurde Schenefeld ruhig und sicher. Doch bis dahin hatte eine Diebesbande mit dem Namen „Räuber Hotzenplotz“ dicke Beute gemacht.

Als die Gesetzeshüter die Räuber Hotzenplotz Bande aufs Korn genommen haben um ihnen das Handwerk zu legen, mussten sie ihre Beute schleunigst verschwinden lassen. Was sie natürlich auch getan haben. Dabei soll die Bande äußerst kreativ vorgegangen sein. Obwohl im Laufe der Zeit fast alle Bandenmitglieder gefasst wurden, ist es den Gesetzeshütern bis heute nicht gelungen die Beute der Räuber Hotzenplotz Bande zu finden.

Natürlich wurden die Bandenmitglieder einem Verhör unterzogen und ich kann berichten dass die Gesetzeshüter nicht zimperlich waren, wurden doch nur zwei Hinweise als Beweismittel sichergestellt. Hier hatte jeweils der Kollege Zufall seine Hand im Spiel. Just in dem Moment als die beiden Bandenmitglieder ihren Hinweis verstecken wollten klickten die Handschellen zu.

Beweisstück A

Angeblich soll die Skizze einem Kartenausschnitt entsprechen. Der rote Punkt soll den Startpunkt angeben von wo aus man die Suche beginnen muss. Bekannt ist, dass sich diese Anordnung in Schenefeld befinden soll. Weiterhin ist bekannt, dass man vom roten Punkt 10 Schritte in Richtung des Pfeils gehen muss und dann noch einmal 10 Schritte nach rechts.

Beweisstück B

Leider konnte nur ein Teil dieser verschlüsselten Botschaft sichergestellt werden. Der andere Teil wurde dummerweise noch vor dem Zugriff der Gesetzeshüter vom Bandenmitglied versteckt.

Mittlerweile ist eine hohe Belohnung ausgesetzt worden. Die Gesetzeshüter hoffen auf die Mithilfe der Bürger. Trotz zahlreicher Aufrufe und Erhöhung der Belohnung ist es bis heute nicht gelungen die Beute ausfindig zu machen. Ich glaube es muß nicht erwähnt werden, dass die Beute aus puren Goldmünzen besteht. Übrigens darf sich der Finder als Belohnung gleich eine Goldmünze nehmen.
Wie kürzlich bekannt wurde, sollen sich in der Nähe des Verstecks zahlreichen dunkle Gestalten mit Vierbeinern aufhalten. Also seid auf der Hut. Und noch eins: die Bande bestand aus 5 Mitgliedern.


Wichtige Hinweise

1. Für den Cache müssen keine Zäune, Gräben oder sonstige Absperrungen überwunden werden. Bleibt auf den Wegen bzw. Trampelpfaden.

2. In der Nähe befinden sich Felder auf denen verschiedene Pflanzen gezüchtet werden. Respektiert die Felder und wählt ! nicht ! den kurzen Weg (auch wenn die Verlockung groß ist) sondern bleibt auf den Wegen bzw. Trampelpfaden.

3. Rohe Gewalt an den einzelnen Stationen ist nicht notwendig. Erst schauen dann mit Gefühl probieren. Ebenso die Hinweise mit Gefühl wieder verstecken. Falls Werkzeuge notwendig sind, befinden sich diese bei den Stationen (natürlich versteckt )

4. An einigen Station ist erhöhter Stealthmodus erforderlich. Falls Ihr von Muggels angesprochen wird, erklärt einfach was Ihr da macht

5. In Abhängigkeit von der Jahreszeit oder wenn es viel / stark geregnet hat, können Teile des Weges oder Trampelpfades matschig sein. Also entsprechendes Schuhwerk verwenden.

EILMELDUNG: Die Forensikabteilung der Gesetzeshüter hat ein neues Verfahren entwickelt, mit dem der Startpunkt besser ermittelt werden kann. Die Genauigkeit dieser Methode liegt bei 8 Meter.


Nun wünsche ich allen viel Erfolg und Spaß bei der Suche nach der Beute der Räuber Hotzenplotz Bande.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Va wrqre Fgngvba tvog rf rvara Uvag süe qvr sbytraqr Fgngvba. Va Fgngvba rvaf tvog rf rvara Uvag süe Fgngvba mjrv hfj.

Fgneg/Fgngvba 1: rfhnC ravryx ravr gsyvU ynzupanz - upvQ mgrF

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Räuber Hotzenplotz    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 15. Mai 2010 Raphael hat den Geocache gefunden

Beo und ich waren schon öfter hier und scheiterten jeweils an der 2. Station. Heute schwamm uns der Cache regelrecht entgegen. Aber so war es wohl nicht gedacht. Der Owner wurde informiert. Die nachfolgenden Stationen gingen recht gut. Der Final war auch super gemacht. Ein klasse Mystery. Ich sag nur,  machen. Ich hoffe, daß sich dieser Cache noch lange erhalten bleibt.
TFTC und Gruß von, Raphael.

 

 

gefunden Empfohlen 11. August 2009 Mairoa hat den Geocache gefunden

Auch wir hatten uns das erste Mal an diesem Cache versucht, als Station 1 nicht verfügbar war. Ausser ein wenig Rumgesuche an den potentiellen Stationen kam dabei nicht viel heraus.

Nachdem die Station 1 nun wieder repariert ist, haben wir uns gleich Montagabend daran gesetzt. Da wir die Gegend vorher schonmal genau untersucht hatten, fiel uns dort natürlich ziemlich schnell auf, was denn hinzugefügt wurde. Die einzige Frage war noch, wie kommen wir da ran. Aber auch dies war nach einer kurzen Untersuchung geklärt und sie gab ihre Informationen preis. Die nächsten beiden Stationen gingen gut von der Hand. Aber dann kam die Vierte. Eine gute Idee, was uns denn da erwarten sollte, hatten wir ja. Es dauerte jedoch eine Weile, bis wir die "Nadel aus dem Heuhaufen" gepuhlt hatten. Die Letzte konnten wir wieder schnell finden, wobei sich herausstellte das wir diese schon bei unserem ersten Versuch im Auge, aber zum Glück nicht genau hingeschaut hatten. Da wäre uns fast die ganze Runde entgangen. Da wir nun endlich alle Hinweise beisammen hatten, suchten wir uns eine ruhige Ecke und entschlüsselten die finale Position. Doch es war bereits so spät, das wir nicht mehr fündig werden konnten und den Abschluß auf den nächsten Tag verschoben.

Nur 18 Stunden später, nachdem die Tagesverpflichtungen erledigt waren, sind wir wieder losgezogen. Der Final konnte sich nun auch nicht mehr lange verbergen.

Das war eine klasse Runde. Der gehört auf jeden Fall zu unseren Highlights bisher.

Danke sehr sagen Mairoa und CG.