Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der vergessene See

von cachebeetle     Deutschland > Schleswig-Holstein > Pinneberg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 37.887' E 009° 50.284' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 05. September 2007
 Gelistet seit: 31. Dezember 2009
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC9B96
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
139 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Der vergessene See

Halstenbek ist eine kleine Gemeinde am Rande von Hamburg die im größten Baumschulgebiet der Welt liegt. Aber wirklich bekannt geworden ist Halstenbek durch das Versenken von „komischen“ Betoneiern im Erdreich. Doch dies ist eine Geschichte die an anderer Stelle erzählt werden soll.

Neben dem „Krupunder See“ gibt es einen weiteren See in Halstenbek der über die Jahre in Vergessenheit geraten ist. Nun wird manch einer sich fragen warum. Nun - um diesen besagten See ranken sich verschiedene Geschichten und Gerüchte die dazu führten, dass er von den Halstenbekern gemieden wurde. Man sagt der See beherbergt schaurige Wesen. Nur Unwissende wagen sich zum See.

Wie ich aus zuverlässigen Quellen erfahren konnte, gibt es am See Wesen, die jeden der sich hierher verirrt sofort zu Hunderten angreifen. Sie haben nur ein Ziel – den Lebenssaft ihres Opfers. Doch es soll einen magischen Trank geben, der wenn er richtig angewendet wird, einen vor diesen Plagegeistern schützen soll. Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen wo man diesen Trank finden kann. Also seit auf der Hut. Ein anderes Gerücht berichtet von einem Ungeheuer das im See leben soll. Es wird behauptet es sei ein direkter Nachfahre vom Ungeheuer von Loch-Ness. Es erscheint immer nur in den Dämmerstunden und verschlingt jeden der sich noch am See aufhält. Ich kann das bestätigen. An einer Stelle des Sees habe ich mit eigenen Augen zahlreiche Überreste von Gefressenen gefunden. Ihr glaubt mir nicht – seht selbst..

Erst vorgestern hat mir ein alter Mann eine weitere Geschichte ins Ohr geflüstert. Am See soll ein Schatz verborgen sein der von Furcht erregenden Gestalten beschützt wird. Nur derjenige der die Prüfungen besteht erweist sich als würdig und findet den Schlüssel zum Schatz. Sind es wirklich nur alles Sagen und Geschichten ? In alten Aufzeichnungen habe ich einige Prüfungen gefunden. 6 an der Zahl. Führen sie zum Schlüssel ?

1. Prüfung

Finde die Treppe mit den 10 + 2 Stufen. Sie bringt Dich auf den richtigen Pfad. Folge dem Pfad für ca. 250 m bis zur ehemaligen „Oase der Ruhe“. Nimm Dir Zeit und stärke Dich für die zweite Prüfung.

2. Prüfung

Die „Oase der Ruhe“ birgt eine geheime Botschaft. Nur wer sie findet ist dem Schatz ein Stück näher. Merke Dir die Botschaft gut denn Du wirst sie später brauchen.

3. Prüfung

Verlasse nun die „Oase der Ruhe“ und folge dem Pfad bis zur Halle des „Armen Händlers“. Hier suche den grauen Kreis im Gras. Stelle Dich in die Mitte und drehe Dich solange bis Du in Richtung der magischen Zahl aus der 2. Prüfung schaust. Hier findest Du die nächste geheime Botschaft.

4. Prüfung

Du scheinst würdig zu sein. Die 4. Prüfung besteht darin den „Sprechenden Stab der Weisen“ zu finden. Er ist schon sehr alt. Merke Dir gut was er Dir erzählt.

5. Prüfung

Gut, gut, eine letzte Botschaft gilt es zu finden. Nur wer sich auf das große Gitter der Gefressenen wagt und die Klagemauer gefragt bekommt wonach er sucht. Füge nun alle Botschaften in der richtigen Reihenfolge zusammen und Du kennst die Lage des Schatzes. Aber halt, eine letzte Prüfung musst Du noch bestehen.

6. Prüfung

Nun wird sich entscheiden ob Du wirklich würdig bist. Die geheimen Botschaften verraten Dir die Lage des Schatzes, doch nur wer im Besitz des Schlüssels ist, ist wirklich würdig. Der Schlüssel wird von einem gebrochenen Riesen bewacht. Entreiße dem Riesen den Schlüssel und Du wirst Reichtum und Ehre erlangen.



Wichtige Hinweise

1. Für den Cache müssen keine Zäune, Gräben, Bahngleise oder fremde Grundstücke betreten werden. Alle Prüfungen befinden sich in der Nähe des Pfades.

2. Für den Cache bzw. den einzelnen Prüfungen wird kein spez. Werkzeug benötigt und wenn dann ist es beim Cache versteckt. Das einzige was mitgebracht werden sollte ist Stift und Papier um die Hinweise notieren zu können. Natürlich gehen auch elektronische Notizmöglichkeiten ;-).

3. Bitte tarnt alle Prüfungen wieder so das sie nicht von Muggeln gefunden werden können. Ggf. auf Hinweis bei den einzelnen Prüfungen achten. Legt den Schlüssel wieder in sein Versteckt zurück und tarnt ihn wie vorgefunden. Ach und bitte beim Schlüsselversteck keine rohe Gewalt anwenden. Dies gilt übrigens für alle Verstecke. Es muss nichts verbogen, geknickt oder sonst wie verformt werden.

4. Hinweise, Werkzeuge und/oder andere Gegenstände bleiben bei den jeweiligen Stationen. Es gibt keinen Grund diese zur nächsten Station mitzunehmen.

5. In Abhängigkeit der Jahreszeit oder wenn es viel / stark geregnet hat, kann der letzte Teil des Pfades teilweise matschig sein. Also entsprechendes Schuhwerk verwenden.

6. GANZ WICHTIG. Das in der Nähe befindliche Bahngleis braucht nicht betreten werden !!


Nun wünsche ich allen viel Erfolg und Spaß beim bestehen der Prüfungen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ceüshat 2: Nz Fgno qrf teüara Nyyrfserffref
Ceüshat 3: Vpu frur jnf jnf Qh avpug fvrufg haq qnf vfg Ebg
Ceüshat 4: Qerv fvaq rvare mh ivry
Ceüshat 5: 1) ahe jre onynapvrera xnaa svaqrg jb anpu re fhpug, 2) rgvrfrrf rtvmybu, DF A = 25, B = 40
Ceüshat 6: Re geätr vua hagre frvarz Znagry va pn. 1,80 Uöur

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der vergessene See    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 02. Mai 2013, 21:00 Fleder-Maus hat den Geocache gefunden

Von dem Gefahren des Gewässers hatte ich schon vor einiger Zeit gelesen. Hatte schon einmal ins Auge gefasst die Prüfungen vor der Arbeit zu absolvieren aber mehr als ´ne Stunde früher aufstehen - Neeee - Der frühe Vogel kann mich mal!
Die Neugierde war zu groß und so machte ich mich heute auf dem Heimweg bereit für den Kampf mit der wilden Bestie ;-)
Der Einstieg war schnell gefunden und dann kam gleich die große Nullnummer. Oh nee - gleich an der Oase der Ruhe - Das kann doch nicht! Schnell das Knochenwürfel-Omen befragt und eine passende Deutung bekommen - DANKE - Also wenn das eine Hand voll ...... sind dann muss der Owner ein Riese sein!
Ab dann flutsche es aber. Der Kreis der Unterwelt war schnell gefunden und die magische Zahl wies klar auf zwei Verdächtige. Volltreffer! Und weiter geht´s!
Bis ich den Stein der Weisen heben konnte, musste ich ein paar Hundemuggel abwarten. Heute war hier echt viel los - obwohl der Weg ja quasi direkt ins Verderben führt aber das wussten die scheinbar alle nicht!?
Plötzlich erstreckte er sich er vor mit - Der See! Eine unheimliche Ruhe erfüllte den Ort. Was war das - Eine Bewegung auf dem Wasser! Das Ungeheuer existiert wirklich - sogar zwei davon! Ich konnte ein Foto machen - Man kann es ganz genau erkennen ;-O Scheinbar hatte es heute aber keinen Hunger mehr, da es sich nicht wirklich für mich interessierte. Kein Wunder - Die ganzen Jogger und Hundemuggel, die ich nicht wieder zurückkehren sah! Naja dann lassen wir heute Ungeheuer mal Ungeheuer sein!
Respektvoll und vorsichtig pirschte ich mich am Ufer zum Gitter der Gefressenen. Trieben da Körperteile ? Irgendetwas sammelte sich dort auf jeden Fall! Dieser Gestank !?
Gott sei Dank hatte das Ungeheuer heute wohl einen Riesendurst und den halben See leer getrunken, so dass ich die Klagemauer trockenen Fusses erreichen konnte. Jetzt war alles beisammen - schnell kombiniert - letzte Überprüfung - passt!
Da fehlte doch noch was - Der Schlüssel! Auf der Suche nach dem gebrochenen Riesen hatte ich erst viel zu kleinspurig gedacht und nichts gefunden. Als ich den Suchradius in der Himmelsrichtung erweiterte erblickte ich hin dann. DAS war wahrlich ein gebrochener Riese! Man hörte förmlich wie der Wald unter seinen letzten Schritten gebebt haben muss. Der Riese schien muss schon vor langer Zeit in einen tiefen Schlaf gefallen sein. So konnte ich fluchs den Schlüssel vom Hals reissen.
Schnellen Schrittes eilte ich in Richtung Reichtum und Ehre - hört sich super an ;-) Ein wenig kam ich mir vor wie Artus der das Schwert Exkalibur befreien musste. Doch der Lohn übertraf meine kühnsten Träume! Da lag er vor mir der Schatz: Ich musste meine Augen verdecken, weil das Gold und die Edelsteine in der Sonne so hell erstrahlten! Ich nahm so viel meine Taschen tragen konnten und flüchtete mit Ehre erfüllt und zufrieden zurück zur S-Bahn.

Das war wirklich eine tolle Runde! Der Spannungsbogen steigerte sich bis zum Ende. Tolle Bastelarbeiten dabei. Highlight Station 5 & 6. Das war mein Cache Nr. 238 und so langsam habe ich meine Lieblingscache-Art gefunden. Liebevolle Multis wie diesen hier! Danke für den abwechslungsreichen Cache und das Zeigen des vergessenen See´s sagt der Ritter von der Fleder-Maus! Schleifchen ist obligatorisch!

Hinweis 14. April 2011 cachebeetle hat eine Bemerkung geschrieben

Da offensichtlich das Interesse über Opencaching.de diesen cache zu finden nicht :-( wirklich sehr gross ist, wird der cache nun archiviert.

Der cache ist weiterhin auch geocaching.com gelistet.

Gruß

cachebeetle

gefunden 13. Mai 2010 CH Trio hat den Geocache gefunden

Vielen Dank für diesen sehr gelungenen Cache.

Hatten einige Schwierigkeiten, auch mangels adäquater Ausrüstung. Nachdem wir uns mit bestens ausgerüsteten Cachern verbündet hatten, lief es dann sehr gut. Auf der Zielgeraden nochmals leichte Schwierigkeiten wegen Zahlen-Kuddel-Muddel, letzlich aber Cache gehoben und einen sehr vergnüglichen Nachmittag erlebt.

Team Lilly

 

gefunden 24. April 2010 TalonKarrde hat den Geocache gefunden

Nachdem wir heute zuerst auf Mysterie-final-tour waren, wollten wir nun doch noch einen schönen Multi machen. Diesen hier haben wir nun schon sehr lange auf unserer To-Do-List.
An Station 2 hatten wir dann ein klein wenig Probleme... Kurzerhand musste das Gnu dann als Telefonjoker her. Naja - hätten wir mit ein klein wenig mehr Geduld auch so gefunden. Anschliessend lief dann alles glatt. Ein paar Angelmuggel störten zwischenzeitlich noch, aber die haben wir dann ausgesessen.

Vielen Dank für diese echt nette Dose!

TalonKarrde

gefunden Empfohlen 28. Januar 2009 Mairoa hat den Geocache gefunden

Puuh.
Der hier hat länger gedauert. Am 18. konnten wir nur bis zum Stab der Weisen vordringen. Gestern hielten wir dann endlich den Stab der Weisen in der Hand. Da es aber schon dunkel war, ging es erst heute bis zum Final.

Wir hatten viel Spass. Jede Station war anders gemacht als ihr Vorgänger. So kam keine Langeweile auf.
Dieser Multi gehört mit zu den schönsten die wir bisher gelöst haben.

Vielen Dank für Diesen.