Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Steinbruch "Wagenschmier" Medebach-Küstelberg

von FonsB     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Hochsauerlandkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 13.024' E 008° 35.186' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:15 h   Strecke: 0.2 km
 Versteckt am: 13. Mai 2009
 Gelistet seit: 18. Januar 2010
 Letzte Änderung: 19. Mai 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC9CE9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
1 Ignorierer
235 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Steinbruch "Wagenschmier"

Entlang der Straße von Winterberg nach Küstelberg führte bereits im Mittelalter die Heidenstraße, die wichtigste Ost-West-Verbindung von Thüringen und Sachsen nach Köln. Zu dieser Zeit sind hier schon die Wagen und Karren im lehmigen Untergrund eingesunken, woher wahrscheinlich auch der Namen "Wagenschmier" rührt. Ursache dafür war das lehmige Lockergestein, das besonders bei Nässe recht glatt und glitschig werden konnte.
Seit dem 19. Jahrhundert wurde das Lockergestein abgebaut und fand Verwendung als Dichtungsmaterial für den Damm- und Wegebau.

Im Steinbruch ist ein Lockergestein zu sehen, das als Bänderschutt bezeichnet wird. Die frühere Bezeichnung "Schieferkies" ist heute nicht mehr gebräuchlich. Das Gestein setzt sich zusammen aus schwach verlehmten, eckigen Platten aus geschiefertem Tonstein und Schluffstein unterschiedlicher Größe. Durch die unterschiedliche Größensortierung der Gesteinsplatten entstand die deutliche Schichtung bzw. Bänderung, von welcher auch der Name Bänderschutt zeugt.

Die Gesteine - hier durchweg Schiefer - wurden während der Eiszeiten im Pleistozän (vor etwa einer Million Jahre) von der höher gelegenen Region hinter dem Steinbruch während der Auftauphasen als sogenannte Fliesserden talwärts transportiert. Sie füllten das damals vorhandene Oberflächenrelief aus, das zu späterer Zeit wieder eingeebnet wurde. Durch unterschiedliche Fliessgeschwindigkeiten bildete sich die typische Bänderung und die dachziegelartige Lagerung aus.

Um den Cache zu loggen, beantwortet bitte folgende Fragen:
1. Wann wurde der geologische Untergrund dieser Region am Meeresboden abgelagert und aus welchen beiden Gesteinsarten besteht er?
2. Wo sieht man heutzutage eine Dachziegellagerung im geologischen Sinn?
Die Antworten findet ihr bei N 51° 13.017 E 008° 35.197
Bitte stellt außerdem ein Foto von Euch mit eurem GPS mit dem Steinbruch im Hintergrund ein. Vielleicht setzt ihr euch dafür auf die Bank. N 51° 13.023 E 008° 35.190
Bitte schreibt die Lösungen nicht in eure Logs, auch nicht verschlüsselt.
Logs ohne Foto und Freigabe werden nicht akzeptiert und gelöscht.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Teilgebiet der Stadt Winterberg (Info), Naturpark Rothaargebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Steinbruch "Wagenschmier" Medebach-Küstelberg    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 03. Oktober 2016 FonsB hat den Geocache archiviert

gefunden 26. Juli 2012 marsipulami0815 hat den Geocache gefunden

Auf unserer heutigen Etappe über den Rothaarsteig, kamen wir auch hier vorbei und konnten die notwendigen Informationen sammeln.

TFTC
marsipulami0815
Marcus + Claudia

gefunden 25. Februar 2012 Vater und Sohn hat den Geocache gefunden

Vom 19.02.-26.02.2012 haben wir eine erholsame Woche im Landhotel Grimmeblick verbracht.
Neben Entspannung, Ski fahren und Wellness wurde natürlich auch fleißig gewandert und einige Caches gesucht. Dabei kämpften wir uns durch hohen Schnee und auch durch Matsch.

Dieser hier war der 26. von 26 besuchten Caches.



Gruss und Danke an Anka07 für diesen tollen Cache

gefunden 18. November 2011 Eifelbaer hat den Geocache gefunden

Auf der Heimreise sind wir hier vorbeigekommen und haben einen Zwischenstopp eingelegt - danke fürs Zeigen.
TFTC Team Eifelbaer

gefunden 02. November 2011 kruemelmonster hat den Geocache gefunden

Das Earthdings  ;) lag - wie zahlreiche weitere Steinbrüche (fleissige Geologen) - auf dem Weg (Rothaarsteig). Interessant, aber just for the records: Ein Geocache ist für mich etwas mit Dose zum Suchen. Kann natürlich jeder so sehen, wie er will.
Danke
8|