Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Die Sage vom Annaberg

 Rundwanderung entlang des sagenumwobenen Annabergs von St. Michael

von AustrianRanger     Österreich > Südösterreich > Östliche Obersteiermark

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 20.062' E 015° 01.499' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 21. Mai 2009
 Gelistet seit: 31. Januar 2010
 Letzte Änderung: 14. Februar 2017
 Listing: http://opencaching.de/OC9D84
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
92 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich

Beschreibung   

Aktueller Hinweis: Winterpause 2010/2011 - das gilt auch für Luzifer. Yell
Natürlich kann der Cache weiterhin gesucht werden, aber bei Schnee bzw. Eis ist meiner Meinung nach das Risiko schon SEHR groß.
Besser wieder in der Frühlingssonne die Runde genießen. CoolCoolCool
Gleich an dieser Stelle - eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Cacher-Jahr wünscht
AustrianRanger
 

Viele von Euch haben sicher schon den lang gezogenen Annaberg mit dem Annaberg-Denkmal im wunderschönen Ort St. Michael gesehen und sich vielleicht die Frage gestellt: "Warum hat er diese seltsame Form?".
Dieser Multi-Cache verrät Dir die Lösung, wobei Du so ganz nebenbei den Ort St. Michael retten sollst Smile.
Der kleine Rundweg führt über den Annaberg mit vielen kleinen Aussichtspunkten über St. Michael. Es sollte beachtet werden, dass ein kurzer aber sehr steiler Anstieg von ca. 50 Höhenmeter dabei ist. Weiters müssen entlang des Berggrats hin und wieder die Hände benutzt werden und an einer Stelle eine Leiter hinuntergestiegen werden. Es ist jedoch keine Stelle 'ausgesetzt' und Schwindelfreiheit ist absolut nicht notwendig! Die Runde ist ca. 2 km lang und sollte mit festem Schuhwerk in ca. 1 - 1,5 Std. ohne Probleme zu lösen sein. Parkmöglichkeit gibt es direkt neben der Stage 1.

So, nun zum Cache ...

Die Sage vom Annaberg


Es war einmal vor langer, langer Zeit ... NEIN - JETZT!
Der kleine Ort an der Mündung der Liesing in die Mur wird von Unheil bedroht. Die Einwohnern bitten Dich als Profi-Cacher das Unheil abzuwenden indem Du einen Schutzpatron an Stage 1 findest.

Stage 1 "Bildstock":
N 47° 20.062'
E 015° 01.499'
Was hält der Schutzpatron in seiner rechten Hand? A = Anzahl der Buchstaben des gesuchten Worts

Super, Du hast den Schutzengel Michael gefunden und das kleine Dorf "Sankt Michael" getauft, alle sind glücklich bis auf ... LUZIFER!
Er ist so erzürnt, dass er alle Einwohner von St. Michael ertränken möchte. Dies sollte durch das Ausdehnen des Gebirges über die Mur geschehen. Deshalb spricht der Teufel zu seinen Gehilfen:
"Fasst an, fasst an! Schon kräht der schwarze Hahn; denn wenn der weiße Hahn schreit, ist aus unsere Zeit!" Deine Aufgabe ist es nun, den weißen Hahn am Annabergdenkmal schreien zu lassen, bevor Luzifer das Gebirge bis zur Mur ausdehnt! Dazu musst Du die Aufgaben bei den einzelnen Stages lösen, den geheimen Weg auf den Annaberg finden und so schnell als möglich das Denkmal erreichen. Luzifer hat bereits mit der Ausdehnung (bei Stage 5) begonnen und dabei zahlreiche Hinweise hinterlassen ...
Gehe den 'Waldweg' entlang weiter zu Stage 2 und finde den von Luzifer geteerten Baum.

Stage 2 "Telegrafenmasten":
N 47° 20.182'
E 015° 01.567'
Welche beiden Ziffern aus Blech hat Luzifer hinterlassen und befinden sich unter der blechernen Ziffer '0' auf dem Masten? B = Ziffer (nicht Zahl)

Weiter geht's zum Heldenfriedhof. Dieser darf am Tag betreten werden und ein Gang auf das Plateau ist empfehlenswert. Wieviele Kreuze sind am Friedhof zu sehen?  :-) Nein - Scherz, ich bin nicht Luzifer. Die Frage bezieht sich auf die Tafel am Eingangstor.

Stage 3 "Heldenfriedhof":
N 47° 20.248'
E 015° 01.590'
Zähle die Punkte auf allen Umlauten auf dieser Tafel. C = Anzahl der Umlautpunkte

Nun geht es zur 'Energiequelle' von Luzifer. Achtung - es gibt hier mehrere Tafeln, also "schau genau"!

Stage 4 "Trafostation":
N 47° 20.296'
E 015° 01.601'
Wieviel Leistung (in kVA) hat der Trafo mit der Bezeichnung '+ UMS03'? D = Trafoleistung in kVA

So, nun schau links hinter dem Trafohäuschen - hier beginnt der geheime Weg auf den Annaberg. Der Weg führt gerade auf den Berg hinauf und ist sehr steil - es sind jedoch nur ca. 50 Höhenmeter zu überwinden. Oben am Sattel angekommen stehst Du nun am Ausgangspunkt von Luzifers 'Tat'. Rechts von Dir siehst Du einen 7-stämmigen Ahornbaum. Luzifer hat Dir eine Markierung mit einer Zahl hinterlassen.

Stage 5 "Ahornbaum":
N 47° 20.321'
E 015° 01.664'
Welche Zahl steht auf der rot-weiß-roten Wegmarkierung? E = Zahl

Folge nun diesem markierten Weg entlang zu Stage 6. Vergiss dabei nicht, auch immer wieder einen kurzen Blick auf St. Michael zu werfen.

Bei Stage 6 angekommen findest Du eine gelbe Tafel. Wenn Du nun Angst vor Luzifer hast, dann kannst Du in diese Richtung in den darauf genannten Ort flüchten.

Stage 6 "Wegweiser":
N 47° 20.258'
E 015° 01.662'
Wieviele Buchstaben hat der Fluchtort? F = Buchstabenanzahl

Der Weg ist steinig und daher haben Dir die Einwohner von St. Michael bei Stage 7 eine Leiter zur Verfügung gestellt um rechtzeitig das Denkmal erreichen zu können.

Stage 7 "Leiter":
N 47° 20.206'
E 015° 01.639'
Wieviele Sprossen hat die Leiter? G = Sprossenanzahl
(Info: Die 'verstärkte' Sprosse zählt nur einmal.)
Unterhalb der Leiter hast Du den grauen Hahn befreit und dieser kräht nun lautstark. Jetzt bricht bei Luzifer die Hektik aus und er macht mächtig Druck auf seine Gehilfen. Du kommst auf dem Weg zu Stage 8 bei einer kleinen Brücke vorbei. Genau bei dieser ist einer der Gehilfen von Luzifer gestolpert. Du nutzt dieses Missgeschick aus und erreichst Stage 8 - das Wahrzeichen von St. Michael, welches auch im Wappen zu erkennen ist.

Stage 8 "Annabergdenkmal":
N 47° 20.096'
E 015° 01.618'
Welche Farbe haben die Blütenkörbe (innen) der Blumen auf dem Wahrzeichen? H = Buchstabenanzahl der Farbe

SUPER - Du hast den weißen Hahn befreit und dieser krähte, noch bevor Luzifers Gehilfe von seinem Sturz wieder aufstehen konnte. Somit muss Luzifer mit seinen Gehilfen wieder in die Hölle zurückkehren und St. Michael bleibt verschont.
Als Dankbarkeit zeigen Dir die Einwohner nun den Schatz:

Final Stage "Schatz":
N 47° 20.(D - A*B - C - H)'
E 015° 01.(E*G*C - F*H - F - H)'

Der Annaberg, der bis zur Mur ausgezogen wurde, erinnert uns noch heute an das nicht vollendete Werk des Teufels.


Rückweg:
Du kannst links vom Denkmal bei
N 47° 20.102'
E 015° 01.628'
den markierten Weg bis zur Straße folgen und dort rechts am Waldrand in der Wiese entlang direkt zum Parkplatz zurückgehen.

Viel Spaß beim Suchen!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

yvaxf uvagre qre Onax

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Sage vom Annaberg    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

gefunden 07. Juni 2014 AnnaMoritz hat den Geocache gefunden

Da der Cache nicht vom Owner archiviert wurde und bei GC auch noch 16 Monate nach unserem Fund weiterhin gefunden wurde, trage ich auch hier bei den Log nach.

Nach der x-ten Umplanung für die nächsten beiden Tage mit den ersten Stages des Multis Steirischer 02: Gleinalpe schlug ich Cezanne noch diesen Multi als Auftakt vor.

Sehr nett und eine kleine angenehme Überraschung, das Wegerl und der Mini(kletter)steig, trotzdem war ich mit offenen Sandalen nicht underdressed. Verstärkte Sprosse haben wir keine gesehen bei der Leiter, die Variable hat aber gepasst.

Am Rückweg allerdings hätte ich mir lange Ärmel und eine lange Hose gewünscht bei dem vielen stacheligen und brennenden Zeugs in vollem Wachstum am überwucherten Weg. Nesselausschlag von Brennnesseln hat aber auch was für sich, da ist die Ursache wenigstens sicher bekannt. ;)

Danke für den kleinen, feinen Multi am Annaberg und TFTC

OC-Team archiviert 07. Juni 2013, 17:35 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

gefunden 10. September 2009 fam.feuerstein hat den Geocache gefunden

Unser 500. Cache (auf geocaching.com)

Beim Vorbeifahren haben wir uns schon immer gefragt, was dieses Bauwerk auf dem Hügel denn sein soll. Wir haben auch überlegt, einen Cache raufzulegen und bei der Gelegenheit alles zu erkunden. Gott sei Dank haben wir es nicht getan, denn so konnten wir uns auf einen abenteuerlichen Wettlauf mit dem Belzebub machen. Die Story und die Stages waren großartig, manche Passagen waren aber für wilmas Nerven ein etwas zu starker Tobak. Alleine wäre es überhaupt kein Problem, aber die Sorge um unsere bam-bams brachte sie ein wenig aus dem Gleichgewicht. Apropos Gleichgewicht: Die Beiden haben die Sache ziemlich gut gemacht. Wir müssen ihnen halt schön langsam ein wenig mehr zutrauen.

Wir sind wirklich froh, uns diesen Cache als 500er ausgesucht zu haben und können ihn uneingeschränkt weiterempfehlen.

IN: 12Phoenix11 Coin No. 017, geschliffener Stein, Mülltonne
OUT: Pickerl, Herz

TFTC, fam.feuerstein

Bilder für diesen Logeintrag:
wilma und die bam-bamswilma  und die bam-bams
LeiterLeiter

gefunden 29. Juli 2009 divingbrothers hat den Geocache gefunden

Der erste Cache des Tages mit hügelwühler und rabat, und dann gleich ein wirklich netter!!! Sowas... Da hat die Ex-Hügelwühlerin Anna sogar ihren eigenen Berg samt Sage [:)] Dieses Kreuz sieht man ja von unten immer wieder, aber mal rauf zu gehen, und begleitet von einer netten Geschichte, war ein schöner Start in den Tag. Die Terrainwertung hat durchaus auch ihre Berechtigung ;) tftc