Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Akte X - Verschwunden

von Geoborkis     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Bitterfeld

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 36.698' E 012° 17.561' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 20. Februar 2010
 Gelistet seit: 20. Februar 2010
 Letzte Änderung: 04. August 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC9E17
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
149 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Story

Story

 

Story

 Textversion für mobile Geraete

 Fox Mulder und Dana Scully sind in Deutschland einigen Erscheinungen auf der Spur, die noch nicht so richtig einen Sinn ergeben wollen. Mulder befragt einige ehemaligen Mitarbeiter einer Firma die in den neuen Fall verstrickt zu sein scheint. Scully ist allein unterwegs einige Zeugen zu befragen. Doch soweit kommt sie nicht. Als sie aus dem Auto heraus merkwuerdige blaue Lichter und Stimmen vernimmt, haelt sie an und will deren Herkunft auf die Spur kommen. Sie steigt aus dem Wagen und waehlt Mulders Nummer um ihn von den Vorkommnissen zu unterrichten. Mulder will Scully soeben anweisen auf ihn zu warten und keinen Alleingang zu starten, da bricht die Verbindung schon ab... Mulder laesst Scullys Wagen über die amerikanische FBI Zentrale orten und erfaehrt so die zuletzt empfangenen Koordinaten und bekommt einen Lageplan vom angrenzenden Gelaende der ihm sicher bei den Ermittlungen weiterhelfen wird.
Mittlerweile war es dunkel geworden und Mulder machte sich so langsam wirkliche Gedanken was wohl mit Scully passiert sein mag. Er hoffte das er es nicht schon wieder mit Herrn Morse und Herrn Braille zu tun bekommt und auch das blaue Licht beunruhigte ihn... Das sind alles schon wieder sehr merkwuerdige Vorfaelle. Passen genau in deren Muster.
Langsam naeherte er sich einem offenstehendem Tor und suchte nach Hinweisen die auf Scullys Aufenthaltsort hindeuteten. Und tatsaechlich, die Spur schien heisser zu werden. Er fand einen Schnipsel Papier. Genau von der gleichen Sorte auf der Skinner schon lange ominoesen Nachrichten erhielt. Mulder orderte hiesige Agenten an um ihn bei der Suche nach Scully und der Aufklaerung des Falls behilflich zu sein. Sie trafen sich am Tor, denn allein nimmt man keine Ermittlungen dieser Groessenordnung auf...
Was haben die Herren mit all dem zu tun? In den Akten war immer wieder von EGCA zu lesen. Bitte helft mit bei der Aufklaerung. Wir zaehlen auf euch. Wir haben hier das erste Mal mit solch einem grossen Fall zu tun und haben die Untersuchungen fuer die beiden FBI Agenten nach bestem Wissen und Gewissen vorbereitet. Falls ihr mit den Ermittlungen ins Stocken kommt, dann scheut euch nicht Kontakt mit dem Innendienst  - uns - aufzunehmen.
 

 

 

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Akte X - Verschwunden    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 19. Mai 2012 paraflyer hat den Geocache gefunden

Zwei schöne Tage standen Pontifex417 und mir bevor und diese haben wir genutzt für eine Handvoll toller Lost Places und Nachtcaches zwischen Magdeburg und Leipzig. Zwar gebe ich nicht soooo viel auf Jubiläen und viel Feierei bei einer Cache-Nullung - doch zwischendurch ist es doch mal ganz nett was Besonderes zu machen.

Daher suchten wir uns diesen hübschen Nachtcache aus, von dem man schon soviel Gutes gehört hat. Bei leichter Dämmerung am Parkplatz bekamen wir erst einen Schreck, da bereits mehrere Autos auf die einbrechende Dunkelheit zu warten schienen. Jedoch waren nur 3 Personen in den Startlöchern, der Rest bereits beim Zusammenpacken.

Zwar war besagtes wartendes Team so lieb uns vorzulassen, doch bereits an der ersten Stationen hatten wir Tomaten auf den Augen und somit dauerte es nicht lange, bis man eingeholt wurde und wir beschlossen haben, zu fünft die Runde zu laufen.

Als "unbekanntes Team" haben wir aber ein gutes selbiges gebildet, jeder konnte sich einbringen und somit fluppsten wir gut von Station zu Station. Einige wenige Male hakte es und eine Station verlangte soviel von uns ab (GANZ GROSSE TOMATEN AUF ALLEN AUGEN), dass uns ein weiteres Team einholte. Dank ihnen konnten wir dann endlich weiterziehen, bis kurz vor dem Finale irgendwie ALLE nochmal zusammenkamen.

Ich habe aufgehört zu zählen, aber 10 Leute waren wir sicherlich. Somit dauerte es auch nicht lange, bis man nach diesem langen Tage endlich "Fund" rufen konnte.

Danke an dieser Stelle an das tolle zusammengewürfelte Team - ohne euch wäre es kein Jubiläum geworden - und den Owner für's Legen dieser kniffeligen Stationen, wirklich nicht ohne! Der Cache bleibt sicherlich noch lange in Erinnerung und wie schon am Abend erwähnt: "Wenn man weiß wo die Stationen sind, ist es gar nicht mehr so schwer!" icon_smile_big.gif

gefunden 19. April 2012 Fussel84 hat den Geocache gefunden

Was für ein toller Nachtcache. Gute und abwechselungsreiche Stationen. Geile Lokationen. Einpaar Stationen haben wir zwischendurch übersprungen, aber wir blieben immer auf Scullys Spuren. Eine tolle Story die sich bis zum Ende durchzieht. WEE88,Nolen3218, Fussel84, Motzki81, CAT-O D, Onos und Bub89 haben hier ihre Agentenqualifikation gut beweisen können. Der rastende LKW-Fahrer hat zwischendurch die Aufmerksamkeit vom Cache in seine Richtung geleitet, aber da wir im Stealth-Modus unterwegs waren dürfte er kein Verdacht schöpfen. Zwischendurch hat Bub89 seine Position am Beobachtungspunkt eingenommen um uns den Rücken freizuhaltenn. Zum Abschluss trafen wir noch auf zwei lokale-Cacher die dann ihre Runde begannen.
DFDC

Viele Grüße aus Westfalen

gefunden 18. April 2010 mariane hat den Geocache gefunden


Bei diesem Cache taten wir uns mit den Streusels, der Kleenen, water&sun und Vista-Freund etwas schwer.

Bereits der Einstieg war schleppend, es hieß, die Station 1 sei weg. Wir suchten natürlich trotzdem, fanden sie aber auch nicht. Problematisch hier: man ist den Muggels wie auf einem Präsentierteller ausgeliefert – also nicht wirklich durchdacht und so wundert es auch nicht das wir kurz vor der Abreise von den Anwohnern gefragt wurden, warum in letzter Zeit hier so vielen Leute ein und aus gehen. Unsere Antwort Industriefotografie befriedigte nicht wirklich, aber jedem muss man Geocaching auch nicht erklären müssen. Es wäre doch viel besser gleich in einem Gebäude geschützt anzufangen – nur so als Anregung.

Mehr durch Zufall fand sich dann Station 2, zumindest der erste Teil davon, der Rest blieb uns verborgen trotz absuchen „aller“ Etagen. Während vier oben suchten suchten drei unter weiter und wurden fündig, unteranderem auch eine defekte Technikstation, danach wurde es zum Länderspiel, naja fast denn zwei Stationen fanden wir nicht, eine davon haben wir übergangen obwohl das nicht geht und nur dank Nummerierung fiel uns das überhaupt auf.

Kurz vorm Final war dann nochmal Knobeln angesagt, zwei bekannte Wörter konnte dank Einzelbildschritten zweifelsfrei erkannt werden, der Rest ergab keinen Sinn und auch sonst und überhaupt. Machen wir es kurz, das war zu viel und zu schnell machte keinen Spaß.

Den Final fanden wir trotzdem und sogar ohne TJ, denn wir kannten nur einen und wohlte heute nicht. Natürlich gab es da noch ein Problem. Die fehlende Station 1 und 5. Die 5 hatte dann die Kleene noch erspähen können, den Rest konnte formal kombiniet werden. Eine Story haben wir etwas vermisst.

Viele Dank an unser Team und die Owner und liebe Grüße,
mariane + Tapsi

in Coin

gefunden 26. Februar 2010 JonnyQuiek hat den Geocache gefunden

Donnerwetter, eigentlich war es ein Frevel von uns diesen Cache zu suchen, denn es war unser vierter Jahrestag. Na ja, wir wollten ja einen besonderen Abend verbringen und das ist wirklich gelungen. Nachdem unsere beiden Blackberrys gemeldet hatten, dass in der nahen Umgebung ein Cache veröffentlich wurde. Also haben wir fettebemme+schatz angerufen. Zufällig war auch der raznz_snasna grad dort zu Gast. Also schnell noch die EGCA fertiggemscht und los gehts. Doch dann fiel uns auf, dass uns ein wichtiges Instrument fehlte. Da stellte sich dann natürlich die Frage: "Wo bekommt man das um diese Uhrzeit noch her?" Und wie es der Zufall will (Jonny baute gerade schon meinen Rechner auseinander wegen dem benötigten Instrument), klingelt Jonnys Handy. Wir dachten erst es seien fettebemme und raznz, sie das Instrument doch noch gefunden haben, aber nein: Es war der Clyde. Die erste Frage war, was wir wohl heute Abend täten und unsere erste Festellung war, dass er ja das besagte Instrument hat. Also schnell verabredet und los gehts.

An den Parkkoordinaten angekommen haben wir nur kurz geplauscht und dann ging die Suche schon los. Die erste Station war dank fettebemme schnell gefunden. Und weiter gings. Bereits an der nächsten Station haben wir uns gefragt, ob das so sein muss, aber dann haben wir (Jonny+schatz) die zündende Idee gehabt und den Hinweis gefunden. Clyde (von Bonny&Clyde aus Dessau) fand das gar nicht lustig, da er an der besagten Stelle schon gesucht hatte. Dann mussten wir mal eine kurze Pause einlegen, weil ein gruseliger weißer Transporter gefühlte 10 min vor dem Gelände halt machte. Das war schon der erste Grund für uns zwei Schätze wieder nach Hause zu fahren. Aber nein, weiter wurde gesucht. Und dann auch gefunden. So ging es immer weiter. Für uns Schätze wurde es immer schlimmer mitzugehen, weil es immer gruseliger wurde. Aber alleine zum Auto zurückgehen und warten bis sie fertig sind, kam für uns natürlich auch nicht in Frage. Und hilfreich konnte ich (Jonnys Schatz) dann auch noch sein. Als wir zwei Schätze uns dann relativ sicher fühlten, sprangen RoAn um die Ecke. Wir haben fast einen Herinfarkt bekommen. Zum Glück hats fettebemme ohne Schäden überstanden [;)]. Dann war es für die Mädels aus. Wir haben uns nur noch versucht an irgendjemanden festzuklammern, um nicht alleine zu sein. Und da raznz_snasna uns ständig beteuerte er wär der erste der wegrennt, haben wir meistens ihn genommen, in der Hoffnung er würde uns mitziehen. Irgendwann dann haben wir endlich den Hinweis zu den Finalkoordianten in den Händen gehabt. Die Frage war jetzt nur noch wo und wie??? Also gings mit verschiedenen Taktiken weiter, bis wir es endlich gefunden haben. Doch auch da fiel uns auf, dass wir ein bisschen was vergessen hatten. Also wurde weiter versucht bis es klappte. Wir Mädels (einschließlich raznz_snasna) wollten nur noch nach Hause, also gingen wir nach dem Fund des Finals zurück zum Auto während die anderen noch den Bonus suchten.

Am Auto angekommen, fiel raznz auf, dass er in einen fäkalen Haufen getreten war, also Schuh aus und rausgestellt, bis die anderen kamen. Nicht nur raznz kam nicht so sauber wieder von der Suche zurück. Auch an uns anderen wurden deutliche Spuren hinterlassen.

Alles in Allem ein sehr gelungener Cache. Er ist gut auch im Dunkeln machbar, aber dann nur als kleines Grüppchen. Unseren zwei Schätzen nach zu urteilen, würden wir ihn wahrscheinlich nicht nochmal im Dunkeln machen, wahrscheinlich auch nicht, wenn wir in einer Gruppe wären.

So jetzt bin ich fertig mit meinem Bericht.

TFTF

[^] STF [^] im Team mit fettebemme+schatz, raznz_snasa, und (Bonny&) Clyde

MfG
JonnyQuiek+Schatz

P.S. Da die rechtmäßigen Erstfinder ihren Lohn aus dem Final nicht eingelöst haben, haben wir es als größeres Grüppchen dann nachgeholt.

@ RoAn: War schön, dass wir uns mal kennengelernt haben, aber die Umstände hätten etwas besser sein können. [:P]

Out: 2 Coins
In: Gummihandschuhe